Suche kleine Software zum Signieren von jpg.

Alles rund um die digitale Bearbeitung der Bilder am Computer. Bearbeitungsmethoden der Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
Benutzeravatar
hooge789
postet oft
Beiträge: 264
Registriert: Mo Jul 13, 2009 2:25 pm
Wohnort: FRANCE

Suche kleine Software zum Signieren von jpg.

Beitrag von hooge789 » Do Jul 21, 2011 5:47 pm

Hallo,

Kennt jemand von euch ein kleines Programm mit graphical Interface, das für jpg Datein Signaturen erstellt. Mit Signatur meine ich z.B. den Namen oder ein Kürzel unten links auf dem jpg. Kleine Einschränkung noch, es wäre sehr hilfreich wenn es für das Program eine englisches oder gar französisches Menu gäbe.

über eure Hilfe würde ich mich freuen.

Gruss
Thomas

Benutzeravatar
hooge789
postet oft
Beiträge: 264
Registriert: Mo Jul 13, 2009 2:25 pm
Wohnort: FRANCE

Beitrag von hooge789 » Fr Jul 22, 2011 10:31 am

Mein Fazit:

Picture Shark: Habe es gestern ausprobiert, scheint sehr effizient zu sein. Man braucht nicht jedes Bild einzeln zu laden, arbeitet, wenn gewollt ganze directories ab. Zudem, erlaubt es Signaturen in Form von jpgs also nicht nur Text inserts.

Irfanview: Bilder können effizient im Batch Mode signiert werden, allerdings nur Text inserts. Wenn jemand weiss wie man ein Signatur in Form von jpg macht, würde mich das sehr interessieren.

Faststone: Habe ich nicht gerafft. Die beiden o.g. reichen mir.


LG

Thomas

hegauer
postet ab und zu
Beiträge: 62
Registriert: Mo Apr 14, 2008 11:43 am
Wohnort: Hilzingen

Beitrag von hegauer » Fr Jul 22, 2011 4:49 pm

hooge789 hat geschrieben:Faststone: Habe ich nicht gerafft
Hallo,
also einfacher als in Faststone gehts wirklich nicht: Menüsprache ist automatisch je nach Systemsprache deutsch, english, francaise oderwasauchimmer.

Im Menue [Werkzeug] auswählen, dann [Stapel-Umwandlungen], dann die Bilder auswählen. Mit Erweiterte Funktionen kannst Du dann Text und/oder Wasserzeichen einfügen, aber auch sonst vielerlei Bearbeitungsfunktionen im Stapel durchführen.

Die Signatur: Du scannst oder fotografierst Deine Unterschrift oder das was Du als Signatur verwenden möchtest. Dann wird es mit Faststone, Irfanview oder so bearbeitet (verkleinern, vergrößern, ausschneiden, was immer Du möchtest. Das Ergebnis kannst Du dann als Signatur in Deine Bilder einfügen lassen. Dabei können noch verschieden Effekte (Deckkraft, Transparenz, Schatten, Platzierung usw.) gewählt werden.

Benutzeravatar
hooge789
postet oft
Beiträge: 264
Registriert: Mo Jul 13, 2009 2:25 pm
Wohnort: FRANCE

Beitrag von hooge789 » Fr Jul 22, 2011 5:05 pm

Danke.

Thomas

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Sa Jul 23, 2011 11:21 am

Hasse dieses Besudeln des Bildes mit Markierung eigener Ausscheidungen.
Ein gutes Foto ist unverwechselbar das Eigene auf Grund der Gestaltung und nicht durch bespritzen mit Sekret.
Es schaut so primitiv, dumm und billig aus ein Bild mit Namenszug zu versehen, es verschandelt die Wahrnehmung.
Sicher, es gibt Fotos bei denen ist die grafisch gestaltete Beschriftung das Highlight des ganzen Bildes, da könnte man das Foto besser weg lassen.

Benutzeravatar
hooge789
postet oft
Beiträge: 264
Registriert: Mo Jul 13, 2009 2:25 pm
Wohnort: FRANCE

Beitrag von hooge789 » Sa Jul 23, 2011 11:35 am

fotoart hat geschrieben:Hasse dieses Besudeln des Bildes mit Markierung eigener Ausscheidungen.
Ein gutes Foto ist unverwechselbar das Eigene auf Grund der Gestaltung und nicht durch bespritzen mit Sekret.
Es schaut so primitiv, dumm und billig aus ein Bild mit Namenszug zu versehen, es verschandelt die Wahrnehmung.
Sicher, es gibt Fotos bei denen ist die grafisch gestaltete Beschriftung das Highlight des ganzen Bildes, da könnte man das Foto besser weg lassen.
Da ist was dran. Ich denke ich koennte im Zweifelsfall auch immer beweisen, dass ein Bild von mir kommt, wenn ich es denn gemacht habe. Ich moechte dennoch wissen wie es mit einfachen Programmen zu machen ist.

Gruss
Thomas

Antworten

Zurück zu „EBV - Elektronische Bildbearbeitung“