>> Eventfotografie in Berlin

Kleinkriege

Verbesserungsvorschläge / Vorschläge für neue Bereiche bzw. Dienste im FOTOTALK Fotografie Forum.

Moderator: ft-team

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4986
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Cano » Mo Dez 04, 2006 11:50 am

smedia hat geschrieben: Du hast es ja mit relativer Fassung getragen, ...
Ich behandle derartige Vorfälle gern nach dem Motto: "Was kümmert es die Eiche, ..." Wenn ich dennoch reagiere, dann nur deshalb, weil es mir Spaß macht.



oli-w
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1058
Registriert: Do Nov 09, 2006 11:10 am
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von oli-w » Mo Dez 04, 2006 6:19 pm

smedia hat geschrieben:@Oli + Cano: Danke, dass ihr mich nicht ignoriert.
Hab ich das? Ist mir nicht bewusst. Sorry!!!
Aber das Thema ist für mich eh durch, weil... Wand!
Gruß
der Oli

Gast

Beitrag von Gast » Mo Dez 04, 2006 8:08 pm

Zur Erklärung Oli: Ich fands nicht so passend, dass das ursprüngliche Thema völlig weg war und meinte man solle doch einen eigenen Thread eröffnen. Darauf hin du: OK
Darauf hin RainerS.Punkt: weiter im Text

Deshalb, comprendes?

oli-w
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1058
Registriert: Do Nov 09, 2006 11:10 am
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von oli-w » Mo Dez 04, 2006 8:12 pm

Jo, wie gesagt: Tschuldigung. War mit Sicherheit nicht meine Absicht.
Gruß
der Oli

Gast

Beitrag von Gast » Mo Dez 04, 2006 8:26 pm

:D NEIN!!! Gibt nix zu entschuldigen. Du hast keinen Fehler gemacht.

oli-w
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1058
Registriert: Do Nov 09, 2006 11:10 am
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von oli-w » So Dez 10, 2006 12:45 pm

Um das Thema Kleinkriege mal wieder anzufachen: Wer mich nicht leiden kann, soll mich in Ruhe lassen, mir einfach aus dem Weg gehen. Wer eine andere Meinung zu Thema Personenfotografie bzw. der ungefragten Veröffentlichung solcher Fotos hat, der soll sich im Fotorecht informieren oder mich in Ruhe lassen. Ich habe es nicht nötig, mich per PN blöde anmachen zu lassen. Das ist niveaulos und unterste Stufe. Hätte ich von dieser Person nicht erwartet, aber man lernt ja nie aus.
Gruß
der Oli

Gast

Beitrag von Gast » So Dez 10, 2006 2:15 pm

Das unterschreibe ich blind, Oli! Man kann ja mal falsch informiert sein, aber schlau machen statt blöd daher reden wäre angebrachter.

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4986
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Cano » So Dez 10, 2006 3:32 pm

Eine sehr gute Methode, Kleinkriege zu inszenieren, ist die Einführung der punkte- oder notenmäßigen Bildbewertung. Da geht der Streitstoff nie aus.

oli-w
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1058
Registriert: Do Nov 09, 2006 11:10 am
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von oli-w » So Dez 10, 2006 3:43 pm

Wenn bei der Bewertung niemand weiß, von wem ein Foto ist und die Abstimmung anonym läuft, besteht da keine Gefahr.
Gruß
der Oli

Gast

Beitrag von Gast » So Dez 10, 2006 9:27 pm

Ich weiß nicht so recht, was ich von einer Notenvergabe halten soll. Es gibt hier High Times, wo es neue Uploads nur so hagelt. Da entgeht mir sicherlich das ein oder andere gute Bild. Ich habe das schon einige male später gemerkt und mich gewundert, dass ein tolles Bild nur einen Kommentar hat wie "ist mir zu dunkel, zu hell, sagt mir nicht zu..." oder dergleichen. Einige Leute gucken sich schlechte Fotos erst gar nicht an, aber trotzdem findet sich einer der meint "gefällt mir irgendwie". Das Ergebis davon ist, dass das gute Foto eine schlechte Gesamtwertung hat und das eigentlich schlechte Bild eine gute Gesamtwertung.
Mir ist nicht klar, ob ich das so richtig wiedergegeben habe. Wenns stimmt fände ich eine solche Noten-/Punktevergabe ungerecht. Wie könnte man das Problem lösen?

Benutzeravatar
Purzel
postet oft
Beiträge: 361
Registriert: Di Jan 31, 2006 8:36 pm

Re: Kleinkriege

Beitrag von Purzel » So Dez 10, 2006 9:35 pm

smedia hat geschrieben:Ich kenne auch andere Foren und weiß daher, dass sich persönliche Beziehungen zwischen den Mitgliedern entwickeln und auch so etwas wie Feindschaften. Ganz gefeit ist niemand davor, ich finde aber man sollte das nicht ausufern lassen. Gerade heute ist mir aufgefallen, dass sich einige Leute gegenseitig bekämpfen. Damit meine ich nicht die kontroversen Diskussionen, die hier an einigen Stellen ausgebrochen sind. Mich würde interessieren, ob das jemand anderem auch noch aufgefallen ist, dass manche Posts/Kommentare gar nicht mehr so um die Sache gehen, sondern um die Person. Es ist zwar menschlich, aber wie ich finde ist das die Schattenseite von einigen Foren. Schließlich will ich mir nicht überlegen müssen, welchem Post/Kommentar ist zustimme oder widerspreche, um nicht auch in eine persönliche Auseinandersetzung zu gerate
Jetzt hab ich volle 4 Seiten durchgehalten und jeden Beitrag gelesen...ich bin wirklich erstaunt, wie auf Sabine ihre Frage eingegangen wird :shock:

Also ich weiß genau, was sie meint und ich empfinde es manchmal genauso. An manchen Tagen geht mir die Hutschnur hoch, wie zBsp. ein Bild einfach runtergemacht wird, nur weil es nicht gefällt, ja sogar ins Lächerliche gezogen wird und es schon verletzend wirkt und dann noch von weiteren Forenmitgliedern Ironie beigefügt wird. Jetzt mal ehrlich muss das sein? Letztens hat ein Forenmitglied ein schönes Wochenende gewünscht und ich fand es unmöglich, wie sich darüber belustigt wurde von einer Person, die es schon des öfteren getan hat auch mit anderen Forenmitgliedern. Denke ich brauche da keinen Namen nennen.
Smedia, aber ich bin auch über einen längerem Zeitraum zu dem Entschluß gekommen, dass es Ignore gibt. Ich tus einfach. Nur wollte ich dich wissen lassen, dass ich es genauso sehe mit dem rauen Ton hier manchmal. Aber schlimmer finde ich es, dass scheinbar nur die Miesmacher die Mutigen sind...und scheinbar Narrenfreiheit haben. Doch vielleicht schätze ich es auch nur verkehrt ein, weil es ja doch jeder anders empfindet und kann ja sein, dass ich zu der hochsensiblen Seite gehöre :wink: .

Aber trotzdem fühle ich mich hier im Forum wohl, weil es doch die Mehrzahl gut meint und nützliche Tipps hinterlässt und es auch viele hier gibt, die wirklich helfen wollen. Und das sollte wohl auch lobenswert erwähnt werden!

LG Purzel

Gast

prima

Beitrag von Gast » Di Dez 26, 2006 5:47 pm

Also ich kann fototalk nur beste Noten geben- den Bildern dagegen keine solche verteilen zu muessen, hat es mir angetan.
(So ist schon mal viel Streit vereitelt)
Die Mitmacher sind zivilisiert, was man in den Weiten des Internets zumeist ganz anders erleben muss- weshalb bei mir nur noch zwei Foren bedient werden- beides Fotoforen.
(Wer moechte sich schon in der Freizeit streiten oder auch nur "Forenstreß" erdulden?!)
Freilich macht jeder mal Fehler, das ist ganz klar und in der Natur der Sache- aber nachtragend sein ist ein ganz anderes Ding.

Macht weiter so - ein gutes neues Jahr wuensche ich dem Forum und allen freundlichen Mitmachern!!

Benutzeravatar
Knipsfix
postet ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: Mo Jan 01, 2007 6:59 pm
Wohnort: Möhnesee

Re: Kleinkriege

Beitrag von Knipsfix » Do Jan 04, 2007 8:36 pm

Purzel hat geschrieben:Aber trotzdem fühle ich mich hier im Forum wohl, weil es doch die Mehrzahl gut meint und nützliche Tipps hinterlässt und es auch viele hier gibt, die wirklich helfen wollen. Und das sollte wohl auch lobenswert erwähnt werden!
Ich bin erst 4 Tage hier, trotzdem ist mir aufgefallen:
Wenn ich ein Bild uploade, werden Kommentare geschrieben, die mir weiterhelfen, meine Bilder zu verbessern.
Ich bin nun mal ein Anfänger auf dem Gebiet des Fotografierens, (Ich meine nun nicht "knipsen"), und bin Dankbar für die Kommentare.

Und eine "Bild-gefällt-mir-nicht" Meinung verstehe ich auch:
Wer gestern vom Hund gebissen wurde, lobt heute nicht gerade ein Hunde-Foto. :wink:

Ralf

Gast

Beitrag von Gast » Do Jan 04, 2007 8:58 pm

Nichts gegen Hundefotos, allerdings ist - vor allem nach "Geschenk" Feiertagen wie Ostern und Weihnachten und in der Welpenzeit - meistens zu erkennen, das die lieben Tierchen jetzt überall wieder unter der Ausprobieritis der "Neue Kamera" Besitzer leiden müssen.

Und wenn man hier öfters drin ist und die Bilder der letzten 30 Tage nur aus Miezekatzen und Hundies besteht sieht man sich an den Bildern halt satt und denkt sich "nicht noch eine Tierbild" - egal wie gut es ist.

Diese Weihnachten ging es ja noch (da der Anteil der "schon länger im Besitz einer Kamera" User größer geworden ist), aber vor knapp einem Jahr war es mal kurz extrem mit den Tierbildern.

Um einiges Schlimmer ist es wenn man bei frischgebackenen Eltern (meistens beim ersten Zögling) dann stundenlang Bilder vom pennenden Nachwuchs (alle Bilder zeigen aber irgendwie immer nur einen in Decken gewickelten Kopf mit geschlossenen Augen) ansehen muß - daß fällt eigentlich dann schon fast unter die Genfer Konventionen - nur eine Flucht ist da nicht möglich.

Dirk

Benutzeravatar
Knipsfix
postet ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: Mo Jan 01, 2007 6:59 pm
Wohnort: Möhnesee

Beitrag von Knipsfix » Fr Jan 05, 2007 12:01 am

Deine Antwort lädt zu einer Umfrage ein, da ich mir vorstellen kann, dass es Personen gibt, die ein Thema haben und nichts anderes fotografieren.
Mir wäre das zu eintönig, ich experimentiere gerne, auch mit Makro-Aufnahmen.
Oder Insekten: Durch Zufall entdeckt man eine "bunte" Motte oder einen Grashüpfer, und hofft, dass die so lange bleiben, bis die Aufnahmen gemacht sind.

Kurz gesagt: Wenn ich zum hundertsten Mal in einer Woche einen Hund sehe, dann kommentiere ich nicht mehr.

Gruß Ralf

Antworten

Zurück zu „Vorschläge / konstruktive Kritik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste