Kompaktkamera bis ~600€

Welche Digitalkamera ist die richtige für mich? Kompakt oder DSLR?

Moderator: ft-team

Antworten
Lizzaran
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Do Feb 20, 2014 12:41 am

Kompaktkamera bis ~600€

Beitrag von Lizzaran » Do Feb 20, 2014 1:11 am

Heyho,

werde demnächst längere Zeit in Asien sein und suche demzufolge eine kompakte, gute Kamera.

Paar Details:
- Möchte Outdoor sowie Indoor Fotos schießen
-- Bei Tag und Nacht
- Video Funktion/Qualität spielt überhaupt keine Rolle, da uninteressant
- Spielereien wie WLAN, Apps etc. sind nicht wichtig
- Fotografieren möchte ich vorallem Personen, belebte Straßen / Menschenmassen, Landschaften, Gebäude. (Motive sind nach Wichtigkeit geordnet)
- Fotos werden großteils nur ins Web gestellt und nicht gedruckt
- Kamera sollte z.B. in eine "größere" Hosentasche passen
- Preis sollte wenn möglich nicht über ~600€ sein

Hab mich bereits umgeschaut, aber so ziemlich jede Seite empfiehlt eine andere.
Hier ein paar Beispiele:
(Link wurde entfernt)
(Link wurde entfernt)
(Link wurde entfernt)
(Link wurde entfernt)
(Link wurde entfernt)
(beachtet bitte das ich kaum bis keine Ahnung von Kameras habe)

Welche Kameras könnt Ihr mir da empfehlen? Und auf welche technische Daten sollte man achten bei solch einem Anforderungsprofil?

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Do Feb 20, 2014 9:37 am

Von den von dir vorgeschlagenen Kameras ist keine schlecht.

Die Canon G1X dürfte deine Hosentasche schon recht ausbeulen.
Die Sony ist m.E. teurer als Du brauchst.

Ich würde mir die Panasonic näher anschauen, deren LX-Serie war noch nie schlecht.

Wovon Du dich bei der Kamera-Auswahl nicht beeindrucken lassen solltest, sind hohe Megapixel-Zahlen und große Zoom-Faktoren.
Ich denke, 12 Megapixel und ein 5-fach Zoom genügen für deine Zwecke. Alles was darüber liegt, steht im Verdacht technisch mehr Nachteile als Vorteile zu bringen.

Lizzaran
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Do Feb 20, 2014 12:41 am

Beitrag von Lizzaran » Do Feb 20, 2014 6:59 pm

KaoTai hat geschrieben:Von den von dir vorgeschlagenen Kameras ist keine schlecht.

Die Canon G1X dürfte deine Hosentasche schon recht ausbeulen.
Die Sony ist m.E. teurer als Du brauchst.

Ich würde mir die Panasonic näher anschauen, deren LX-Serie war noch nie schlecht.

Wovon Du dich bei der Kamera-Auswahl nicht beeindrucken lassen solltest, sind hohe Megapixel-Zahlen und große Zoom-Faktoren.
Ich denke, 12 Megapixel und ein 5-fach Zoom genügen für deine Zwecke. Alles was darüber liegt, steht im Verdacht technisch mehr Nachteile als Vorteile zu bringen.
Hey, danke erstmal für deine Antwort. Das mit den Megapixelen musste ich bereits vor paar Jahren festellen. Zoom ist für mich glaub ich eher unwichtig, da ich den kaum bis nie benutze.

Hab mir jetzt auf dpreview mal paar Testfotos von unterschiedlichen Kameras angesehen, sowie deren Testberichte durchgelesen.

Da find ich die Fotos von der RX100II besser als die von der Panasonic.
Bin jetzt aber noch auf eine andere Kamera aufmerksam geworden, und zwar auf die Ricoh GR. Diese bietet zwar keinen optischen Zoom und weniger Spielereien, jedoch die besseren Bilder.

Würdet Ihr mir eher die RX100II oder die Ricoh GR empfehlen?
Was wäre eig. mit einer Systemkamera? Sind ja von der größe her fast gleich?

Nur aus interessehalber, bieten DSLR Kameras in diesem Preisbereich eine deutlich bessere Bildqualität?

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Do Feb 20, 2014 7:23 pm

Lizzaran hat geschrieben:Ricoh GR. Diese bietet zwar keinen optischen Zoom

Würdet Ihr mir eher die RX100II oder die Ricoh GR empfehlen?

Nur aus interessehalber, bieten DSLR Kameras in diesem Preisbereich eine deutlich bessere Bildqualität?
Eine Ricoh GR mit 28mm-Festbrennweite wäre mir viel zu wenig flexibel.
28mm-Objektiv vor einem APS-C-Sensor ist zu lang für ein richtiges Weitwinkel.
Und alles was etwas weiter weg ist, musst Du hinterher am Rechner digital heranzoomen, was nichts anderes ist als eine Ausschnittsvergrößerung.

Das ist ungefähr so praktisch wie ein Fahrrad ohne Gangschaltung.


Wenn Du die Vergleichs-DSLR auch in der 600€-Klasse suchst, dann bist du bei einem Einsteigermodell mit Standard-Zoom-Objektiv.

Bei höheren ISO-Zahlen (d.h. wenn Du bei wenig Licht ohne Stativ fotografieren willst), haben die schon einen Vorteil.
Bei normalen ISO-Zahlen (sagen wir bis ISO 200) wirst Du kaum einen Unterschied sehen, zumal Du die Bilder hauptsächlich ins Web stellen und nur selten ausdrucken wolltest.

Und für's Web musst Du die Bilder auf unter 1 Megapixel verkleinern ...

Lizzaran
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Do Feb 20, 2014 12:41 am

Beitrag von Lizzaran » Do Feb 20, 2014 7:38 pm

KaoTai hat geschrieben:
Lizzaran hat geschrieben:Ricoh GR. Diese bietet zwar keinen optischen Zoom

Würdet Ihr mir eher die RX100II oder die Ricoh GR empfehlen?

Nur aus interessehalber, bieten DSLR Kameras in diesem Preisbereich eine deutlich bessere Bildqualität?
Eine Ricoh GR mit 28mm-Festbrennweite wäre mir viel zu wenig flexibel.
28mm-Objektiv vor einem APS-C-Sensor ist zu lang für ein richtiges Weitwinkel.
Und alles was etwas weiter weg ist, musst Du hinterher am Rechner digital heranzoomen, was nichts anderes ist als eine Ausschnittsvergrößerung.

Das ist ungefähr so praktisch wie ein Fahrrad ohne Gangschaltung.


Wenn Du die Vergleichs-DSLR auch in der 600€-Klasse suchst, dann bist du bei einem Einsteigermodell mit Standard-Zoom-Objektiv.

Bei höheren ISO-Zahlen (d.h. wenn Du bei wenig Licht ohne Stativ fotografieren willst), haben die schon einen Vorteil.
Bei normalen ISO-Zahlen (sagen wir bis ISO 200) wirst Du kaum einen Unterschied sehen, zumal Du die Bilder hauptsächlich ins Web stellen und nur selten ausdrucken wolltest.

Und für's Web musst Du die Bilder auf unter 1 Megapixel verkleinern ...
Danke für die Antwort. Meinen Edit hast du wohl leider nicht mehr mitbekommen.
Systemkameras wären ja von der größe her ca. gleich (z.b. http://camerasize.com/compare/#442,454 ).
Für eine Systemkamera würd ich ca. 200€ mehr ausgeben. Würd man da einen merkbaren Unterschied festellen können?
Wenn ja, was würdest du mir da empfehlen, bzw. auf was muss ich da achten?

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Do Feb 20, 2014 7:54 pm

Ob Du in der Bildqualität einen Unterschied feststellst, das kann ich nicht sicher sagen.

Wenn ich aber die von dir vorgeschlagenen Ixus oder Lumix mit einer Spiegelreflex vergleiche, dann gibt es sicher einen erheblichen Unterschied im Preis, in der Größe und im Gewicht.

Willst Du dir das antun?

Lizzaran
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Do Feb 20, 2014 12:41 am

Beitrag von Lizzaran » So Feb 23, 2014 7:25 pm

So, nach längerer überlegung werd ich mir jetzt doch eine kompakte Systemkamera anschaffen, da es einfach mehr Möglichkeiten bietet.
Entschieden hab ich mich für eine NEX-5T.

Welche Objektive könnt Ihr mir da empfehlen? Ich schätze ich brauch ein ~50mm für Portraits, und eine weitwinkeliges (~30mm?) für Landschaft und Architektur.
Beide zusammen sollten nicht viel mehr als 500€ kosten.

KaoTai

Beitrag von KaoTai » So Feb 23, 2014 7:53 pm

Lizzaran hat geschrieben: Ich schätze ich brauch ein ~50mm für Portraits, und eine weitwinkeliges (~30mm?) für Landschaft und Architektur.
Die NEX-5T hat einen Sensor im APS-C-Format. Somit hat sie einen Crop-Faktor von 1.5.

Damit ist ein 50mm-Objektiv als leichtes Tele passend für Portraits.

Aber ein 30mm-Objektiv ist daran kein Weitwinkel (wirkt wie ein 45mm-Normal-Objektiv am einer Vollformat/Kleinbild-Kamera).
Wenn Du für die NEX-5T ein Weitwinkel willst, sollte das höchstens 27mm/1.5 = 18mm Brennweite haben.

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2942
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von heribert stahl » Di Feb 25, 2014 3:02 pm

KaoTai hat geschrieben: ...Eine Ricoh GR mit 28mm-Festbrennweite wäre mir viel zu wenig flexibel.
28mm-Objektiv vor einem APS-C-Sensor ist zu lang für ein richtiges Weitwinkel.
...
Die Ricoh GR hat ein 18,3mm/2,8 Objektiv und entspricht damit einer 28mm Kleinbildkamera. Der Sensor ist der Gleiche wie der in der Nikon D7000, den verschiedenen Pentax K-5en, der Pentax K1 und diverser Sony Modelle. Intern kann die Ricoh GR auf Kleinbildequivalent 35mm croppen und es gibt einen Vorschraubkonverter, der die Brennweite auf das 0,75-fache verkuerzt.
Die Bildqualitaet ist absolut top und es macht Spaß mit ihr zu fotografieren. Minuspunkte sind der fehlende Sucher und der doch recht hohe Preis.
Bildbeispiele gibt es hier:
(Link wurde entfernt)

Gruß
Heribert

Antworten

Zurück zu „Digitalkamera Kaufberatung“