Digitalfotos entwickeln lassen - wo?

Tipps, Kniffe und Bastelleien unserer Forum-User rund um die digitale Fotografie.

Moderator: ft-team

Kurt Hansen
postet ab und zu
Beiträge: 30
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:30 pm

Digitalfotos entwickeln lassen - wo?

Beitrag von Kurt Hansen » Mo Okt 15, 2012 3:17 pm

Hallo zusammen! Digitalfotos lässt man ja kaum noch entwickeln. Was macht ihr denn wenn ihr doch mal ein "oldschool" foto haben wollt? DM? Fotograf? Wie sind eure Erfahrungen hinsichtlich Qualität, Preis etc.?

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Do Okt 18, 2012 2:19 pm

Das ist so eine Konsumfrage.
Digitale Bilddateien werden nicht entwickelt, sie sind als jpg fertig und können ausbelichtet bzw. wie heute fast nur noch ausgedruckt werden.
Welchen Laden Du dazu bevorzugst solltest Du ausprobieren, auch ich könnte sie per Tintenstrahl bis A3 ausdrucken bin aber gerade zu faul.
Bei DM gibt es dafür Automaten mit Selbstbedienung und Wärmebildverfahren, im Fotogeschäft gibt es auch Automaten aber da drückt der Verkäufer die Knöpfe und es ist teurer.
Jeder Automat unterscheidet sich ein wenig in Farbgebung, Sättigung usw., es lässt sich nur durch Probieren ermitteln.
Es gibt noch eine Reihe anderer Möglichkeiten, besonders wenn es um höhere Qualität geht aber dazu später mehr wenn nötig.

Kurt Hansen
postet ab und zu
Beiträge: 30
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:30 pm

Beitrag von Kurt Hansen » Di Okt 23, 2012 3:10 pm

Ja bei DM ausdrucken habe ich auch schon mal gemacht aber ich fand die Qualität nicht gut. Deswegen frage ich.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Do Okt 25, 2012 12:09 pm

Deine Beurteilung von Qualität hängt von vielen Faktoren ab, wenn Du die Titelbilder von Hochglanzmagazinen als Vergleich nimmst wird es schwierig,
sie benutzen alles an Technik und Können in der Bildbearbeitung um diesen "Wau-Effekt" zu erzeugen, das wird Dir kaum möglich sein.
DM ist für das Allerwelltsbild gut, wenn Du jedoch hochwertige digitale Bilddateien hast gehst Du natürlich zum Fotografen-Meister und lässt Dir von ihm die Sachen machen, das ist dann Qualität.

Kurt Hansen
postet ab und zu
Beiträge: 30
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:30 pm

Beitrag von Kurt Hansen » Do Okt 25, 2012 12:38 pm

Ne, zum Vergleich nehme ich die Fotos aus dem ollen Fotoalbum meiner Eltern, die die beim Fotografen haben entwickeln lassen. Ohne Ahnung von den technischen Details zu haben: Diesen DM-Fotos auch von hochauflösenden digitalen Vorlagen sieht man m.E. irgendwie an, dass sie "ausgedruckt" sind.

EleMentar
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Di Jun 18, 2013 9:17 pm
Wohnort: Münster

Beitrag von EleMentar » Mi Jun 19, 2013 12:54 pm

Ich weiß, der Thread ist schon älter, aber vielleicht hilft's ja dem einen oder anderen trotzdem noch:

Ich hab meine Bilder in ca. 20x30cm bei Fotostadt.de zu Papier bringen lassen und war ganz gut zufrieden. Preise sind gut, Versand war schnell, keine Accounterstellerei.. Das einzig nervige war, dass man sich ein kleines Programm runterladen musste, welches ein wenig unüberischtlich war, um die Fotos hochzuladen...

Grüße Elena

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Fr Jun 21, 2013 11:47 am

Gute Wahl, bei Fotostadt habe ich mal ein Angebot wahrgenommen im Format 100x70 ausdrucken zu lassen und war mit den abstrakten Bildern zufrieden, es wird ein Plotter verwendet mit dem fast alle Formate möglich sind.
Wie gesagt, es kommt bei dem Qualitätsgefühl darauf an womit man vergleicht, eine kleine digitale Datei im Ausdruck ist nicht mit dem analogen Großformat unserer Ahnen zu vergleichen.
Sie brauchten um von der Glasplatte auf der das Negativ war viel Zeit um es auf Papier zu bringen aber mit einer 1:1 Auflösung gestochen bis ins Detail.
Eine digitale Bilddatei kommt in den Drucker und ist in wenigen Minuten fertig, jedoch meist als enorme Vergrößerung, selbst ein Vollformatsensor den die wenigsten Hobby-Fotografierenden benutzen, ist sehr klein.

Bei Drogerieketten wird um die digitale Datei auf Papier zu bringen meistens ein Thermotransferverfahren verwendet, schnell und billig, wer mehr möchte geht ins Fotogeschäft oder nutzt einen Onlinedienst.

Sophie1977
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Do Jun 20, 2013 3:41 pm

Beitrag von Sophie1977 » Fr Jun 21, 2013 3:41 pm

Also ich wähle den Anbieter je nach Format aus. Wenn ich nur Fotoabzüge brauche, bestelle ich die online bei http://www.fotoparadies.de/ von DM. Die Qualtität ist super, nicht so wie an den Automaten. Sollte es dann mal größer als ein Fotoabzug sein, wie z.B. als Poster, dann gehe ich immer zu http://leinwandfoto.de/ die haben auch noch andere Sachen, wie Leinwände und so weiter.
Den Fotostadt, den meine Vorredner empfohlen haben, kenne ich persönlich noch nicht. :)

Grüße
Sophie

Benutzeravatar
Anna302
wenige Posts
Beiträge: 6
Registriert: Mo Jul 08, 2013 9:06 pm

Beitrag von Anna302 » Mo Jul 08, 2013 9:26 pm

Hallo,

du kannst den Auftrag zum entwickeln auch an einen online Entwickler geben.
(Link wurde entfernt) Da bekommst du z.B. 100 Foto kostenlos. Das ist natürlich ein nettes kennlern Angebot. Schau es dir mal an könnte was für dich sein.

Michi
postet ab und zu
Beiträge: 18
Registriert: Di Apr 03, 2007 2:31 pm

Beitrag von Michi » Mo Jul 22, 2013 12:59 am

Direkt ausdrucken vor Ort kann man meiner Erfahrung nach total vergessen. Ich habe früher bei Schlecker bestellt, jetzt wurde mir Saal-Digital.de empfohlen, und ich war von Service und Qualität sofort überzeugt.
Bei Bedarf kann man auch deren Optimierung abwählen und auch Bildschirmprofile werden geboten. Also ich finds da top =)

Mikes
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Okt 01, 2013 1:14 pm

Beitrag von Mikes » Di Okt 01, 2013 1:27 pm

Es gibt tatsächlich unzählige Anbieter. Mich würde mal interessieren wer von euch die Bilder bei Apple ausdrucken lassen hat.
Lohnt sich der Preis?
XL
Format 33 x 25,4 cm
Seiten 20 (10 Blätter)
Preis 45,99
Zusätzliche Seiten 1,49 €, max. 100

L
Format 28 x 21,5 cm
Seiten 20 (10 Blätter)
Preis 29,74 €
Zusätzliche Seiten 1,06 €, max. 100

Foto-Graf
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: Mo Mai 06, 2013 12:29 pm

Beitrag von Foto-Graf » Fr Dez 06, 2013 11:55 am

Vor Ort ausdrucken geht einfach nicht. Also ich habe das einmal bei Rossmann versucht, das Ergebnis war nicht nur schlecht, sondern grenzte an Unverschämtheit! BEim DM z.B. habe ich schon Bilder bestellt, (vor Ort ausdrucken haben ich mich seitdem nicht mehr getraut) die qualität war in Ordnung.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Fr Dez 13, 2013 12:00 pm

Immer wenn ich beim DM an den Terminals vorbei komme sind sie belegt, meist natürlich von Frauen, jungen oder alten.
Für Fotos von Schatzi, Liebling oder Fratz reicht das ja auch, Spaßfotos zum Vergnügen und zur Belustigung.
Niemand wird Bilder die für eine Kunstgalerie gedacht sind am Drogerie-Automat ausdrucken, geht wohl schon vom Format her nicht.
Druck aus einem Plotter (Tintenstrahl) ist o.k., geht in fast allen Formaten, gibt es manchmal vor Ort aber wesentlich günstiger sind Onlinedienste.

Foto-Graf
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: Mo Mai 06, 2013 12:29 pm

Beitrag von Foto-Graf » Mo Dez 16, 2013 8:57 am

Die Onlinedruckereien haben wirklich nachgelget, super Qualität zum günstigen Preis, das gilt auch für Bilder. Unschlagbar, schade nur für die anderen, kleinen Anbieter die sich dank des Internetbooms wahrscheinich nicht mehr lange halten können.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1487
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » So Dez 29, 2013 11:20 am

Welcher Vorgang ist wohl sinnvoller im Dasein, gute Energie für die Lebenden oder ewiges Mitleid für die Toten?
Die schnellen, flexiblen und günstigen Internetangebote lösen die überteuerten und schwer fälligen oft arroganten Händler vor Ort ab.
Sozialkontakte entstehen sowieso nicht mit Kaufleuten im Geschäft außer man gibt ihnen Geld, Sozialkontakte entstehen freiwillig und zwanglos.

Antworten