Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Welche Digitalkamera ist die richtige für mich? Kompakt oder DSLR?

Moderator: ft-team

Antworten
nony444
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 24, 2012 7:08 pm

Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Beitrag von nony444 » Di Jul 24, 2012 7:10 pm

Hey

ich stehe vor der Kaufentscheidung zwischen der Canon Eos 1100D und der Nikon D3100.

Ich lege eigentlich nur Wert auf die Videoqualität, da ich nur Vlogs in meinem Zimmer aufehmen werde. Und sie dann zurrechtschneide. Also Standaufnahmen, vielleicht werde ich, mit der Kamera auch mal rausgehen und ohne Stativ aufnehmen. Und ich werde keine Fotos schießen.

Der Rest von der Kamera interessiert mich eigentlich sehr wenig, hauptsache sie hat eine gute Bildqulität.

Bei der Canon würde ich mir das 50mm 1.8 für 100€ kaufen und bei der Nikon das 50mm 1.8 für 130€
Ich hab insgesamt 480€ zur Verfügung.

Was meint ihr welche Kamera lohnt sich mehr?

mitmi
wenige Posts
Beiträge: 8
Registriert: Do Jul 19, 2012 9:53 pm

Beitrag von mitmi » Di Jul 24, 2012 10:56 pm

Also Bildqualitätsmäßig tuen sich beide Kameras nicht viel, der Unterschied ist nicht riesengroß.
Qualitätsmäßig, was die Verarbeitung angeht würde ich die Canon Empfehlen (Mag daran Liegen, dass ich ein Canon-Maniac bin).

Aber warum ne DSLR wenn du eh nur Videos machen möchtest?? Probiers doch mal mit nem Camcorder.

nony444
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 24, 2012 7:08 pm

Beitrag von nony444 » Di Jul 24, 2012 11:41 pm

Haben Camcorder den ne bessere Videoqualität ?

vobe49
postet oft
Beiträge: 158
Registriert: Mi Sep 21, 2011 3:44 pm
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von vobe49 » Mi Jul 25, 2012 8:41 am

Hallo,
die Diskussion, ob für die Aufnahme von Videos eine DSLR oder ein Camcorder besser sei, ist für mich selbst entschieden:
ich nutze zum Fotografieren die DSLR-ähnliche Systemkamera Samsung NX11, die wirklich tolle Fotos macht, und zum Filmen eine Canon XA 10.
Nun ist Letztere ja nicht gerade der übliche Consumer-Camcorder. Mit der NX11 aufgenommene Videos sind jedoch auf jeden Fall jedoch sehr deutlich schlechter, als die von der XA10.
Um sachlich vergleichen zu können, müsste ich wohl Videos der XA10 mit solchen einer Mark II vergleichen. Ich befürchte, dass die Videos einer EOS 1100 D keine sonderlich bessere Qualität aufweisen als die der NX11.
Abgesehen davon ist das Handling bei der Video-Aufnahmetechnik von DSLR's in den meisten Situationen deutlich umständlicher als das eines Camcorders. Ich glaube, dass sich mit Camcordern so ab 800,00 Euro deutlich bessere Videos machen lassen, als mit der preiswerten Nicon oder Canon.
Gruß vobe49

nony444
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 24, 2012 7:08 pm

Beitrag von nony444 » Mi Jul 25, 2012 10:22 am

vobe49 hat geschrieben: Abgesehen davon ist das Handling bei der Video-Aufnahmetechnik von DSLR's in den meisten Situationen deutlich umständlicher als das eines Camcorders. Ich glaube, dass sich mit Camcordern so ab 800,00 Euro deutlich bessere Videos machen lassen, als mit der preiswerten Nicon oder Canon.
Gruß vobe49
Aber das Handling ist mir sogesehen egal, hauptsache die Cam macht gute Videos :D

Wieso vergleichst du 330€ Kameras mit 800€ Camcordern ?

Wenn die 330€ Kameras mit 800€ Camcordern mithalten ist das doch nicht schlecht :D

KaoTai

Re: Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Beitrag von KaoTai » Mi Jul 25, 2012 12:09 pm

nony444 hat geschrieben:Ich lege eigentlich nur Wert auf die Videoqualität, da ich nur Vlogs in meinem Zimmer aufehmen werde. Und ich werde keine Fotos schießen.
Für Videos würde ich eine Videokamera nehmen, denn DSLRs sind für Fotos konstruiert.

Für ein VLOG ist die Videoqualität imho irrelevant, da man sich diese Filmchen in der Regel über eine für gute Full-HD-Qualität viel zu schmalbandige Internetanbindung anschaut und dann noch vorzugsweise in einem Browserfenster welches das Video mit deutlich weniger als 1920x1080 Pixeln rendert.

Insofern wird das Publikum deines VLOGs die potentielle Bildqualität der DSLR gar nicht zu schätzen wissen.
Dafür musst Du aber in der Kamerabedienung mit den Nachteilen kämpfen, die eine DLSR im Videobereich gegenüber einer "richtigen" Videokamera hat.

nony444
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 24, 2012 7:08 pm

Re: Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Beitrag von nony444 » Mi Jul 25, 2012 5:45 pm

KaoTai hat geschrieben:
nony444 hat geschrieben:Ich lege eigentlich nur Wert auf die Videoqualität, da ich nur Vlogs in meinem Zimmer aufehmen werde. Und ich werde keine Fotos schießen.
Für Videos würde ich eine Videokamera nehmen, denn DSLRs sind für Fotos konstruiert.

Für ein VLOG ist die Videoqualität imho irrelevant, da man sich diese Filmchen in der Regel über eine für gute Full-HD-Qualität viel zu schmalbandige Internetanbindung anschaut und dann noch vorzugsweise in einem Browserfenster welches das Video mit deutlich weniger als 1920x1080 Pixeln rendert.

Insofern wird das Publikum deines VLOGs die potentielle Bildqualität der DSLR gar nicht zu schätzen wissen.
Dafür musst Du aber in der Kamerabedienung mit den Nachteilen kämpfen, die eine DLSR im Videobereich gegenüber einer "richtigen" Videokamera hat.
Naja, aber wenn ich keine VLogs mehr machen will dann hab ich da ein Camcorder rumliegen und weiß nicht was ich damit machen soll. Mit der D3100 kann ich dann aber Fotos machen wenn ich keine VLogs mehr mache weil ich weis nicht ob ich das mit den VLogs lange machen werde.

Welche Nachteile hat den eine DSLR gegenüber einer Videokamera ?

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2942
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Beitrag von heribert stahl » Mi Jul 25, 2012 6:21 pm

nony444 hat geschrieben: ...Welche Nachteile hat den eine DSLR gegenüber einer Videokamera ?
Bei den guenstigen DSLRs gibt es folgende Nachteile:
-maximal knapp 30 min am Stueck Aufahmezeit
-keinen AF obwohl exakte Scharfstellung wegen des groeßeren Aufnahmeformates besonders wichtig ist.
-Bildkontrolle nur ueber Display und dabei ist das Handling dann uebel, wenn es keine Klappdisplay ist.
-kein Stereo Eingang

Gruß
Heribert

Benutzeravatar
Topfenfranz
postet oft
Beiträge: 317
Registriert: Do Jul 14, 2011 12:05 am

Re: Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Beitrag von Topfenfranz » Mi Jul 25, 2012 6:29 pm

nony444 hat geschrieben:Welche Nachteile hat den eine DSLR gegenüber einer Videokamera ?
Zum Beispiel, daß sie für etwas anderes gedacht ist. Wenn du dir mit dem Auto jede Woche einen Kasten Bier holst, dann kaufst du dir ja auch keinen LKW, damit du wenigstens noch einen LKW hast, nachdem du mit dem Trinken aufgehört hast.

Der ganze Spiegelmechanismus ist etwas, was einem Video überhaupt nicht zuträglich ist (es hindert eher). Du hast die (möglichst vollständige) visuelle Kontrolle über etwas, was du garnicht machen willst und die dir bei dem, was du letztendlich machen willst, mehr oder weniger fehlt. Und nur auf die Gefahr hin, daß du dein Hobby irgendwann über hast, willst du dir ein teures Gerät ohne jeglichen (aktuell für dich nutzbaren) Mehrwert zulegen, und damit einen immensen Wertverlust hinnehmen?

Fakt ist, wenn du dir heute eine aktuelle DSLR zulegst, um diese möglicherweise in drei Jahren zu benutzen, dann kannst du die Differenz zu einen Vorgänger- oder Auslaufmodell auch gleich in die Tonne treten. Oder hast du einfach nur zuviel Geld?
Lumix LX3 (18mm) + Lumix LX3 (24-60mm) + PL2+PM1 (überwiegend 15mm und 90mm), aber auch 140-400mm (OM)

Gruss Topfenfranz, der den Schuß nicht hört und den Blitz nicht sieht, aber das Donnerwetter spürt

nony444
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Jul 24, 2012 7:08 pm

Re: Nikon D3100 oder Canon Eos 1100D ?

Beitrag von nony444 » Mi Jul 25, 2012 10:00 pm

heribert stahl hat geschrieben:
nony444 hat geschrieben: ...Welche Nachteile hat den eine DSLR gegenüber einer Videokamera ?
Bei den guenstigen DSLRs gibt es folgende Nachteile:
-maximal knapp 30 min am Stueck Aufahmezeit
-keinen AF obwohl exakte Scharfstellung wegen des groeßeren Aufnahmeformates besonders wichtig ist.
-Bildkontrolle nur ueber Display und dabei ist das Handling dann uebel, wenn es keine Klappdisplay ist.
-kein Stereo Eingang

Gruß
Heribert
Danke für die Antwort!


Topfenfranz hat geschrieben:
nony444 hat geschrieben:Welche Nachteile hat den eine DSLR gegenüber einer Videokamera ?
Zum Beispiel, daß sie für etwas anderes gedacht ist. Wenn du dir mit dem Auto jede Woche einen Kasten Bier holst, dann kaufst du dir ja auch keinen LKW, damit du wenigstens noch einen LKW hast, nachdem du mit dem Trinken aufgehört hast.

Der ganze Spiegelmechanismus ist etwas, was einem Video überhaupt nicht zuträglich ist (es hindert eher). Du hast die (möglichst vollständige) visuelle Kontrolle über etwas, was du garnicht machen willst und die dir bei dem, was du letztendlich machen willst, mehr oder weniger fehlt. Und nur auf die Gefahr hin, daß du dein Hobby irgendwann über hast, willst du dir ein teures Gerät ohne jeglichen (aktuell für dich nutzbaren) Mehrwert zulegen, und damit einen immensen Wertverlust hinnehmen?

Fakt ist, wenn du dir heute eine aktuelle DSLR zulegst, um diese möglicherweise in drei Jahren zu benutzen, dann kannst du die Differenz zu einen Vorgänger- oder Auslaufmodell auch gleich in die Tonne treten. Oder hast du einfach nur zuviel Geld?
Naja so viel kostet die Nikon D3100 ja auch nicht :D

Kuck mal bitte dieses Test Video an, die Qualität ist doch voll geil für den Preis. Und ich will genau so vor der Kamera stehen wie er.

http://www.youtube.com/watch?v=1EsUQHCc-Ek

Antworten

Zurück zu „Digitalkamera Kaufberatung“