Telezoom für Oly E-420

Fragen und Antworten rund um Objektive für DSLR Digitalkameras.

Moderator: ft-team

Antworten
A.P.
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 28, 2012 11:23 am

Telezoom für Oly E-420

Beitrag von A.P. » So Okt 28, 2012 11:43 am

Hallo liebe Fotoexperten! :)
Ich bräuchte ein wenig Hilfe: Ein paar Freunde und ich wollen Geld zusammenschmeißen um für eine sehr liebe Freundin ein tolles Geburtstagsgeschenk zu machen.
Sie ist leidenschaftliche Hobby-Fotografin und besitzt eine Olympus E-420, hat selber aber leider im Moment nicht so viel Geld auf der Seite um sich ein gutes Telezoomobjektiv zu kaufen, wovon sie aber schon lange träumt.
Nun ist aber allerdings niemand von uns auch nur annähernd in der Materie um zu wissen was nun auf was passt und auf was man überhaupt achten muss.
Ich konnte mich hier im Forum schon so weit schlaulesen dass ich immerhin die Grundlagen über Angaben von Brennweite und Blende verstehe.
Sie selber heimlich nach einigen Details auszuquetschen fällt leider aus, denn niemand von uns ist Schauspieler genug um ihr lange vormachen zu können, dass wir mit solchen Fragen nicht auf was hinaus wollen. :roll: ;)

Als ich also mit meinem Wissen über Brennweite und Blende schon so weit war, dass ich dachte ich hätte ein mögliches Objektiv gefunden fiel mir auch schon ein weiter Faktor ins Auge: Filtergewinde! :shock:
Wenn sie nun ein 58mm Gewinde hätte stünde ich vor der Qual der Wahl da es da scheinbar einen riesigen Haufen an Objektiven für gibt aber wir wissen dass sie ein 52mm Gewinde hat und da schränkt sich die Wahl leider schonwieder drastisch ein. :(
Nun steht aber auf der anderen Seite auch nicht bei jedem Objektiv eine Angabe zum Filtergewinde dabei was mich nur um so mehr verwirrt!
Bitte helft uns da mal weiter damit wir einer wirklich tollen Person mal ein richtig schönes Geburtstagsgeschenk machen können! :)
(Unsere finanzielle Reichweite liegt zwischen 250 und 300€, vielleicht sogar mehr, also darf es ruhig ein etwas teureres Stück sein. ;) )

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

PS: Natürlich wäre ein Gutschein für einen guten Fotoladen das einfachste in der Geschichte aber das ist es eben...es ist irgendwie zu einfach. ;)
Gutscheine sind uns für sie ein wenig zu unpersönlich und wir wollen einfach zu gerne ihr Gesicht sehen wenn sie dann ein tolles Objektiv gleich selber auspackt und gar nicht wusste was sie erwartet! :D
Im Notfall würden wir natürlich doch einen Gutschein nehmen bevor wir zu viel falsch machen können, aber wenn wir das umgehen könnte wäre es schön.

KaoTai

Beitrag von KaoTai » So Okt 28, 2012 12:31 pm

Das Filtergewinde beschreibt das vordere Ende des Objektivs und ist deswegen irrelevant -
dir muß es aber darum gehen, dass das Objektiv hinten an die Kamera passt.

Und dafür ist entscheidend, dass die Olympus den "Four-Thirds"-Standard hat.
D.h. ausschließlich Objektive für den Four-Thirds-Anschluss passen an die Olympus.
Da ist die Auswahl dann nicht so arg groß, fürchte ich.

Beachte, dass es inzwischen auch noch "Micro-Four-Thirds" (MFT) gibt - dieser Standard ist viel weiter verbreitet, aber solche Objektive würden nicht passen.

Schau dir mal das Tele an:

http://www.amazon.de/gp/product/B0006A0 ... =1&s=photo

A.P.
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 28, 2012 11:23 am

Beitrag von A.P. » So Okt 28, 2012 12:51 pm

Ach so verhält sich das. Haha, als Nicht-Fotograf ist man da echt schnell überfordert! :lol:
Also würde dieses hier auch passen?
http://www.amazon.de/Olympus-Zuiko-Digi ... 570&sr=1-1

Benutzeravatar
Topfenfranz
postet oft
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 14, 2011 12:05 am

Beitrag von Topfenfranz » So Okt 28, 2012 1:10 pm

Passen würde es schon. Aber ich würde mir gründlich überlegen, in eine alte Technologie so viel Geld hineinzustecken.

Ich selbst besitze auch noch FourThirds-Altlasten, bin aber dabei, auf MicroFourThirds (MFT) umzusteigen. Das Sensorformat ist bei beiden übrigens das gleiche, lediglich das Auflagemass unterscheidet sich deutlich. Im Klartext: weil MFT grundsätzlich spiegellos ist konnte das Auflagemass drastisch verringert werden. Die Folge davon sind kompaktere Gehäuse, aber auch deutlich kompaktere Objektive bei im Prinzip gleichbleibender Leistung.

Hat man noch wirklich gute FT-Objektive, dann lassen sich diese per Adapter an MFT weiterverwenden (der Aufwand lohnt aber nur bei wirklich spitzenmässigen Objektiven). Aber im Prinzip, es geht.

Würde ich eine Augabe von 300-400 Euro avisieren, dann würde ich mir eher eine (wenig gebrauchte) E-PL1 oder E-PL2 zulegen (oder für etwas mehr eine E-P1 oder E-P2 mit eingebautem Sucher) und für den Rest des Geldes ein geeignetes Objektiv. Dies wäre ein guter Grundstock für weites und die E-420 liesse sich problemlos samt Objektiven noch parallel dazu weiterverwenden.

lg Topfenfranz
Lumix LX3 (18mm) + Lumix LX3 (24-60mm) + PL2+PM1 (überwiegend 15mm und 90mm), aber auch 140-400mm (OM)

Gruss Topfenfranz, der den Schuß nicht hört und den Blitz nicht sieht, aber das Donnerwetter spürt

A.P.
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: So Okt 28, 2012 11:23 am

Beitrag von A.P. » So Okt 28, 2012 1:24 pm

Ah ok. Ja das hilft uns auf jeden Fall schon sehr weiter, vielden Dank. :)
Ich werde das mal mit den anderen diskutieren und dann mal gucken worauf wir uns einigen. Amazon ist sowieso erstmal nur zum Preisvergleich gedacht, wir gehen dann eh noch zum richtigen Laden damit man notfalls "direkten" Kontakt hat. ;)
Liebe Grüße von den Foto-Noobs ^^

Antworten

Zurück zu „Objektive“