gebrauchte Bridge bis 60 Euro?

Welche Digitalkamera ist die richtige für mich? Kompakt oder DSLR?

Moderator: ft-team

Antworten
Benutzeravatar
gzs
postet ab und zu
Beiträge: 41
Registriert: Di Apr 17, 2007 12:01 pm
Kontaktdaten:

gebrauchte Bridge bis 60 Euro?

Beitrag von gzs » So Apr 16, 2017 4:00 pm

Hallo zusammen,

was soll man jemandem empfehlen, der eine gebrauchte Kamera für maximal 60 Euro kaufen will? Derjenige hat bislang halt mit dem Handy geknipst, möchte nun aber eine Kamera, aber natürlich kein Geld ausgeben :) Wenn man bei den diversen Kleinanzeigenmärkten schaut, findet man diverse Bridge-Modelle, leider kenne ich mich mit denen nicht wirklich aus und mit den älteren Modellen erst recht nicht.

Aber vielleicht hat ja einer von euch einen Schubs in die richtige Richtung? Wäre super ... dann fischen wir nicht gänzlich im Trüben.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Re: gebrauchte Bridge bis 60 Euro?

Beitrag von fotoart » Mo Jun 26, 2017 6:45 pm

Wie wäre es mit im Trüben fischen und wenn da nur Kameras sind kann man aus dem ersten Fang das Beste machen,
stets besser als das Handy vorher. Wozu die ganzen Informationen, denn bevor das Trübe zu etwas klar durchschaubaren
wird muss man sehr viel lernen und das lohnt für so eine kleine Kamera kaum. Sich beim Fischen im Trüben vom
Bauchgefühl leiten lassen und das Ergebnis passt, so oder so...
Bei nichts kosten und trotzdem tolle Technik bleibt ja nur die Inspiration, das Glück und das Risiko zu fischen
mit der Gefahr daneben zu liegen. Eine Garantie gibt es bei der Methode nicht aber wie gesagt, es gibt vom Handy
zur Kompakten nicht zu verlieren, fast jeder Griff ein Gewinn aus fotografischer Sicht.

Scili
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Do Jun 29, 2017 9:48 pm

Re: gebrauchte Bridge bis 60 Euro?

Beitrag von Scili » Do Jun 29, 2017 9:52 pm

Ist denn nicht ein bisschen mehr drin, als ein Budget für 60€ ?
Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass selbst aktuelle Smartphones Fotos in besserer Qualität schießen können, als eine 60€ Bridge...
Geiz ist zwar geil, aber das klingt für mich schon zu billig.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Re: gebrauchte Bridge bis 60 Euro?

Beitrag von fotoart » Mo Jul 03, 2017 1:35 pm

Finde 60 Euro für eine Bridge schon viel, habe in der Bucht in der Preisspanne von einem bis sechzig Euro 59 Modelle gezählt.
In dem Fall geht es nicht um ein Smartphone sondern um eine kleine Kamera, mit einem kleinen Sensor ohne Spiegel
und ohne Wechselobjektiv. Für die Fotografie bei Ausflügen völlig ausreichend. Das Entscheidende bei einer Kamera ist der
Benutzer um das Ergebnis, gute Bilder, zu erreichen. Das ist bei einem Smartphone anders, da ist schon die Marke die
außen dran steht ganz wichtig damit der Benutzer ein gutes Gefühl im Leben hat, da ist das Teil noch nicht eingeschaltet.
Eine Bridge ist in Zeiten von Systemkameras oder Mittelformatsensoren einfach nur eine kleine Kamera etwas besser
ausgestattet als eine Kompaktkamera und eine Bridge ist eine Brücke die verbindet als philosophischen Aspekt.

Benutzeravatar
floppy
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 27, 2014 3:44 pm
Wohnort: München

Re: gebrauchte Bridge bis 60 Euro?

Beitrag von floppy » Mi Jul 12, 2017 2:11 pm

Ich weiß, du wirst gleich wieder haten, aber Smartphones machen mittlerweile grandiose Bilder, erst recht, wenn man ihnen im Anschluss mit Lightroom den Feinschliff gibt. Allerdings muss man eben ohne Zoom auskommen. Für geringes Gewicht und Handlichkeit würde ich nach einer gebrauchten Sony RX100 Ausschau halten.

Antworten

Zurück zu „Digitalkamera Kaufberatung“