Erfahrungen mit Panasonic Lumix TZ-8/TZ-10

Das Forum für die kompakten, Prosumer und Bridge Modelle unter den Digitalkameras diverser Hersteller.

Moderator: ft-team

KaoTai
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 5031
Registriert: Sa Aug 06, 2005 2:45 am

Erfahrungen mit Panasonic Lumix TZ-8/TZ-10

Beitragvon KaoTai » Do Feb 17, 2011 11:33 pm

Hier im Forum wird momentan ziemlich oft (auch von mir) die Panasonic Lumix TZ-8 oder TZ-10 empfohlen.

Sie liest sich gut von den technischen Daten und ist auch positiv getestet worden.
Und wenn sie so gut und wertig ist wie meine alte Lumix FX-01, dann kann man zufrieden sein.

ABER:

Hat jemand von Euch wirklich eigene Erfahrungen mit diesen Kameras ?

Sind die wirklich so gut wie hier geschrieben wird ?
Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt!



KaoTai
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 5031
Registriert: Sa Aug 06, 2005 2:45 am

Beitragvon KaoTai » Sa Feb 19, 2011 5:02 pm

Keiner ?
Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt!

Benutzeravatar
adlatus
postet sehr oft!
Beiträge: 546
Registriert: So Jul 13, 2008 8:19 pm
Wohnort: bei Heinsberg | NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon adlatus » So Feb 20, 2011 2:00 pm

Hallo allerseits,

ich habe das Posting erst jetzt gesehen. Daher antworte ich erst jetzt.

Ich habe die TZ10 bei einer Feier mal unter meinen "Fittichen" gehabt und kann zumindest einen ersten Eindruck schildern. Für einen hieb- und stichfesten Testbericht reicht das aber keinesfalls ;)

Wenn man sich die Kamera optisch und von der Verarbeitung betrachtet, dann macht sie einen sehr guten Eindruck und punktet. Die Größe ist für eine "immerdabei" sehr zu empfehlen.

Auch überzeugend ist der riesige Brennweitenbereich, den die TZ10 abdeckt. Mit einem BW-Bereich von 25-300mm deckt sie einen wie ich finde riesigen Bereich ab.

Man kann in verschiedenen Modi fotografieren. So z.B. in einer intelligenten Automatik, Zeit- und Blendenautomatik. Aber auch manuell kann man in die Konfiguration eingreifen. Die Automatiken machen schon ganz ordentliche Aufnahmen. Mir gefiel aber der manuelle Modus besser, weil ich da die volle Kontrolle über meine Testschüsse hatte.

Die Bildschärfe ist mehr als nur zufriedenstellend. Was mir aber auffiel ist, dass die besten Bilder bei ISO bis 400 entstanden sind und bei höheren ISO-Werten (800) die Qualität abnimmt. Aber hier muss man sich schon darüber im Klaren sein, dass wir von einer Kompaktkamera sprechen. Und dafür waren selbst diese Aufnahmen ok. Ohnehin sind bei wie fast allen Kompakten ISO-Werte nur bis 400 ISO zu verwenden.

Die TZs von Panasonic gelten generell als ziemlich anfängersicher. Viel üben wird man da also nicht müssen. Ich denke, dass für einen interessierten Fotoanfänger für die reine Bedienung der Kamera 1 Stunde reicht.

Ich glaube, dass ich da zuschlagen werde und mir neben meiner "fetten" Nikon D300 die TZ10 (anklicken) als immerdabei zulegen werde.

Zumal die Preise wirklich in Ordnung sind:TZ10 (anklicken)

Grüsse und stets gutes (Foto)Licht

daimos
postet oft
Beiträge: 388
Registriert: Mi Nov 03, 2010 11:08 pm
Wohnort: Siegburg

Beitragvon daimos » So Feb 20, 2011 7:02 pm

Hi,

ich habe die TZ8 und habe damit meinen kompletten Island Urlaub gemacht. Auch sonst hab ich die oft dabei, wenn ich meine 7D nicht mitschleppen mag.

Bislang habe ich etwa 1500 Fotos damit gemacht, bishin zu 1 Minute Belichtung bei Polarlichtern. Aus meinen Island Bildern habe ich einen Fotokalender auf A3 gemacht und an Weihnacht oft verschenkt. Viele Leute sagten, dass man es einfach sehe, dass ich ne 7D habe :)

Hast Du spezielle Fragen zu der Cam? Ein allgemeines "sind die wirklich so gut?" kann ich jedenfalls klar mit "Ja" beantworten.

Gruß,
Guido

PAT
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: Mo Feb 28, 2011 11:19 am

Beitragvon PAT » Mo Feb 28, 2011 6:35 pm

Die TZ8 un die TZ10 unterscheiden sich nur in ein paar Details.
Der größte Unterschied ist der, dass die TZ10 noch einen GPS-Empfänger hat, ob man das braucht, steht auf einem anderen Blatt.

Des Weiteren hat die TZ10 (im Unterschied zur TZ8) folgende Merkmale:
- AVCHD-Format
- Mini-HDMI-Anschluß
- 3" TFT mit 460.000 Bildpunkten (statt 2,7" mit 230.000 Bildpunkten bei der TZ8)

KaoTai
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 5031
Registriert: Sa Aug 06, 2005 2:45 am

Beitragvon KaoTai » Mo Feb 28, 2011 7:22 pm

PAT hat geschrieben:Die TZ8 un die TZ10 unterscheiden sich nur in ein paar Details.


Hallo "PAT".

Du hast das zwar gut gemeint, aber die Datenblätter der beiden Lumixe habe ich natürlich schon gelesen.
Ich habe sogar soviel technisches Verständnis, daß ich mit vielen der Fachbregriffe dort etwas anfangen kann.
Und weil sie von der Papierform her passen, sind sie ja in meiner engsten Wahl.

Mir ging es mehr darum, wer eigene praktische Erfahrungen mit diesen Kameras hat.
Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt!

PAT
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: Mo Feb 28, 2011 11:19 am

Beitragvon PAT » Di Mär 01, 2011 11:24 am

Mit meinen Angaben wollte ich nur darauf hinweisen, dass der Unterschied gering ist und dass meiner Meinung nach die TZ8 reicht, wenn man auf die genannten Features verzichten kann.

Ich persönlich besitze die TZ10 und habe mich vor deren Kauf auch mit dem Unterschied zur TZ8 beschäftigt. Der GPS-Chip ist mir relativ egal, die Videofunktionen waren schon eher interessant. Und der Mehrpreis war mir auch egal.

KaoTai
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 5031
Registriert: Sa Aug 06, 2005 2:45 am

Beitragvon KaoTai » Di Mär 01, 2011 12:07 pm

Der GPS-Chip wäre für mich ein deutliches Plus an der TZ-10 gegenüber der TZ-8 weil ich sie vor allem für Wanderungen und Motorradtouren will.

Allerdings habe ich gehört, der sei ein rechter Stromfresser.
Sind die Akkulaufzeiten deiner TZ-10 noch akzeptabel ?

(Der Akku meiner alten Lumix FX-01 ist wirklich gut, besondern wenn man bedenkt daß er schon 5 Jahre alt ist.)
Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt!

PAT
postet ab und zu
Beiträge: 12
Registriert: Mo Feb 28, 2011 11:19 am

Beitragvon PAT » Di Mär 01, 2011 2:17 pm

Zur Akkulaufzeit mit aktiviertem GPS kann ich leider nichts sagen, da ich die Funktion bislang nie gebraucht habe und daher GPS deaktivert habe.

Es kommt halt darauf an, wielange der Akku halten soll. Ich meine mal irgenwo was von ca. 300 Fotos (mit deaktivierten GPS) gelesen zu haben, mit GPS soll das sogar nur noch ein Drittel ausmachen. Aber ich würde sagen, dass hängt auch noch von anderen Faktoren ab, zudem habe ich noch nie bewusst darauf geachtet.

Ich persönlich bin mit der Akkulaufzeit zufrieden, nichtsdestotrotz habe ich zwei Ersatzakkus für jeweils ca. 10 Euro gekauft und mindesten einen immer dabei, der passt ohne Probleme zusätzlich in die kleine Fototasche, die ich dazu gekauft habe.

KaoTai
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 5031
Registriert: Sa Aug 06, 2005 2:45 am

Ich bin doch nicht blöd ...

Beitragvon KaoTai » Sa Mär 12, 2011 3:17 pm

Ich mache ja eigentlich keine Werbung.

Aber eine große Elektro-Markt-Kette bietet im Rhein-Neckar-Raum die TZ-10 gerade für 211 Euro an.

Da habe ich heute zugeschlagen - Erfahrungsbericht folgt.
Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt!

daimos
postet oft
Beiträge: 388
Registriert: Mi Nov 03, 2010 11:08 pm
Wohnort: Siegburg

Beitragvon daimos » Sa Mär 12, 2011 6:23 pm

Das ist preiswert, zu dem Kurs habe ich die TZ8 gakauft.

Zur Akkulaufzeit: Ich bin in meinem Island-Urlaub mit einem Akku so 1,5 bis 2 Tage hingekommen, habe die Laufzeit aber auch nicht ausgereizt. Die 300 Bilder auf einen Akku halte ich für realistisch.
Alle Verallgemeinerungen sind falsch!

KaoTai
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 5031
Registriert: Sa Aug 06, 2005 2:45 am

Re: Ich bin doch nicht blöd ...

Beitragvon KaoTai » Mi Dez 21, 2011 9:31 pm

KaoTai hat geschrieben:Aber eine große Elektro-Markt-Kette bietet im Rhein-Neckar-Raum die TZ-10 gerade für 211 Euro an.


Das habe ich auch noch nicht erlebt:

http://www.idealo.de/preisvergleich/Mei ... 79295.html

Ein kompakte Digitalkamera steigt im Preis!

Binnen 9 Monaten um 40% !! :shock:

Oder hat die Kamera ihren Wert behalten und die Kaufkraft des Euro ist um 40% gefallen? :evil:

Die Restposten der TZ-10 werden ja zu höheren Preisen gehandelt als das Nachfolgermodell TZ-22!


Sollten etwa Empfehlungen auf Fototalk eine so große Marktmacht haben?
Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt!

Fredy33
postet oft
Beiträge: 367
Registriert: Di Apr 17, 2012 11:32 pm

Beitragvon Fredy33 » Mi Dez 25, 2013 9:11 pm

Die Panasonic TZ8 hatte ich wegen ihrer relativ langen Brennweite gekauft. Mit 300mm Brennweite kann ich noch etwas anfangen. An Kompaktkameras die nur bis 120mm Brennweite haben, habe ich kein Interesse. Kompaktkameras die 600mm Brennweite besitzen, haben schon viel zu kleine Blenden (Schönwetterkameras). - Offenblende F3.5 und schlechter, Endblende im Tele F6.9.

An der TZ8 könnte die Anfangslichtstärke im Weitwinkel besser sein.
Durch die hohe JPG Komprimierung besitzt die TZ8 einige Bildfehler. Deutlich erkennbar an Schornsteinen / Dachfirsten am blauen Himmel. Es ist ein deutlicher durchsichtiger Saum erkennbar. Im Rauschverhalten kann mich die Kamera bei Iso 400 schon nicht mehr so richtig überzeugen. Auch der Blitz ist etwas Lichtschwach.


Zurück zu „Kompaktkameras + Prosumer Digitalkameras“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste