Neu:

  Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

  ❤ SPENDE für den Ausbau unserer Community ❤



    🌹 Danke für Eure Unterstützung 🙏


Superzoom oder DSLR? Die Suche nach der besten Reisekamera

Welche Digitalkamera ist die richtige für mich? Kompakt oder DSLR?

Moderator: ft-team

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Mär 17, 2009 10:35 am

Guten Morgen,
nachdem ich nun noch mal eine Nacht drüber geschlafen und über meine Prioritäten nachgedacht habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen die Pentax K20D erstmal aus zu klammern, auch wenn mich der Wetterschutz sehr anspricht.

Auf der anderen Seite habe ich es auch auf einer Motorradtour durch Laos und Kambodscha nicht geschafft meine Digicam oder mein Powerbook zu zerstören. Ich glaube das bleibt auch in Zukunft erstmal so...

Dazu kommt noch das mir ein taugliches Live View einfach wichtig ist. Schon klar das es nicht taugt für das ernsthaft Fotografieren, aber ganz will ich die Freiheit einfach mal 'draufhalten' zu können noch nicht aufgeben :)

Wie ich das sehe bleiben dann erstmal die EOS 450D, die Sony Alpha 350 und die Olympbus E-620 übrig, wobei letztere schon ein Preis-Ausreisser nach oben darstellt. Hat Nikon nicht auch noch irgendwas in der Liga und mit brauchbarem Live-View?

An die höherpreisigen Modelle will ich mich erstmal nicht ranwagen. Immerhin kann ich noch nicht ganz sagen wie lange und viel ich letzten Endes dann wirklich Fotografiere. Da kaufe ich mir lieber später ein paar hochwertige Linsen, die ich zum nächstbesseren Body mitnehme.

Überhaupt kann ich bis jetzt sehr wenig zur Olymups finden, ist die überhaupt schon draussen? Verkauft wird sie wohl schon, aber viele Test-Berichte scheint es nicht zu geben :)

Die Sony und die Olympus benutzen auch beide den Four-Thirds Standard, das heisst Objektive sind austauschbar zwischen den beiden Systemen oder? Wie kann man denn den Gebrauchtmarkt für Objektive beurteilen?

An der Olypmus finde ich auch das Kit-Objektiv ganz interessant, weil es schon eine recht kurze Brennweite hat und anscheinend auch 'was taugt'. Davon abgesehen hat sie als einzige einen in die Kamera integrierten Stabilisator - wahrscheinlich keine schlechte Sache als Anfänger... :)

In die Sony habe ich mich noch nicht großartig eingelesen, wobei ich Sony als Firma auch überhaupt nicht mit DSLRs in Verbindung gebracht hätte.

Für die EOS spricht natürlich das schon angesprochene Objektive-Tauschen. Wobei besagter Kumpel (haben gestern noch mal telefoniert) wohl auch nur ein zusätzliches Objektiv hat, das relativiert die Sache noch mal. Davon abgesehen ist das Ding wohl irgendwie der Standard im Anfänger-Bereich, ob das für mich persönlich irgendwie von Vorteil ist vermag ich nicht zu beurteilen.

Also ich denke die Olypmus könnte es werden, ganz sicher bin ich mir aber noch nicht, wobei ich es auch nicht sooo eilig habe, Abfahrt der nächsten Reise ist im August 8)

Es dankt
der Toast

P.S.: Filme machen ist erstmal rausgeschmissen aus den Prioritäten und wie ich das sehe läuft in dem Segment auch gar keine mit normalen Batterien, oder?

Gast

Beitrag von Gast » Di Mär 17, 2009 10:58 am

Toast mit Gurken hat geschrieben: Dazu kommt noch das mir ein taugliches Live View einfach wichtig ist. Schon klar das es nicht taugt für das ernsthaft Fotografieren, aber ganz will ich die Freiheit einfach mal 'draufhalten' zu können noch nicht aufgeben :)
Wie ich das sehe bleiben dann erstmal die EOS 450D, die Sony Alpha 350 und die Olympbus E-620 übrig, wobei letztere schon ein Preis-Ausreisser nach oben darstellt. Hat Nikon nicht auch noch irgendwas in der Liga und mit brauchbarem Live-View?
Die Eos 450D hat kein brauchbares LiveView. Zum Vergleich:
Olympus und Sony speichern Informationen in den Objektiven, wodurch der Af erstmal in die Nähe des Schärfepunktes "rast", und dann noch langsam nachkorrigiert. Die Canon ist von Beginn an langsam, braucht gefühlte 4-6 Sekunden zum Scharfstellen.
Toast mit Gurken hat geschrieben:Die Sony und die Olympus benutzen auch beide den Four-Thirds Standard, das heisst Objektive sind austauschbar zwischen den beiden Systemen oder? Wie kann man denn den Gebrauchtmarkt für Objektive beurteilen?
Nein, Sony benutzt nicht den FT-Standard. Dazu mehr weiter unten.
Toast mit Gurken hat geschrieben:An der Olypmus finde ich auch das Kit-Objektiv ganz interessant, weil es schon eine recht kurze Brennweite hat und anscheinend auch 'was taugt'.
Hat es nicht. Ja, die tatsächliche Brennweite liegt bei 14mm, aufgrund des (Link wurde entfernt) von FT. Allerdings spielt für den Anwender nicht die Brennweite, sondern die Wirkung eine Rolle. Je kleiner der Sensor, desto kleiner die Brennweite bei gleichbleibendem Bildwinkel wenn man fotografiert. Daher haben Kompaktkameras immer Brennweiten von 4-18mm oder so ähnlich.
Ein 14-45 an FT hat eine KB-äquivalente Wirkung von einem 28-90.
Ein 18-55 an APS-C hat eine KB-äquivalente Wirkung von einem 27-82,5. :!:
Bei FT muss man die Brennweite mit 2 multiplizieren, bei Canon mit 1,6, bei den übrigen (auch Sony) mit 1,5.
FT hat eben den kleinsten Sensor.
Gut sind die Kit-Optiken von Oly bereits, stimmt - haben sie mit Pentax gemeinsam...
Toast mit Gurken hat geschrieben:Davon abgesehen hat sie als einzige einen in die Kamera integrierten Stabilisator - wahrscheinlich keine schlechte Sache als Anfänger... :)
Alle Sonys sind auch mit Bildstabi ausgerüstet, genauso wie Pentax und Olympus.
Toast mit Gurken hat geschrieben:In die Sony habe ich mich noch nicht großartig eingelesen, wobei ich Sony als Firma auch überhaupt nicht mit DSLRs in Verbindung gebracht hätte.
Die führen das sehr bekannte Minolta-Bajonett weiter - dh, man kann auch die älteren Minolta-Objektive benutzen.
Sony selbst hat auch Optiken, klar - entweder lassen sie von Zeiss bauen, oder sie bauen Optiken von Zeiss - das weiß ich nicht.
Die haben einige absolut hervorragende Linsen im Programm, sind aber teuer - im Vergleich zur genauso guten Konkurrenz.

Ich selbst würde, trotz der Minolta-Tradition, nicht ins Sony-System einsteigen. Allerdings habe ich auch andere Anforderungen als du - dir würde ich eine Alpha 300 empfehlen. Die ist wie die 350er, hat aber 4MP weniger. Und das ist gut so, bedeutet es doch weniger Bildrauschen.

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6878
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Di Mär 17, 2009 11:12 am

Toast mit Gurken hat geschrieben:..Wie ich das sehe bleiben dann erstmal die EOS 450D, die Sony Alpha 350 und die Olympbus E-620 übrig, wobei letztere schon ein Preis-Ausreisser nach oben darstellt. Hat Nikon nicht auch noch irgendwas in der Liga und mit brauchbarem Live-View?

450D ist gut, aber für Deinen Zweck nicht so doll, A350 hat 15 Mp und da würde ich lieber die A300 nehmen, und E-620 ist eine Neuheit, die wohl in ein paar Wochen lieferbar ist nehme ich an. Nikon D60 bietet leider kein Live-View, das gibts erst ab D90, die kann auch Film:
(Link wurde entfernt)

Also wenns billig sein soll und neu, wirds wohl die canon 450D werden, aber halt mit Einschränkungen beim Live-View. Die anderen, in meinen Augen interessanteren Kandidaten, hatte ich bereits erwähnt.

fibbo

fotopaul
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Di Mär 17, 2009 9:22 am

Beitrag von fotopaul » Di Mär 17, 2009 1:45 pm

Toast mit Gurken hat geschrieben: Hat Nikon nicht auch noch irgendwas in der Liga und mit brauchbarem Live-View?
...ich verfolge den thread und möchte eine Frage hierzu einwerfen, die relevant sein könnte.

Ich hatte vor einiger Zeit eine Nikon, die kurz nach Ende der Garantiezeit plötzlich ablebte: nicht reparierbarer Totalschaden wg. defektem Hauptchip - aus welchem Grund auch immer. Es ging wohl einigen Leuten so, so dass ich mich fragte, ob Nikon da nicht die Lebensdauer "optimiert" hat, und mir vornahm: nie wieder Nikon.

Ist die Zuverlässigkeit und damit Vertrauenswürdigkeit von Nikon inzwischen wieder besser geworden?

Gast

Beitrag von Gast » Di Mär 17, 2009 1:46 pm

fotopaul hat geschrieben:Ist die Zuverlässigkeit und damit Vertrauenswürdigkeit von Nikon inzwischen wieder besser geworden?
Sie war nie schlecht, du hattest scheinbar nur blödes Pech. Und jetzt back to topic :wink:

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Mär 17, 2009 3:04 pm

Hallo,
ich denke wir können das erstmal abschliessen. Was mich betrifft werde ich warten bis die Olympus 620 erhältlich ist und mich dann zwischen Olympus, Canon und Sony entscheiden.

Ich räume allerdings der Olympus die besten Chancen ein. Wie's aussieht ist das eine schöne nicht zu große Kamera mit recht viel Potential. Wenn sie noch gut in der Hand liegt dürfte sie es werden.

Nur eine letzte Frage hätte ich noch: Teleobjektive habe ich schon viele gefudnen für Four Thirds, nur welches Weitwinkel würdet ihr denn empfehlen? Darf auch gerne eine Festbrennweite sein, Pancake wäre auch voll in Ordnung :)

Danke :)

Gast

Beitrag von Gast » Di Mär 17, 2009 3:23 pm

Toast mit Gurken hat geschrieben:Nur eine letzte Frage hätte ich noch: Teleobjektive habe ich schon viele gefudnen für Four Thirds, nur welches Weitwinkel würdet ihr denn empfehlen? Darf auch gerne eine Festbrennweite sein, Pancake wäre auch voll in Ordnung :)

Danke :)
Ein Tele-Pancake? Wovon träumts du Nachts? :wink:

Im Ernst, nicht machbar... Telebrennweiten kann man bei Oly gut kaufen - ein scharfes und günstiges Tamron 70-300 (100€!) biete an einer Oly schließlich bereits einen äquivalenten Brennweitenbereich von 140-600. Das ist viel. :wink:

Problematisch wirds allerdings bei Weitwinkelbrennweiten. Generell hat Oly sehr wenige Optiken, bei WWs kann man da auch nciht auf fremdhersteller zurückgreifen - die da enorm günstiger sind. Das gilt für viele Optiken, nicht nur WWs...

Wenn es denn die Oly werden soll, bitte sehr. Aber nur um das nochmal zu verdeutlichen: Die Sony Alpha 300/350 hat den schnellsten AF bei LiveView, ungleich schneller als die Olys. Die können allerhöchstens mit SWD-Optiken dagegen anstinken, wenn überhaupt.
Als Normalobjektiv gibt es da zB ausschließlich das 12-60/2,8-4 SWD für 1299€ UVP. Generell siehts mit lichtstarken optiken eher düster aus, aus obengenanntem Fremdhersteller-Problem.

Die üblichen Stadard-Optiken haben nämlichh alle nur wenig WW an den Olys, wegen des bereits erwähnten Cropfaktors.

Also, für mich wär das nichts, aber das muss jeder selbst entscheiden.

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Mär 17, 2009 4:16 pm

Ich suchte ein Weitwinkel-Objektiv :)

Aber das hast du ja auch schon beantwortet :D

Werner_B.
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2010
Registriert: Mi Nov 16, 2005 9:20 am
Wohnort: Raum München

Beitrag von Werner_B. » Di Mär 17, 2009 7:58 pm

:shock:
Zuletzt geändert von Werner_B. am Mo Aug 13, 2012 10:08 pm, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld, und der Meister sorgt sich ums Licht."
(Georg IR B.)

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Mär 17, 2009 11:56 pm

Hallo,
die GH-1 sieht wirklich gut aus, nur kostet die auch gleich 1500€. Leider ist das schon zu deutlich über Budget :)

So um die 900 hätte ich irgendwie aufbringen können, aber danach wird die Luft halt wirklich dünn...

Der Anfänger wird dann auch noch einen Haufen Kram anschaffen, den die meisten hier wahrscheinlich sowieso im Schrank liegen haben, Stativ, Foto-Tasche, 3500 Datenträger um die Fotoflut zu bewältigen, usw. usf. :)

Vielleicht packe ich morgen noch mal ein Abstecher zum Mediamarkt/Saturn/Promarkt und probiere mal das Live View von der EOS 450D aus.

Falls mir das reicht, dann wird die es, ansonsten schaue ich mich noch mal um. Irgendwann muss man ja auch mal anfangen zu fotografieren :roll:

Gast

Beitrag von Gast » Mi Mär 18, 2009 12:04 am

Genau, nun ma Butter bei die Fische! :wink: :wink: :wink:

Gast

Beitrag von Gast » Mi Mär 18, 2009 1:12 am

Toast mit Gurken hat geschrieben:die GH-1 sieht wirklich gut aus, nur kostet die auch gleich 1500€. Leider ist das schon zu deutlich über Budget :)
:?:

Idealo spuckt mir (Link wurde entfernt) aus...

Benutzeravatar
WOschod
postet ab und zu
Beiträge: 36
Registriert: Sa Mär 07, 2009 12:38 pm
Wohnort: Freising / Dresden

Beitrag von WOschod » Mi Mär 18, 2009 10:11 am

Hosentaschenagent hat geschrieben: Die Eos 450D hat kein brauchbares LiveView. Zum Vergleich:
Olympus und Sony speichern Informationen in den Objektiven, wodurch der Af erstmal in die Nähe des Schärfepunktes "rast", und dann noch langsam nachkorrigiert. Die Canon ist von Beginn an langsam, braucht gefühlte 4-6 Sekunden zum Scharfstellen.
Halt den AF im Liveview auf "Quickmodus" stellen. Dann ist das Bild mal kurz weg und danach scharf. Was bei der 450D allerdings mehr nervt, ist, dass im LV das Fokussieren nicht über den Auslöser läuft.

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mi Mär 18, 2009 1:37 pm

WOschod hat geschrieben:
Hosentaschenagent hat geschrieben: Die Eos 450D hat kein brauchbares LiveView. Zum Vergleich:
Olympus und Sony speichern Informationen in den Objektiven, wodurch der Af erstmal in die Nähe des Schärfepunktes "rast", und dann noch langsam nachkorrigiert. Die Canon ist von Beginn an langsam, braucht gefühlte 4-6 Sekunden zum Scharfstellen.
Halt den AF im Liveview auf "Quickmodus" stellen. Dann ist das Bild mal kurz weg und danach scharf. Was bei der 450D allerdings mehr nervt, ist, dass im LV das Fokussieren nicht über den Auslöser läuft.
Wie denn sonst? Extra Knopf?

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mi Mär 18, 2009 2:24 pm

Hallo,
ich möchte an dieser Stelle noch mal allen danken die mich hier so ausführlich beraten haben :D

Werde nun gleich zur Tat schreiten und mit bei Amazon die EOS 450D bestellen. Dann wird 14 Tage ausprobiert, ob sie auch meinen gehobenen Ansprüchen genügt :lol:

Gekauft wird das Kit mit dem 18 - 55 Objektiv. Das 17 - 85 Kit hätte es mir eigentlich angetan, aber die Linse soll nix taugen, nach allem was ich gelesen habe...

Danke nochmal ich werde von nun an fleißig mitlesen :roll:

Antworten

Zurück zu „Digitalkamera Kaufberatung“