Nikon AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VRII - das NEUE

Das Nikon Forum rund um Spiegelreflexkameras DSLR+SLR, spiegellose Kameras, Systemkameras DSLM und Kompaktkameras.

Moderator: ft-team

Antworten
teleton
postet ab und zu
Beiträge: 51
Registriert: Do Mär 22, 2007 12:47 pm
Wohnort: Bonn

Nikon AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VRII - das NEUE

Beitrag von teleton » Do Okt 15, 2009 12:04 pm

Hallo NIKON-Freunde,

Seit einiger Zeit wird für gut 200,-Euro mehr das neuere Nikon 18-200 Vr-Objektiv angeboten: Nikon AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VR II
Der Preis liegt um die 700,-Euro.

Das alte bekannte und bei vielen bewährte Nikon AF-S DX Nikkor 18-200mm 1:3,5-5,6 G ED VR (ohne die römisch Zwei) liegt , wenn man gut kauft zwischen 400-500Euro.

Ist das Neue tatsächlich besser ? Ein Bonner Fotohändeler meinte zu den Unterschieden:
1. Es ist ein Schiebeknopf dran, der das automatische Ausfahren des Objektives verhindert, wenn man die Linse nach unten hält.
2. Die Schärfe hat im oberen Brennweitenbereich über 100 bis 200 zugenommen.

:?: Was ist an Punkt 2 dran ? - Ist es tatsächlich besser, oder könnte man getrost auf die alte VR I-Version zurückgreifen ?
Gruß aus Bonn

Wolfgang

Benutzeravatar
Sentei
postet oft
Beiträge: 100
Registriert: Mi Okt 07, 2009 6:30 pm
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Sentei » Do Okt 15, 2009 12:25 pm

Hallo,

ich zitiere mal aus einem Test (kenrockwell.com) und fasse danach zusammen:

"Just to keep everyone confused, the original 18-200mm VR used Nikon's second-generation VR system, called VR-II. Therefore you'll see the that the original 18-200mm VR with the VR-II system is often sold as the 18-200mm VR-II, which sounds identical to this new version.
Therefore, the only way to tell which one you're getting is to see if it has a zoom lock button, and if it says "AF-S NIKKOR 18-200mm 1:3.5-5.6GII ED" on it in gold, instead of "AF-S NIKKOR 18-200mm 1:3.5-5.6 G ED" in gold.
I'll run that by you again: the real new II version says "II" in gold just below "DX" by the focus window, while the original version is identical, minus the "II.""


Also kurz gesagt: Auch das originale 18 - 200 mm besitzt das VRII System. Der Bildstabilisator ist bei beiden Objektiven identisch.


"So? Except for the zoom lock, both lenses have the same optics and VR system.
I haven't had a problem with zoom creep in my original 18-200mm, but others have. Heck, when I remember to turn my original 18-200mm VR to 18mm it stays put, too, without needing a lock.
I think the best thing about this new lens is that it ought to help you score a deal on the original version without the zoom lock."


Kurz gesagt: Die optische Leistung ist bei beiden Objektiven identisch. Das Originalobjektiv fährt bei 18 mm nicht aus und bei 200 mm nicht ein. Das kann ich beides bestätigen - Zoomcreep kommt nur vor, wenn das Objektiv nicht auf Anschlag in beide Richtungen steht. Ob Du also bei 18 mm arretieren kannst oder nicht, ist vollkommen wurst. Mich würde der zusätzliche Schalter zum Entriegeln eher stören.

Bestes Argument für die neue Version:
Das Originalobjektiv wird billiger... ;)
Wenn Du das Originalobjektiv bereits hast, kannst Du es ruhig behalten.
Falls nicht, kannst Du entweder Geld sparen oder eben "was neues" kaufen, an den Bildergebnissen wirst Du keinen Unterschied feststellen können.

Falls Du Dich auf die Investition in das "neue" 18 - 200 schon eingeschossen hast (also der Preis an sich für Dich in Ordnung wäre), überlege Dir, ob alternativ nicht das 16 - 85 mm plus das 70 - 300 VR die bessere Wahl darstellen - preislich ist das kein großer Unterschied mehr zum neuen 18 - 200. Beide Objektive zusammen bieten nicht nur mehr Brennweite, sondern bilden, im Telebereich ab 180 mm zumindest, auch etwas besser ab.

Dagegen ist das 18 - 200 halt die legendäre Immerdrauf-Linse. ;)

Hoffe, ich habe keinen Punkt vergessen.

Gruß, Uli.

teleton
postet ab und zu
Beiträge: 51
Registriert: Do Mär 22, 2007 12:47 pm
Wohnort: Bonn

RE: Nikon AF 18-200 VR alt oder neu

Beitrag von teleton » Sa Okt 24, 2009 1:15 pm

Hallo Uli,

vielen Dank für die präzise Antwort zu dem Objektivtyp "alt oder neu".

Inzwischen habe ich auch gesehen, das im OBJEKTIV-Forum dieses Thema bereits ebenfalls bekandelt wurde - mit gleichem Ergebnis:
Die bisherige Version reicht voll aus, ohne Nachteile.

Den Vorschlag das Nikon AF 16-85 und AF 70 - 300 zu koppeln ist eine Möglichkeit. Aber ich habe bereits das NIKON AF 18-70 und das NIKON AF 18-105 VR; sowie ein altes SIGMA AF 70-210mm, das mit meiner NIKON D70 hervorragende Bilder macht (bei meiner D60 natürlich eingeschränkt ohne AF).

:wink: Ich will aber für die NIKONs ein "Immerdrauf" mit VR für den gesamten Brennweitenbereich um nicht ständíg wechseln zu müssen.

:!: Für Brennweiten über 200mm habe ich meine Panasonic LUMIX FZ-7, die geht von 36 bis 435mm und macht insgesamt Superbilder, die sich vor den NIKON - Kameras allgemein nicht zu schämen brauchen !!!
Gruß aus Bonn

Wolfgang

Benutzeravatar
Sentei
postet oft
Beiträge: 100
Registriert: Mi Okt 07, 2009 6:30 pm
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Sentei » Sa Okt 24, 2009 3:46 pm

Dann versuche, noch so schnell wie möglich das "alte" 18 - 200er zu ergattern, dann kannst Du viel Geld sparen! :)

teleton
postet ab und zu
Beiträge: 51
Registriert: Do Mär 22, 2007 12:47 pm
Wohnort: Bonn

RE: schnell das Nikon AF 18-200 VR kaufen

Beitrag von teleton » Mo Nov 02, 2009 9:59 am

Hallo Uli und alle Nikon-User,

ich habe das Objektiv jetzt für knapp unter 400,-Euro in Neuzustand privat gekauft. Der Vorbesitzer hat es wegen des Gewichtes wenig bis gar nicht benutzt.
Ohne UV-Filter (oder Skylight) auf dem Objektiv geht bei mir gar nicht. Auch da konnte sparen, denn dieser war auch gleich dabei und dann noch in der teuersten hochvergüteten HMC-Ausführung.

Ich war dieser Tage in Düsseldorf bei Foto Koch. Die hatten die Erstversion auch noch da und wollten es mir für 699,-Euro andrehen.
:lol: Der Mitarbeiter hielt diesen Preis für ein Supersonderangebot.
Ich teilte ihm mit, dass ich das Objektiv dann doch lieber zu Hause in Bonn kaufe; denn dort wurde es mir in dem guten Fotoladen City Foto nämlich für 520,-Euro angeboten.
8) Das ich Privat nochmal günstiger weg kam und dann gleich mit UV-Filter dabei, war Glückssache.

:!: Mein erster Eindruck und die ersten Testaufnahmen sind sehr positiv:
- gute Auflösung/Schärfe
- nicht störende Verzeichnungen
- hohe Randschärfe
- beste und natürlichte Farbwiedergabe
- und besonders im Vergleich mit anderen Objektiven; sehr brillante und keine flauen/trüben Bilder
- gut abeitender VR mit zwei Einstellungen (normal + activ)
Ein so gut verarbeitetes Objektiv trifft man auch bei NIKON nur in dieser Preiskategorie an. Das spiegelt sich auch gleich im Gewicht nieder, denn mein Nikon AF 18-105 VR wiegt bei etwa gleicher Größe spürbar weniger. (Sollte aber nicht stören.)

:idea: Auch beim Herunterhalten fährt mein Objektiv nicht aus, sodaß der bei den neuen Versionen verfügbare Arretierungsknopf wirklich verzichtbar ist.


:wink: Da dieses TOP-Objektiv mein künftiger Partner beim fotografieren sein wird, habe ich in nächster Zeit einige AF-Objektive mit Nikon-Fassung zu verkaufen.
Ich bin froh, dass ich endlich "Nägel mit Köpfen" gemacht habe. Denn bisher habe ich mich mit allen möglichen (preiswerteren) Vergleichsobjektiven rumgeschlagen.
Gruß aus Bonn

Wolfgang

Benutzeravatar
Sentei
postet oft
Beiträge: 100
Registriert: Mi Okt 07, 2009 6:30 pm
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Sentei » Mo Nov 02, 2009 10:20 am

Hallo teleton!

Herzlichen Glückwunsch!
Auch ich nutze dieses Objektiv mit Begeisterung und bin mit der Abbbildungsleistung sehr zufrieden. Klar, besser geht immer, aber wenn man sich überlegt, welchen Brennweitenbereich dieses Objektiv abdeckt, ist die Bildqualität ausgezeichnet.

Das Dein Objektiv bei 18 mm ebenfalls nicht ausfährt, finde ich erfreulich - so sollte es normalerweise auch sein. Mit der Arretierungsfunktion bei der neuen Version reagiert Nikon auf die Kritik der Kunden, notwendig ist diese Funktion nicht.

Auf jeden Fall macht dieses Objektiv Lust auf mehr! Dir scheint es ebenso zu gehen. Meine künftigen Neuanschaffungen werden aus folgendem bestehen:

1. Nikkor 10 - 24 mm, habe ich letzte Woche mal getestet - supercooles Objektiv, aber nicht ganz billig.
2. Nikkor 70 - 300 VR, für den Preis absolut bombige Abbildungsleistung. Ich liebäugle natürlich immer wieder mit den tollen "Goldring-Objektiven" , werde aber immer wieder durch positive Bewertungen und dem guten Preis vom 70 - 300 mm VR überzeugt.
3. Nikkor 35 mm 1.8 für schlechte Lichtverhältnisse.

Auf jeden Fall kann ich deine Freude über das 18 - 200 VR nachvollziehen. Dieses Objektiv wird oft kritisiert wegen dem Zoom-Creeping (der mich nicht stört) und einer tonnenförmigen Verzeichnung bei 18mm. Die gute Abbildungsleistung machen diese "Nachteile" für mich aber mehr als wett. Ich mache fast alle meine Bilder mit 18 mm und habe nie das Gefühl, dass ich hier nacharbeiten muss.

Gruß, Uli.

Emil
postet ab und zu
Beiträge: 85
Registriert: So Sep 02, 2007 6:05 pm

Beitrag von Emil » Mo Nov 02, 2009 4:03 pm

Sentei hat geschrieben:2. Nikkor 70 - 300 VR, für den Preis absolut bombige Abbildungsleistung. Ich liebäugle natürlich immer wieder mit den tollen "Goldring-Objektiven" , werde aber immer wieder durch positive Bewertungen und dem guten Preis vom 70 - 300 mm VR überzeugt.

Gruß, Uli.
Das kann ich nur bestädigen,das Objektiv ist jeden Taler wert. Das 80-400 ist auch nicht schlecht,haut aber um einiges mehr auf den Beutel.
Liebe Grüße vom Emil

Benutzeravatar
Sentei
postet oft
Beiträge: 100
Registriert: Mi Okt 07, 2009 6:30 pm
Wohnort: Konstanz am Bodensee
Kontaktdaten:

Beitrag von Sentei » Mo Nov 02, 2009 4:07 pm

Das 80 - 400er ist eigentlich mein Wunschobjektiv, aber es wird stellenweise übel niedergemacht - wegen des langsamen AF-Systems und der teilweise schlechten (??) Bildqualität.

In jedem Falle soll es scheinbar ungeeignet sein für Sport und schnelle Tierfotografie. Kann ich zwar nicht beurteilen, wundert mich auch, aber is anscheinend so...

Emil
postet ab und zu
Beiträge: 85
Registriert: So Sep 02, 2007 6:05 pm

Beitrag von Emil » Mo Nov 02, 2009 7:38 pm

Ich wil mir einmal eines im Frühjahr ausleihen,dann mal schauen :?

Anmerken möchte ich noch,mit dem 300er braucht es schon eine Weile ehe die Ergebnisse beschaubar werden. Speziell in freier Natur bei sich schnell veränderten Bewegungen kleiner Tiere wie Eichhörnchen oder Vögel.
Liebe Grüße vom Emil

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6878
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Di Nov 24, 2009 8:59 pm

Sentei hat geschrieben:Das 80 - 400er ist eigentlich mein Wunschobjektiv, aber es wird stellenweise übel niedergemacht - wegen des langsamen AF-Systems und der teilweise schlechten (??) Bildqualität.
In jedem Falle soll es scheinbar ungeeignet sein für Sport und schnelle Tierfotografie. Kann ich zwar nicht beurteilen, wundert mich auch, aber is anscheinend so...

Solche Sprüche kommen wahrscheinlich zu 95% von Leuten, die schon mal mit den restlichen 5% Naturfotografen Kontakt hatten, die tatsächlich ein AF-S 200-400/4 oder 400/2,8 VR oder 500/4 VR oder 600/4 VR besitzen ;-)
Das 80-400 ist zwar relativ langsam gegenüber diesen Edellinsen, aber insgesamt an einem modernen Gehäuse wie z.B. D300 sehr brauchbar, und liefert bessere Schärfe/Kontrast als jede Sigma-Scherbe inkl. dem 50-500. An einer D1x/D2x/D3 dürfte das 80-400 auch für Sport geeignet sein. An einer D200/300/D700 bedingt, und gut geeignet für allgemein. Das AF-S 70-300 ist jedenfalls keinen Deut schneller an diesen Gehäusen, nur an den Ensteiger-DSLRs.

fibbo

Antworten

Zurück zu „Nikon Forum“