❤ Ihre SPENDE für das FOTOTALK Forum ❤



    🌹 Danke für Ihre Unterstützung 🙏


Ich habe mal so GAR KEINE Ahnung....

Welche Digitalkamera ist die richtige für mich? Kompakt oder DSLR?

Moderator: ft-team

Antworten
lilactime
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Di Feb 22, 2011 5:35 pm
Wohnort: Emmerthal

Ich habe mal so GAR KEINE Ahnung....

Beitrag von lilactime » Di Feb 22, 2011 5:46 pm

....und hätte trotzdem gern ne nette Kamera bis 700 Euro etwa :D

Eigentlich möchte ich nur hochwertige Bilder von meinem Hund schießen, hauptsächlich.

Was eignet sich in dem Preisrahmen denn eurer Meinung nach am besten für Tierfotografie??

Ich hatte bis jetzt ne Lumix, aber die macht die Bilder nicht in der Qualität, in der ich sie mir vorstelle.

Grüße

lilac

daimos
postet oft
Beiträge: 385
Registriert: Mi Nov 03, 2010 10:08 pm
Wohnort: Siegburg

Beitrag von daimos » Di Feb 22, 2011 7:05 pm

Ich glaube, in der Preisklasse kommt die Pentax K-x oft gut weg. Mit nem 18-55 und nem 50-200er Objektiv kriegt man die für etwas über 620 Euronen.

(Link wurde entfernt)

Ansonsten hat nen Freund von mir ne Canon EOS 550D und ist damit auch sehr zufrieden.
Alle Verallgemeinerungen sind falsch!

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4940
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Ich habe mal so GAR KEINE Ahnung....

Beitrag von Cano » Di Feb 22, 2011 9:49 pm

lilactime hat geschrieben: Eigentlich möchte ich nur hochwertige Bilder von meinem Hund schießen, hauptsächlich.
Ohne Ahnung wird das nichts. :wink:

Undine
postet oft
Beiträge: 121
Registriert: Di Dez 05, 2006 9:09 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Undine » Di Feb 22, 2011 10:37 pm

Da muß ich Cano Recht geben.

Ohne Ahnung bist Du mM am besten mit einer kleinen Kompaktknipse bedient, die sicherlich gute Hunde-Bilder machen kann und mit der Du einfach draufhalten kannst (bitte ohne Blitz).

Ohne Ahnung mal eben 700 € auszugeben, halte ich für Verschwendung.
Vielleicht probierst Du einfach mal ein bisschen aus, was Du wie ablichten willst, bis Du eine Ahnung davon hast, was Du brauchst und dann auch gezielter suchen kannst.

Benutzeravatar
bodi
postet oft
Beiträge: 135
Registriert: Mi Feb 16, 2011 1:39 am
Wohnort: Ja

Re: Ich habe mal so GAR KEINE Ahnung....

Beitrag von bodi » Di Feb 22, 2011 10:55 pm

lilactime hat geschrieben:
Ich hatte bis jetzt ne Lumix, aber die macht die Bilder nicht in der Qualität, in der ich sie mir vorstelle.

lilac
Das muss nicht unbedingt an der Kamera liegen :lol:

Gruß
bodi

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Di Feb 22, 2011 11:35 pm

Wenn Du in einen Laden gehst und sagst, daß Du für 700 Euro die bestmögliche Hundekamera suchst, wird dir jeder Verkäufer sicher etwas empfehlen.

Aller Wahrscheinlichkeit nach eine Einsteiger-Spiegelreflex, weil jeder weiß daß Spiegelreflexkameras viel besser sind als Lumix & Co. :roll:

Tatsächlich ist es aber so, daß die Spiegelreflex automatisch gar nicht besser sind. :shock:
Sie erlauben einem engagierten Fotografen mit technischem Wissen und Gestaltungswillen bessere Fotos zu machen.

Wenn Du mit denen einfach drauf los klickst, werden die Bilder vermutlich schlechter als mit der Lumix, die für solchen voll-automatischen Einsatz ausgelegt ist.

Ich vermute, Du könntest mit deiner Lumix bessere Bilder machen, wenn Du sie richtig einstellen und richtig handhaben würdest.

Vielleicht stellst Du ja mal ein paar Fotos hier ins Forum.
Und bitte lasse beim Verkleinern die EXIF-Daten in den Bildern.
Dann können wir mal nachsehen, woran es mangelt.

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2947
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von heribert stahl » Mi Feb 23, 2011 2:13 pm

Rein technisch wuerde eine Canon 500D mit einem EF 70-210mm/3,5-4,5 USM die besten Voraussetzungen im Budget bieten. Das Objektiv gibt es nur noch gebraucht fuer ca 160 €.
Ohne Ahnung und Uebung wird es aber auch damit nichts.

Gruss
Heribert

lilactime
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Di Feb 22, 2011 5:35 pm
Wohnort: Emmerthal

Beitrag von lilactime » Mi Feb 23, 2011 11:19 pm

Prinzipiell würde ich meine Lumix auch erstmal weiter nutzen wollen, aber sie ist irgendwie kaputt.

Garantie ist gerade ausgelaufen :roll:

Benutzeravatar
adlatus
postet sehr oft!
Beiträge: 530
Registriert: So Jul 13, 2008 8:19 pm
Wohnort: bei Heinsberg | NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von adlatus » Do Feb 24, 2011 12:42 pm

Wenn dir prinzipiell die Lumix auch reichen würde, dann schau dir doch mal die (Link wurde entfernt) an.

Denn eines muss dir bewusst sein. Wenn du dir eine DSLR kaufst, dann musst du dich zwangsläfig mehr damit beschäftigen. Denn von alleine wird die auch keine tollen Bilder machen...

Schau mal dort, da siehst du, wie die (Link wurde entfernt) aussieht, was sie kann und vor allem kostet:


Dort habe ich mal ein paar meiner Eindrücke zur cam als Antwort gepostet:
http://www.fototalk.de/viewtopic.php?t=21672&highlight=

Grüsse
der addi
www.Kletterkirche.de
www.perfect-beautyline.de - Permanent Make-up und Kosmetik in Mönchengladbach

Julia84
postet ab und zu
Beiträge: 10
Registriert: Di Mär 01, 2011 9:52 am

Beitrag von Julia84 » Di Mär 08, 2011 11:35 am

ich würde dir auch die Canon 500D empfehlen

FRAME-Fotoproduktion
postet oft
Beiträge: 275
Registriert: Fr Mär 04, 2011 4:05 pm

Beitrag von FRAME-Fotoproduktion » Di Mär 08, 2011 12:16 pm

Ich weiß nicht, warum Ihr alle auf einer DSLR rumreitet.

Der TO hat mit keinem Wort nach einer DSLR gefragt, sondern nur nach einer Digitalkamera ... das kann so ziemlich alles sein ... Kompakte, Bridge, DSLR ...

Ich muss mich aber meinen Vorschreibern soweit anschließen ...
Wenn es tatsächlich um eine DSLR gehen soll (was eingangs nicht genannt wurde) ... dann solltest Du Dich fragen, ob Du mit einer solchen Kamera auch umgehen kannst.

Sicherlich gibt Dein Hund ein sehr gutes Model zum Üben und Erforschen einer DSLR ab.
Aber bei einer DSLR ist wirklich fotografisches Basiswissen gefragt ... welches die meisten Umsteiger von Kompakt-Knipsen nicht haben.
Sonst wird es nichts mit guten Bildern durch eine DSLR.
Alte Damen sind die besten ... es lebe die DSLR-Nostalgie !!

Canon EOS D2000 ; 1D ; 1Ds ; D30 ; D60 ; 10D ; 30D ; 5DMk1
SpeedLite 270EX ; 420EX
Gläser auschließlich von SIGMA
Studio-Leuchten von WALIMEX

http://www.flickr.com/photos/58387604@N06/

daimos
postet oft
Beiträge: 385
Registriert: Mi Nov 03, 2010 10:08 pm
Wohnort: Siegburg

Beitrag von daimos » Di Mär 08, 2011 12:28 pm

Aber bei einer DSLR ist wirklich fotografisches Basiswissen gefragt ... welches die meisten Umsteiger von Kompakt-Knipsen nicht haben.
Sonst wird es nichts mit guten Bildern durch eine DSLR.
Vollkommen richtig, da kann man an mehr Rädchen drehen und ganz andere Sachen einstellen.

Es ist aber noch kein Meister vom himmel gefallen. Und wer sich keine DSLR zulegt, wird auch nie die Erfahrung machen können, dass es

a) viel zu kompliziert ist und keine besseren Bilder bei rauskommen oder
b) einen riesen Spaß macht zu erforschen, was eine DSLR alles kann.

Je nach Eintritt befasst man sich dann mehr oder weniger mit der Materie oder auch gar nicht. Aber dieses pauschale "kauf Dir bloß keine DSLR, das raffst Du eh nicht" finde ich nicht so gut!
Alle Verallgemeinerungen sind falsch!

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2947
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von heribert stahl » Di Mär 08, 2011 12:51 pm

FRAME-Fotoproduktion hat geschrieben:Ich weiß nicht, warum Ihr alle auf einer DSLR rumreitet.

Der TO hat mit keinem Wort nach einer DSLR gefragt,...
Wenn (rennende) Hunde das Hauptmotiv fuer den TO ist, dann kommt nur eine DSLR in Frage...oder die Frustgrenze muss masslos hoch sein.
Schlafende Hunde gehen natuerlich auch mit anderen Kameras sehr gut. :twisted:

Gruss
Heribert

FRAME-Fotoproduktion
postet oft
Beiträge: 275
Registriert: Fr Mär 04, 2011 4:05 pm

Beitrag von FRAME-Fotoproduktion » Di Mär 08, 2011 12:52 pm

daimos hat geschrieben:
Aber bei einer DSLR ist wirklich fotografisches Basiswissen gefragt ... welches die meisten Umsteiger von Kompakt-Knipsen nicht haben.
Sonst wird es nichts mit guten Bildern durch eine DSLR.
Vollkommen richtig, da kann man an mehr Rädchen drehen und ganz andere Sachen einstellen.

Es ist aber noch kein Meister vom himmel gefallen. Und wer sich keine DSLR zulegt, wird auch nie die Erfahrung machen können, dass es

a) viel zu kompliziert ist und keine besseren Bilder bei rauskommen oder
b) einen riesen Spaß macht zu erforschen, was eine DSLR alles kann.

Je nach Eintritt befasst man sich dann mehr oder weniger mit der Materie oder auch gar nicht. Aber dieses pauschale "kauf Dir bloß keine DSLR, das raffst Du eh nicht" finde ich nicht so gut!
SORRY ... dann bin ich miß-verstanden worden.

Ich wollte den TO nicht von einer DSLR abbringen.
Auch wollte ich ihm nicht suggerieren, dass er für eine DSLR zu blög ist.

Ich wollte damit nur sagen, dass es leider viel zu viele DSLR-Käufer gibt, welche sich gar nicht mit der spziellen Thematik beschäftigen wollen.
Das sind dann die typischen "grünes Rechteck" Knipser.
... aber dann super Bilder von der DSLR erwarten ...

Ich hab damals auch mit meiner EOS 10D angefangen ... und mich Stück für Stück durch sehr viele Fehl-Versuche selbst rein-gefriemelt.
Jetzt - 10 Jahre später - hab ich den Zusammenhang raus ... und kann ganz gezielt mit Blende, Zeit u. ISO spielen.

Wenn der TO also ganz bewusst ins DSLR-Lager umsteigen möchte um sich weiter zu bilden und somit bessere Fotos zu machen ... dann HERZLICH WILLKOMMEN !!
Alte Damen sind die besten ... es lebe die DSLR-Nostalgie !!

Canon EOS D2000 ; 1D ; 1Ds ; D30 ; D60 ; 10D ; 30D ; 5DMk1
SpeedLite 270EX ; 420EX
Gläser auschließlich von SIGMA
Studio-Leuchten von WALIMEX

http://www.flickr.com/photos/58387604@N06/

Gast

Beitrag von Gast » Di Mär 08, 2011 1:57 pm

heribert stahl hat geschrieben: Schlafende Hunde gehen natuerlich auch mit anderen Kameras sehr gut. :twisted:
Aber wecken sollte man sie nicht, die schlafenden Hunde ;-)

Antworten

Zurück zu „Digitalkamera Kaufberatung“