Seid Ihr alle ein bisschen photoshop?

Alles rund um die digitale Bearbeitung der Bilder am Computer. Bearbeitungsmethoden der Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4940
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: ok

Beitrag von Cano » Fr Okt 02, 2009 2:36 pm

countryboy6680 hat geschrieben:Ok Rene' ,das kann ich gut verstehen.
Meine Kommentare in dieser Richtung zielen ausschließlich auf Hobbyisten, niemals auf Profis, die ihr Geld mit der Fotografie verdienen.
Das macht Dein dummes Geschwätz aber keinen Deut gescheiter.
Das ist ein vollkommen anderes paar Schuh'.
Das ist es eben nicht. So wie es einem Heimwerker freisteht, seine Wohnung in einer Weise zu renovieren, die professionellen Maßstäben gerecht wird, steht es einem Hobbyfotografen frei, sein Hobby in einer professionellen Ansprüchen genügenden Weise auszuüben. Hobbyfotograf (bzw. Amateurfotograf) ist kein Synonym für Gelegenheitsknipser oder fotografischer Stümper.

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Beitrag von Landmädel » Fr Okt 02, 2009 3:23 pm

Rene Koch hat geschrieben:Deine Kommentare und Sichtweisen sind sehr beschränkt - auf die wenigen aktiven Teilnehmer dieses Forums.
Darf ich es umformulieren?
Deine Kommentare und Sichtweisen sind sehr beschränkt - auf Deine winzige und zudem lediglich in Deinen Wunschvorstellungen existierende Welt...
edit sagt zu countryboy6680: Wohl niemand hier will Dir Deine kleine Welt streitig machen, aber auch niemand hier möchte diese Deine Welt tagtäglich als die eigene Realität aufgeschwatzt bekommen :evil:

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » So Okt 04, 2009 3:10 pm

...meine Güte dieses Rumgehacke nur weil jemand mal nicht schwülstig
bedient und bestätigt sondern provozierend das Gegenteil behauptet.
Mich amüsiert das tausend mal mehr als dieses ewige sich mit dem
profanen Allerweltskram zu bestätigen. Er ist ein Genie neben den ganzen
plumpen Dumpfbacken, ein echtes kabarettistisches Genie.

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Beitrag von Landmädel » So Okt 04, 2009 5:03 pm

fotoart hat geschrieben:Er ist ein Genie neben den ganzen plumpen Dumpfbacken, ein echtes kabarettistisches Genie.
*Hervorhebung von mir*
Aha.
Edit fragt mitfühlend, ob das Ritalin® über das lange Wochenende alle geworden ist :twisted:

Gast

Beitrag von Gast » So Okt 04, 2009 7:06 pm

fotoart hat geschrieben: neben den ganzen
plumpen Dumpfbacken, ein echtes kabarettistisches Genie.

Nun, das zeigt mir deutlich welch geistes Kind du bist, wenn du die
User hier platt als Dumpfbacken bezeichnest.

Ein Genie also :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1539
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » So Okt 04, 2009 7:49 pm

Canis hat geschrieben:
fotoart hat geschrieben: neben den ganzen
plumpen Dumpfbacken, ein echtes kabarettistisches Genie.

Nun, das zeigt mir deutlich welch geistes Kind du bist, wenn du die
User hier platt als Dumpfbacken bezeichnest.

Ein Genie also :lol: :lol: :lol:
Ja ja, unser "Fluuu" ist der einzige Mensch hier. Wir sind nur "lebendiges Fleisch", ohne Sinn und Verstand. :wink:
Und die wenigen Geistigen auf dem Planeten, philosophiert er mit dem"chemischen Prozess der Entstehung seiner Bilder" ins geistige Nirvana. :wink: :twisted: :lol:

Rene Koch
postet oft
Beiträge: 396
Registriert: Mo Jun 01, 2009 4:50 pm

Beitrag von Rene Koch » So Okt 04, 2009 7:53 pm

...es ist schade, das dieser Thread mit einem durchaus interessanten Thema bereits wieder derart in eine persönlich beleidigende Kloake absäuft. Ich meine damit ausdrücklich nicht Countryboy, der hier und anderswo lediglich seinen fundamentalistischen Standpunkt darstellt. Ich meine damit Herrn oder Frau "fotoart". Grundsätzlich werde ich mit der "Dumpfbacken" -Aussage auch persönlich angesprochen, bzw. viel mehr eindeutig öffentlich beleidigt. ...und nicht nur ich. In einem anderen Thread maßt sich "fotoart" an, einen Threadteilnehmer zu maßregeln, weil er keinen konstruktiven Beitrag erbracht haben solle, doch hier geht es schon lange nicht mehr um das eigentliche Thema, sondern - wie so oft - um Countryboy.

Ich schlage deshalb vor, hier einen deutlichen cut zu machen und wieder zum Thema zurück zu finden.

Ich habe mich hier bereits mehrfach pro Bearbeitung geäussert, und hatte mal eine ähnliche Frage wie der Threadstarter in einem anderen Forum gestellt. Ein Resümee lässt sich da schlecht ziehen. Zu unterschiedlich sind die Ansichten und Ansprüche an sich selbst, des Kunden, des Betrachters oder des Zieles das das Foto hat. Wenn ich mir bsp. einen Wagen beim Autohändler anschaue, und "Entscheidungshilfe" im Bekanntenkreis suche, dann zucke ich die Kompaktkamera, drücke zwei drei mal drumherum ab, und zeige dann das Bild womöglich den "Entscheidungshelfern" gerade mal auf dem Display. Anders hingegen, wenn ich mein Auto verkaufen möchte und ein Bild für eine Verkaufsanzeige brauche. Ich werde "arrangieren". Also das Auto wienern, eine schöne Location zur richtigen Tageszeit suchen, viele Bilder machen und später am Rechner mit Photoshop den Hochspannungsmast der aus dem Dach "wächst" retuschieren, Tonwert und Farben aufhübschen, und mein Spiegelbild in der Fensterscheibe wegretuschieren. Womöglich verkaufe ich nun mein Auto besser oder schneller, als Jemand, der sich nicht diese Mühe gab. ...nur ein Beispiel zum Thema...


Gruß, René

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Beitrag von Landmädel » So Okt 04, 2009 8:26 pm

Rene Koch hat geschrieben:Zu unterschiedlich sind die Ansichten und Ansprüche an sich selbst, des Kunden, des Betrachters oder des Zieles das das Foto hat.
Exakt diese Unterschiedlichkeit der Ansichten und Ansprüche wird von verschiedenen, bereits namentlich genannten fototalkern, nicht akzeptiert. Die permanent hergebetete Behauptung, dass Fotos, die nicht den Ansichten der erwähnten Herrschaften entsprechen, von "plumpen Dumpfbacken" produzierte "fakes" sind, provoziert halt - allerdings nur diejenigen, die sich ernsthaft mit diesem Geschwurbel befassen :D
Man(n)/frau kann auch amüsiert drüber lachen und sich interessanteren fotografischen Aspekten zuwenden :D

Malik07
postet sehr oft!
Beiträge: 916
Registriert: Mo Dez 17, 2007 3:48 pm

Beitrag von Malik07 » So Okt 04, 2009 9:33 pm

@fotoart
Shut up! Schmeichelt ihm doch nicht mit so vielen Antworten.
"Perfektion langweilt mich."
Jim Rakete

Benutzeravatar
gethupa
postet oft
Beiträge: 340
Registriert: Mo Jan 12, 2009 2:27 pm
Wohnort: Asien

Beitrag von gethupa » Mo Okt 05, 2009 2:53 am

fotoart hat geschrieben:
gethupa hat geschrieben: finde ich seit langen eines der besten Kommentare hier :wink:

Gruß
Daniel
...schön, dass Du das findest aber was ist Dein Kommentar zum Thema?

Wie gesagt, entscheidend ist nicht das Bild als Ergebnis allein bei der
Fotografie, sondern der Aufnahmeprozess. Sicher gibt es eine Bilderflut,
Fotografieren ist mal wieder Mode, gegenwärtig mit Digicam, DSLR und
Fotohandy, damals war es die Agfa-Box oder später die Kleinbildkamera
aber darum geht es nicht. Sich individuell von der Masse absetzen und die
Fotografie für sich neu erfinden ist eine Möglichkeit um etwas eigenes zu
Spüren bevor es eins wird mit allem.
Natürlich hat es etwas mit Verwirklichen zu tun, das ganze Leben ist ein
sich selbst immer wieder kreativ neu Entdecken bewusst oder unbewusst.
Die Fotografie ist dabei eine geeignete Methode wie es viele weitere auch
noch gibt. Das ist gerade der interessante Unterschied zur Malerei, in der
Fotografie ist immer ein reales Motiv aus der Umwelt Bestandteil des
Bildes und nicht 100% menschliche Fantasie wie in vielen anderen Bereichen.
weil es hier wieder Richtung Countryboy geht.
Zu dem Thema schreib ich nicht's...

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Mi Okt 07, 2009 1:19 am

...das ist eben schade, dass Du im Thread zwar einen Kommentar abgibst
aber bewusst nicht zum Thema. Warum dann überhaupt ein Kommentar?
Um die Antihaltung zu demonstrieren?
Meiner Ansicht nach hat Countryboy als Einzelner Solidarität verdient
gegenüber der pöbelnden Masse.

Jana2007
postet ab und zu
Beiträge: 28
Registriert: Mo Jan 08, 2007 3:39 pm

Beitrag von Jana2007 » Do Okt 08, 2009 10:41 am

fotoart hat geschrieben: Meiner Ansicht nach hat Countryboy als Einzelner Solidarität verdient
gegenüber der pöbelnden Masse.
Von welcher pöbelnden Masse sprichst du?

LG Jana

Gast

Beitrag von Gast » Do Okt 08, 2009 11:02 am

Jana2007 hat geschrieben:
fotoart hat geschrieben: Meiner Ansicht nach hat Countryboy als Einzelner Solidarität verdient
gegenüber der pöbelnden Masse.
Von welcher pöbelnden Masse sprichst du?

LG Jana

Das würde ich auch gerne wissen :x


Gruß, Michael

Benutzeravatar
gethupa
postet oft
Beiträge: 340
Registriert: Mo Jan 12, 2009 2:27 pm
Wohnort: Asien

Beitrag von gethupa » Do Okt 08, 2009 4:21 pm

fotoart hat geschrieben:...das ist eben schade, dass Du im Thread zwar einen Kommentar abgibst
aber bewusst nicht zum Thema. Warum dann überhaupt ein Kommentar?
Um die Antihaltung zu demonstrieren?
Meiner Ansicht nach hat Countryboy als Einzelner Solidarität verdient
gegenüber der pöbelnden Masse.
@fotoart
weil mich der Standpunkt welcher Countryboy vertritt eben sowenig stört wie seine Bilder oder sein verwendetes Equipment.

Jeder soll machen was er für sich selber als richtig erachtet und daher sehe ich keinen Grund, warum ich für die eine oder andere Seite Partei ergreifen soll.

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Sa Okt 10, 2009 5:59 pm

Sicher soll jeder machen was er für richtig hält, nur wer schräg angemacht
wird nur weil er etwas tut was nicht die Mehrheit macht und sich
als individuelle Minderheit die genau weiß was sie will outet, somit
eigenständig und selbstbewusst ist, dann ergreife ich Partei denn das
Rumhacken auf einen Einzelnen von der Mehrheit ist im höchsten Grade
ungerecht, feige und zeugt von Null Zivilchourage.
Wenn man etwas kritisieren, verändern und die eigenen Interessen wahren
will sollte man sich an etwas stärkeres wenden und versuchen dort zu
Punkten aber eine Mehrheit auf einen Einzelnen ist einfach schäbig, feige
und die eigene Position abwertend. Es zeugt von billigem Wertegefühl.

Antworten

Zurück zu „EBV - Elektronische Bildbearbeitung“