>> Eventfotografie in Berlin

Hilfe bei einer Kaufentscheidung EOS 40D oder EOS 600D

EOS 1200D, 1300D, 100D, 750D, 760D, 800D, 77D, 70D, 80D, 7D, 7D Mark II, 6D, 5D Mark III, 5D Mark IV, 5DS, 5DS R, 1DX, 1DX Mark II, 1D C und weitere.

Moderator: ft-team

Antworten
wachtelgu
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 23, 2014 5:21 pm
Wohnort: Bodelshausen

Hilfe bei einer Kaufentscheidung EOS 40D oder EOS 600D

Beitrag von wachtelgu » Do Jan 23, 2014 5:32 pm

Hallo ans Forum!!
ich bin neu hier und auch vom fotografieren habe ich nur mäßige Kenntnisse.
Ich möchte mir aber nun eine Kamera zulegen, mit der ich Naturaufnahmen/Tieraufnahmen machen kann. U.a. Vögel im Flug und Ähnliches.
So nun könnte ich von einem Bekannten eine 40D mit zwei Canon Objektiven 17-85 IS und ein 100-400 (L-Serie) bekommen. Preis ca. 1100€.
Die Sachen sind zwar schon älter aber sehr gepflegt!
Alternativ könnte ich mir auch den Kauf einer neuen Kamera 600D oder 700D vorstellen. Müsste dann halt noch passende Objektive dazu kaufen....
Ich weiß nun gar nicht was ich machen soll..vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben.
Gruß
Wachtelgu



KaoTai

Re: Hilfe bei einer Kaufentscheidung EOS 40D oder EOS 600D

Beitrag von KaoTai » Do Jan 23, 2014 6:05 pm

wachtelgu hat geschrieben:U.a. Vögel im Flug und Ähnliches.
So nun könnte ich von einem Bekannten eine 40D mit zwei Canon Objektiven 17-85 IS und ein 100-400 (L-Serie) bekommen. Preis ca. 1100€.
In dem Fall kommt es wirklich auf die Objektive an.

Für fliegende Vögel ist das 100-400 L schon richtig.
Ob dahinter nun eine 40D oder 600D steckt, ist nicht so wichtig.

Auch das 17-85 IS ist nicht schlecht.

Fazit: die Objektiv-Kombination ist sehr ordentlich und die 40D auch okay.

Im Notfall kannst Du immer noch das 40D-Gehäuse später durch eine modernere EOS ersetzen.

wachtelgu
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 23, 2014 5:21 pm
Wohnort: Bodelshausen

Beitrag von wachtelgu » Do Jan 23, 2014 6:28 pm

Ok danke schon mal für deine Meinung!
was meinst du zu dem Preis??

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Do Jan 23, 2014 6:38 pm

Kommt mir - wegen des L-Objektivs - okay vor.

Da gibt es aber Gebrauchtpreislisten oder Ebay um sich über gängige Preise zu informieren.

Fredy33
postet oft
Beiträge: 352
Registriert: Di Apr 17, 2012 11:32 pm

Beitrag von Fredy33 » Do Jan 23, 2014 8:11 pm

Der Preis für die Kamera mit den beiden Objektiven ist OK. Würde ich sofort zugreifen. Das Canon 100-400mm L IS USM kostet gebraucht schon um die 1000 bis 1200 Euro. Im Augenblick sind die Gebrauchtpreise etwas gefallen. Also 1000 Euro kostet ein gebrauchtes 100-400mm Objektiv mit Sicherheit, wenn nicht mehr.

Das Canon 17-85mm USM IS hat über den kompletten Brennweiten Bereich, bei Offenblende, eine sehr flaue Bildqualität. Abblenden auf F8 schafft Abhilfe. Bei Blende F11 fällt die Schärfe wieder ab. Der IS von dem Objektiv ist Spitze und das Objektiv ist sehr schnell. Gebraucht kostet das Objektiv wohl auch noch um die 200 Euro. Dieses Objektiv ist das Kit Objektiv für die Canon 40D gewesen. Mit diesem Kit Objektiv kommt der Canon 15 MPixel oder 18 Mpixel Sensor schon schlechter klar, wegen höhere Ansprüche an die Objektive.

Auch in der heutigen Zeit ist die Canon 40D immer noch Spitze. Die Bildqualität von dieser Kamera kann überzeugen. Die 40D rauscht sehr wenig und man kann dunkle Bilder sehr stark aufhellen, ohne das plötzlich starkes Rauschen oder Farbschlieren sichtbar werden. Durch den 10 MPixel Sensor ist die 40D allerdings für Ausschnitt Vergrößerungen nicht geeignet.

Sollte die DSLR Ausrüstung OK sein, würde ich an deiner Stelle sofort zugreifen.

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Do Jan 23, 2014 9:36 pm

Fredy33 hat geschrieben:Durch den 10 MPixel Sensor ist die 40D allerdings für Ausschnitt Vergrößerungen nicht geeignet.
Solange nach dem Beschneiden noch 6 Megapixel übrig bleiben, ist das doch kein Problem!

Fredy33
postet oft
Beiträge: 352
Registriert: Di Apr 17, 2012 11:32 pm

Beitrag von Fredy33 » Fr Jan 24, 2014 1:11 am

Bei Vogelaufnahmen solltest du einmal versuchen Seeadler vor die Linse zu bekommen. Der Sicherheitsbereich bei den Seeadler Horsten beträgt oftmals 400 bis 600 Meter. Dazu braucht man schon Objektive mit Brennweiten um de 600mm. Die Tierschützer bewachen die Horste und machen einen riesigen Streit, wenn der Sicherheitsbereich unterschritten wird.

Beim Aufsuchen solch eines Seeadler Horstes, sah ich plötzlich vom Auto aus, eine riesige weiße Canon Objektiv Kanone auf einem Acker stehen. Auto geparkt und runter auf den Acker. Der Typ hat sich dann als Brodowski vorgestellt. Als Kamera benutzt er eine Canon 7D in Verbindung mit einem Canon 600mm F4 L Usm Objektiv.

Hier seine Homepage.
http://www.brodowski-fotografie.de/beob ... adler.html

Wenn man sich seine Bild anschaut, wird man feststellen, das viele seiner Seeadler Bilder, an den Schwingen der Seeadler deutliche Unschärfen hat. Hier ist eindeutig die Belichtungszeit zu lang. Nimmt man höhere Iso Werte rauschen diese Crop Kameras einfach zu stark. Man sollte vielleicht eine Vollformat Kamera in Verbindung mit einem 1.4 Konverter benutzen und dann wegen den kurzen Belichtungszeiten einmal ISO Werte von 3200 oder 6400 benutzen.

Auch ich will dieses Jahr wieder verstärkt Seeadler fotografieren. Bis jetzt ist es mir noch nicht gelungen, so einen Vogel vor das Objektiv zu bekommen.

wachtelgu
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 23, 2014 5:21 pm
Wohnort: Bodelshausen

Beitrag von wachtelgu » Sa Jan 25, 2014 9:24 am

Vielen Dank für eure Einschätzung !!!

Mal sehen ob der Kauf letztendlich zustande kommt..

Wenn ich eine Kamera habe kommen wahrscheinlich noch seeeeehr viele fragen...
Gruß wachtelgu

Antworten

Zurück zu „Canon Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste