>> Eventfotografie in Berlin

Photoshop kostenlos

Alles rund um die digitale Bearbeitung der Bilder am Computer. Bearbeitungsmethoden der Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

Alina187
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Fr Feb 22, 2013 11:16 pm

Photoshop kostenlos

Beitrag von Alina187 » Mi Feb 27, 2013 11:46 pm

Wer weiß hier im Forum, wo ich Photoshop kostenlos herunterladen und uneingeschränkt nutzen kann? Am liebsten wären mir nicht die Uralt Versionen, sondern schon etwas moderneres. Was haltet ihr von Magix? Ich bekomme immer Werbung von denen rein und die preisen sich als besonders gut. Habt Ihr das Programm schon einmal ausprobiert?



Gast

Beitrag von Gast » Do Feb 28, 2013 2:19 pm

hi,

gib mal "gimp" bei google ein. das ist kein schlechtes kostenloses programm für den anfang.

pixelanstalt
wenige Posts
Beiträge: 6
Registriert: So Mai 05, 2013 11:58 am
Wohnort: Mühlheim am Main

Beitrag von pixelanstalt » So Mai 05, 2013 12:12 pm

Photoshop kostenlos...??? *schmunzel*
Vielleicht haste ja Glück und bekommst irgendwo ne alte Variante beim Kauf irgendeines Paketes dazu geschenkt. Ansonsten wäre eine konkretere Auskunft dazu mit Sicherheit vollkommen falsch in diesem Forum...

Zum zweiten Teil: Photoshop ist und bleibt nunmal der Platzhirsch in Sachen 'professioneller' Bildbearbeitung. GIMP ist ne ordentliche Alternative, die meines Wissens nach jedoch nur RGB-Bilder kann (habe mich allerdings auch nicht ausführlich genug mit dem Programm beschäftigt, um das zu bestätigen). Für Laien und solche, denen nicht viel an ausgereifter Bildbearbeitung liegt, sind Magix und Co. mit Sicherheit vollkommen ausreichend.

Cheers
Ralf

Foto-Graf
postet ab und zu
Beiträge: 28
Registriert: Mo Mai 06, 2013 12:29 pm

Beitrag von Foto-Graf » Fr Mai 10, 2013 12:02 pm

Ja, um Photoshop führt kein Weg herum, wenn man ein professionelles Programm haben will. Es gab doch mal vor ein paar Monaten überall die Nachricht, dass CS2 kostenlos sein sollte. Aber das war es auch nicht. Aber mittlerweile kann man die Programme doch abbonieren. Dann ist es nicht mehr ganz so teuer.

wunderbaum
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 11, 2014 3:38 pm
Wohnort: München

Beitrag von wunderbaum » Do Feb 13, 2014 12:48 pm

es wäre so toll, wenn photoshop kostenlos wäre :D

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1426
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » So Feb 16, 2014 12:33 pm

Eine Gratisversion von Photoshop würde nicht wirklich vielen weiterhelfen, sie wären dann zwar Besitzer dieses Programms, könnten jedoch nicht viel mit anfangen.
Deshalb ist es dem geschäftlichen Bereich vorbehalten und die beruflichen Anwender von Photoshop haben eine mehrjährige Ausbildung hinter sich
um das Programm zu bedienen.
Natürlich lässt sich die Anwendung auch autodidaktisch erlernen aber wer bringt Energie, Fleiß und Beharrlichkeit von sich aus auf um dran zu bleiben.
So hätte Photoshop wie es im Moment zur Anwendung aufgebaut ist als Open-Source-Alternative kaum eine Chance in der breiten Masse.
Das Bedienen von Photoshop in seiner gesamten Anwendbarkeit ist Teil der Berufsausbildung oder anderen Qualifikationen,
Autodidaktisch nur für wenige realistisch und deshalb ist es ein kommerzielles Programm für den Geschäftsbereich.
Es wird jedoch im Netz eifrig über eine Open-Source-Alternative für Photoshop diskutiert, viele wünschen sich das aber ob er sich erfüllt?

Benutzeravatar
makren
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Di Apr 15, 2014 3:04 pm

Beitrag von makren » Di Apr 15, 2014 3:16 pm

Hallo,

CS2 ist zur Zeit kostenlos. Auf der Seite von Adobe gibt es mehr Informationen dazu. Auf meinen Rechner läuft es ganz gut, obwohl diese Version schon 7-8 Jahre alt ist. Also ist eine gute Lösung und Option zu Gimp, mit dem ich überhaupt nicht zu Recht kam.

LG Makren

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1426
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Mi Apr 16, 2014 10:41 am

Echt, auf der Website von Adobe gibt es Informationen über eine ältere kostenlose Version?
Das wäre sensationell erstmalig, dass ein Hersteller und Händler direkt in seinem Shop sein Produkt verschenkt.
Nicht den Glauben an Wunder aufgeben, Jesus konnte auch Wunder vollbringen, warum nicht auch Adobe.

Benutzeravatar
carlito
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jul 11, 2014 11:49 am

Beitrag von carlito » Fr Jul 25, 2014 4:54 pm

Wie schwer ist denn später der Umstieg von Gimp auf Photoshop? Ich fange gerade erst mit der Bildbearbeitung an und will erst mal kein Geld für teure Programme ausgeben. Ich muss zugeben, dass ich es nicht mal besonders gerne mache. Aber da ich meine Bilder in meinem Blog hochladen will, für den ich mit dieser Homepage-Software gerade eine Seite erstelle, komme ich wohl auf Dauer nicht drum rum.
Könnt ihr mir vielleicht einen Tipp geben, welche Bildauflösung für meinen Blog dann am besten geeignet sein wird? Ich will nicht, dass die Seite später mit mehreren Bildern darauf zu viel Zeit zum Laden braucht.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1426
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Sa Jul 26, 2014 7:35 pm

Lasse es Dienstleister machen, die Werbeeinnahmen sollten es finanziert kriegen, dann brauchst Du Dir die Finger nicht schmutzig machen bei Deinem Blog...

kdww
postet ab und zu
Beiträge: 16
Registriert: Fr Jun 27, 2014 6:26 pm

Beitrag von kdww » Mi Jul 30, 2014 7:43 pm

Jede Photoshopversion die als kostenlos angeboten wird ist illegal!
Die angesprochene CS2 ist nicht von Adobe freigeben, sondern nur für die Personen, die eine offizielle CS2 Lizenz erworben haben. Adobe hat die lizensierungsserver der CS2 abgeschaltet und muss noch eine funktionierende Software für die Besitzer bereitstellen.

Zu deiner Auflösung für einen Blog:

Es zählen bei der Bildschirmwiedergabe einfach nur die Pixel:
soll das Bild auf einem HD Monitor mit 1080x1920 Pixel Bildschirm füllend dargestellt werden, dann muss das Bild 1080x1920 Pixel haben.
ist es 540x960pixel groß, dann ist es nur ein Viertel des Bildschirms.

Benutzeravatar
carlito
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Fr Jul 11, 2014 11:49 am

Beitrag von carlito » Fr Aug 22, 2014 3:19 pm

kdww hat geschrieben: Es zählen bei der Bildschirmwiedergabe einfach nur die Pixel:
soll das Bild auf einem HD Monitor mit 1080x1920 Pixel Bildschirm füllend dargestellt werden, dann muss das Bild 1080x1920 Pixel haben.
ist es 540x960pixel groß, dann ist es nur ein Viertel des Bildschirms.
Das hat mir für den Anfang schon mal geholfen. Allerdings ist es doch so, dass Bildschirm füllende Bilder einfach viel zu viel Ladezeit erfordern, oder? Darauf hatte ich die Frage nach der geeigneten Auflösung eigentlich bezogen? Habt ihr da eine Empfehlung für mich?[/b]

babsi89
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: Do Jul 18, 2013 6:40 pm

Beitrag von babsi89 » So Aug 24, 2014 10:46 pm

fotoart hat geschrieben:Eine Gratisversion von Photoshop würde nicht wirklich vielen weiterhelfen, sie wären dann zwar Besitzer dieses Programms, könnten jedoch nicht viel mit anfangen. Etc.
Dem muss ich heftigst widersprechen. So gut wie jedes Programm muss erlernt werden, da ist es egal, ob es was kostet oder nicht. Jemand, der sich dafür interessiert, wird sich gerne mit Handbüchern und how-to-Videos herumschlagen. Aber wenigstens müssen so Firmen in Stellenausschreibungen nicht von Leuten ohne offizielle Ausbildung auch noch Vorkenntnisse verlangen. Moment - das tun sie sowieso schon...

kdww
postet ab und zu
Beiträge: 16
Registriert: Fr Jun 27, 2014 6:26 pm

Beitrag von kdww » Di Aug 26, 2014 6:25 pm

carlito hat geschrieben:
kdww hat geschrieben: Es zählen bei der Bildschirmwiedergabe einfach nur die Pixel:
soll das Bild auf einem HD Monitor mit 1080x1920 Pixel Bildschirm füllend dargestellt werden, dann muss das Bild 1080x1920 Pixel haben.
ist es 540x960pixel groß, dann ist es nur ein Viertel des Bildschirms.
Das hat mir für den Anfang schon mal geholfen. Allerdings ist es doch so, dass Bildschirm füllende Bilder einfach viel zu viel Ladezeit erfordern, oder? Darauf hatte ich die Frage nach der geeigneten Auflösung eigentlich bezogen? Habt ihr da eine Empfehlung für mich?[/b]
Die Auflösung hat nichts damit zu tun, wenn du über die Wiedergabe am Bildschirm redest. da zält einfach die Aussage Pixel mal Pixel
Der Webbrowser zeigt das Bild in der Pixelanzahl an, in der du es angelegt hast.
Da die Bildschirm alle relativ Ähnlich sind, (ausser mal die 4K auf 15" Laptops) erstelle dir einfach mal ein Bild in verschiedenen Ausgabegrößen und schaue in der 100% Ansicht welche Größe dir gefällt, die nimmst du.

Wenn du einen HD (1920x1080 Px) Bildschirm hast, der 50 cm Breit ist, und das Bild in der Breite 1000pixel erstellst, dann ist das in der 100% Ansicht etwa 25cm Breit.
Einer der einen HD Bildschirm mit 30 cm Breite sein eigen nennt hat nur ein 15cm breites Bild.

Für höhere AUflösungen kannst du dein Bild ja so hinterlegen, daß dann die Große Datei geöffnet wird und nicht die Vorschau.

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Di Aug 26, 2014 6:35 pm

kdww hat geschrieben: Der Webbrowser zeigt das Bild in der Pixelanzahl an, in der du es angelegt hast.
Da die Bildschirm alle relativ Ähnlich sind ...
Wirklich?

Wenn ich Bilder ins Web stelle, werden die von Clients abgerufen, deren Auflösung zwischen Smartphone (0.5 Megapixel) und Full-HD (2.0 Megapixel) liegt - 4K lasse ich noch außer acht.

Das ist schon ein erheblicher Unterschied.

Und dann gibt es noch die Leute, die den Browser nicht im Vollbild-Modus betreiben. Deren Browserfenster ist also unter Umständen viel kleiner als die Display-Auflösung.

Außerdem, hast Du schon mal auf deinem Browser "Strg +" gedrückt?
Und schon wird das Bild größer dargestellt! :shock:
Ohne dass sich dessen Pixelzahl auf dem Web-Server oder die Pixelzahl deines Displays geändert hätte.


Fazit: so ganz einfach ist das mit der Bildgröße nicht ... leider.

Antworten

Zurück zu „EBV - Elektronische Bildbearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast