Infrarotfilter

Tipps, Kniffe und Bastelleien unserer Forum-User rund um die digitale Fotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
fetischtop
wenige Posts
Beiträge: 6
Registriert: So Mai 31, 2009 1:55 pm
Wohnort: Bremen

Infrarotfilter

Beitrag von fetischtop » Fr Jul 17, 2009 2:12 pm

Hallo,

hat jemand schon einmal mit einem Infrarotfilter gearbeitet und kann mir Tips zur Anwendung geben?

Für mich ist es absolutes Neuland und interessiert mich wahnsinnig.

Im Voraus schon einmal ein Dankeschön!

black7
postet oft
Beiträge: 240
Registriert: Mo Okt 13, 2008 11:40 pm

Beitrag von black7 » Fr Jul 17, 2009 4:53 pm

ich hab zwar auch keine ahnung aber welche kamera hast du denn?

ein kumpel von mir hat die nikon d90 und wollte auch mal IR-Fotos machen... ging aber anscheinend nicht weil der Chip nochmal mit einem IR-Filter versehen ist...

also würde ich erstmal versuchen rauszufinden ob meine kamera soetwas auch hat....

soviel ich weiß hat allerdings fast jede kamera so einen filter nur die stärke änder sich...

lg

seb
Wer Rechtschreibfehler findet, der darf sie gerne behalten! ;)

lacrimosum
postet oft
Beiträge: 302
Registriert: Fr Nov 16, 2007 8:09 pm

Beitrag von lacrimosum » Fr Jul 17, 2009 7:09 pm

Das ist nicht ganz richtig.

Das Infrarot Licht wird normalerweise von einem davorgeschalteten Filter verringert, aber nicht geblockt - Du brauchst halt nur Equipment dafür.

Infrarotfotografie kann man mit der Schwarzweißfotografie, hier musst Du ein Auge für entwickeln und das geht am besten mit der learning by doing Methode.
http://www.Lacrimosum.de

Canon EOS 400D
EF 3.5,5.6 18-55mm
verschiedene Helferlein (Stative/Licht etc)

Benutzeravatar
Nasus
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2298
Registriert: Mo Dez 31, 2007 5:42 pm

Beitrag von Nasus » Fr Jul 17, 2009 11:45 pm

Welche Kamera hast Du denn?
Fast alle gängigen sind eher weniger geeignet...

Grundsätzlich könntest Du eine Eignung herausfinden, wenn Du mit einer IR-Fernbedienung auf die Kamera zielst - wenn sie das Licht "sieht", lohnt es sich vielleicht, den nächsten Schritt zu wagen:
Ein unbelichtetes, aber entwickeltes Dia tuts auch als Filter, zumindest anfangs.
Mehr zu dem Thema verrät dir auch Tante google.

edit: Ich seh grad, Du hast eine 450D.
Mit der gehts einigermaßen, aber der Sperrfilter ist schon recht stark - Du müsstest mehrere Sekunden belichten...
Ohne Umbau wirds mit der nicht sonderlich viel Spass machen.

Benutzeravatar
Hainbuchenplatz
wenige Posts
Beiträge: 4
Registriert: Di Aug 04, 2009 7:34 pm
Wohnort: Schweinfurt (Hannesland)

Wer geduld hat ...

Beitrag von Hainbuchenplatz » Do Aug 06, 2009 7:03 pm

Hab ne 400D und bei mir geht's bei der Belichtungszeit im Schnitt bei Blende 8 ab ca. 6 Sekunden los - und manchmal sogar hoch bis 20 Sekunden. Ich mach immer gleich ne ganze Reihe und such die besten Bilder raus.
Stimmt aber, wenn man Geduld hat und lang genug dran bleibt, dann kommt auch was ganz brauchbares bei raus.

Es gibt ja zwei Möglichkeiten:
1. Du machst die Fotos ohne manuellen Weißabgleich, nur mit dem Filter und bearbeitest die Einstellungen dann im RAW-Modul.
2. Du machst einen manuellen Weißabgleich auf einer grünen, von der Sonne beschienen Fläche (Gras, Bäume, usw.), dann mit den Einstellungen des manuellen Weißabgleichs die Fotos machen.

Ich persönlich arbeite nach Methode 2 mit Photoshop CS3 und mußte mir dann für das RAW-Modul doch noch ein eigenes Profil erstellen. War mit den Ergebnissen der Standardeinstellungen einfach nicht zufrieden.
Kann ich auch gerne bei Interesse zur Verfügung stellen.

Ich überleg mir allerdings auch, ob ich mir den die Kamera nicht umrüsten lasse - sollen dann "ganz normale" Belichtungszeiten sein. Da wird, wie gelesen hab, der Filter ersetzt und die Sache kostet im Schnitt um die 500€. Scheint aber auch extrem Modellanhängig zu sein. Und wie sich dann die Kameraeigenschaften verändern, da muß ich mich auch noch schlau machen.

Hier noch ein Beispiel mit den EXIF-Daten:

Bild

FNumber - 8.00
ISOSpeedRatings - 100
ShutterSpeedValue - 13 seconds
FocalLength - 55 mm

Antworten

Zurück zu „Tipps und Tricks“