>> Eventfotografie in Berlin

festbrennweite?

Fragen und Antworten rund um Objektive für DSLR Digitalkameras.

Moderator: ft-team

Antworten
feelingood
postet ab und zu
Beiträge: 56
Registriert: Sa Nov 21, 2009 6:04 am

festbrennweite?

Beitrag von feelingood » Sa Dez 31, 2011 11:22 am

ich suche eine passende festbrennweite für mich. kann mich aber bei der brennweite nicht entscheiden.
ich habe das sigma 105 mm und das 85 mm in der auswahl.
die lichtstärke ist bei beiden objektiven sehr gut. das 85 mm ist lichtstärker aber das 105 mm könnte ich auch als makro nutzen.
welche festbrennweite ist universeller einsetzbar, also für unterschiedliche motive?



Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Sa Dez 31, 2011 1:07 pm

Wäre noch gut zu wissen ob du eine Cropkamera hast oder nicht?

Gruss Armin

Benutzeravatar
adlatus
postet sehr oft!
Beiträge: 531
Registriert: So Jul 13, 2008 8:19 pm
Wohnort: bei Heinsberg | NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von adlatus » Sa Dez 31, 2011 2:26 pm

Wenn ich mich entscheiden sollte, dann würde ich das 105er Sigma (LINK) nehmen.

Grüsse
der addi
www.Kletterkirche.de
www.Germany-Ghosts.de

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2942
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Re: festbrennweite?

Beitrag von heribert stahl » Sa Dez 31, 2011 6:04 pm

feelingood hat geschrieben: ...die lichtstärke ist bei beiden objektiven sehr gut.
Nein, die ist beim Makro gut und beim 85mm sehr gut :twisted:
feelingood hat geschrieben: das 85 mm ist lichtstärker aber das 105 mm könnte ich auch als makro nutzen.
Genau so ist es :!:
feelingood hat geschrieben: welche festbrennweite ist universeller einsetzbar, also für unterschiedliche motive?
Fuer Makromotive das Makro. :twisted:
Es gibt noch haufenweise andere Objektive. Woher sollen wir wissen, ob Du lieber Kaulquappen, Wimpern oder Hallensport fotografieren willst. :?:

Gruss
Heribert

KaoTai

Re: festbrennweite?

Beitrag von KaoTai » Sa Dez 31, 2011 9:16 pm

feelingood hat geschrieben:welche festbrennweite ist universeller einsetzbar, also für unterschiedliche motive?
Die gute Nachricht:

Du kannst auch mit einem Makro-Objektiv bis unendlich fokussieren.
D.h. das macht dir keine Einschränkungen hinsichtlich der Motivauswahl.


Die schlechte Nachricht:

So wie Du fragst hast Du eine Kamera mit Cropfaktor 1.5-1.6

Dann wären alle bisher genannten Objektive (85mm, 105mm) von der Brennweite her deutlich zu lang um als "Universal-Objektiv" eingesetzt zu werden.

Wenn Du kein Zoom an deiner Kamera verwenden willst, dann wäre 27mm die universellste Festbrennweite.


Die klassische Überlegung dazu geht etwa so:

Die "Normalbrennweite" ergibt sich aus der Diagonale des analogen Filmformats oder des digitalen Bildsensors.

Bei einer DSLR mit APS-C-Sensor sind das etwa 27mm.

In der Praxis geht man geht man gerne etwas darunter, auf die weitwinklige Seite hin, wählt also z.B. ein Brennweite von 24mm.

Denn wenn Du etwas zuviel aufgenommen hast, kannst Du das Bild hinterher am Rechner leicht etwas enger beschneiden.
Umgekehrt, Teile die bei der Aufnahme am Bildrand fehlen künstlich zu erzeugen, ist sehr viel schwieriger

feelingood
postet ab und zu
Beiträge: 56
Registriert: Sa Nov 21, 2009 6:04 am

Beitrag von feelingood » So Jan 08, 2012 3:48 pm

danke für die antworten.
ich will die festbrennweite für verschiedene motive verwenden.
ich möchte portraits machen. aber möchte auch im lowlight bereich fotos machen. deswegen ist mir die lichtstärke wichtig.
ihr meint ich sollte eher eine kürzere brennweite nehmen?

FRAME-Fotoproduktion
postet oft
Beiträge: 278
Registriert: Fr Mär 04, 2011 4:05 pm

Beitrag von FRAME-Fotoproduktion » So Jan 08, 2012 4:40 pm

Und leider hast Du die an Dich gestellte sehr wichtige Frage bzgl. Crop-Faktor noch nicht beantwortet !!
Oder sag uns alternativ einfach, welches Kamera-Modell Du in Kombination mit der FB nutzen möchtest.

85mm am VF sind für Portrait-Fotografie im Studio sehr gut ... wenn das Studio so groß ist, dass Du Dich damit auch mal 10m nach hinten bewegen kannst.

85mm am 1,6-Crop sind eindeutig zu lang ... rechnerisch 85x1,6=136mm
Vom 105mm an dieser Stelle gar nicht zu reden.

Wenn Du AL arbeiten möchtest, dann solltest Du zusehen, dass deine FB von der Offenblende her min. 2,0 oder besser ist.
F2,8 erachte ich für eine FB als nicht besonders lichtstark.
Zumal es richtig gute Zoom-Gläser gibt, welche ebenfalls diese Lichtstärke durchgängig und in sehr guter Qualität bieten.

Diese FB-Gläser mit f 2,8 machen m.E.n. nur Sinn, wenn man sich sehr oft in dem hierzu richtigen Brennweitenbereich befindet und arbeitet.
In einem anderen Thread hab ich hierzu mal den Pferde-Sport in der Halle herangeführt.
Dort arbeitet man wegen der immer wiederkehrenden gleichen Entfernung und dem extrem schlechten Licht in der Tat am besten mit solchen Gläsern ... ein 50mm am einen Body mit VF ... und sagen wir ein 85mm am zweiten Body mit 1,6-Crop.
Alte Damen sind die besten ... es lebe die DSLR-Nostalgie !!

Canon EOS D2000 ; 1D ; 1Ds ; D30 ; D60 ; 10D ; 30D ; 5DMk1
SpeedLite 270EX ; 420EX
Gläser auschließlich von SIGMA
Studio-Leuchten von WALIMEX

http://www.flickr.com/photos/58387604@N06/

Roxal
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Sa Apr 07, 2018 9:17 am

Re: festbrennweite?

Beitrag von Roxal » Do Jun 14, 2018 9:00 am

Was wars am Ende?

Antworten

Zurück zu „Objektive“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste