>> Eventfotografie in Berlin

K7

K1, K-3/II, K-5/II/s, K-30, K-50, K-500, K-01, KS1/2 und weitere

Moderator: ft-team

Antworten
Joe1
postet oft
Beiträge: 238
Registriert: Di Nov 10, 2009 5:32 pm
Wohnort: Hessen

K7

Beitrag von Joe1 » Mi Sep 08, 2010 6:25 pm

Die Preise für eine Pentax K7 sind in den letzten Tagen deutlich gefallen.
Nun überlege ich ernsthaft mein ganzes Canon Equipment in die Bucht zu stellen und einen Systemwechsel zu vollziehen.
Der einzige Punkt der mich noch davon abhält sind die Berichte über ein übermäßiges Rauschen.
Eine Markenneutrale Beurteilung würde mir bei der Entscheidung weiterhelfen.
Habe mir die Cam natürlich angesehen. Haptik und Funktionalität finde ich hervorragend.
Die Qualität der Fotos kann ich nicht beurteilen da ich die K7 natürlich nicht mitnehmen konnte.
Die Fotos von Heribert hier, sind alle hervorragend, allerdings habe ich keine Ahnung wieviel Ausschuss die K7 Produziert.
Vielleicht meldet sich der eine oder andere K7 Fotograf und hilft mir bei der Entscheidung.
Grüße Joe
Zuletzt geändert von Joe1 am Fr Sep 10, 2010 4:35 pm, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: K7

Beitrag von fibbo » Mi Sep 08, 2010 9:25 pm

Ausgehend von Deinen Bildern sehe ich kein Problem. Das Rauschen ist nicht überzubewerten, denn Pentax ist da eher konservativ und benutzt nicht so viel Verschlimmbesserung wie so manche Canikon.
Die Allerschnellste ist die K-7 aber nicht, zumindest wenn man Hilfen wie Entzerrung und CA-Entfernung benutzt. Also eher für statische Objekte geeignet als für Action-/Sportfotos mit 5-6 RAWs in Serie und schneller Bildkontrolle.

fibbo
Ken Rockwell, how to make money: "Don't Become a Photographer"
http://www.kenrockwell.com/tech/how-to- ... ything.htm
»Wir waren Rassisten, wir haben nur schwarze Musik gehört.« (Joe Zawinul)

Joe1
postet oft
Beiträge: 238
Registriert: Di Nov 10, 2009 5:32 pm
Wohnort: Hessen

Beitrag von Joe1 » Fr Sep 10, 2010 4:39 pm

Danke Fibbo.
So wie es aussieht werde ich also vorerst mal die Canons behalten und zusätzlich auf Pentax setzen.
Grüße Joe

Sparkasse
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: Sa Sep 11, 2010 2:37 pm

Beitrag von Sparkasse » Mi Dez 01, 2010 11:11 pm

Kann dir die K7 nur empfehelen. Habe selber eine, sie ist supber robust und macht klasse Bilder.

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2942
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von heribert stahl » Fr Dez 03, 2010 5:39 pm

Zu spaet, Sparkasse :wink: ...er hat anscheinend schon eine.
Es waere aber an der Zeit, Joe, mal etwas zu erzaehlen:
Wie ist Eure Beziehung?
Wie siehst Du das Rauschen?
Bist Du noch begeistert oder schon enttaeuscht?

Gruesse
Heribert

Joe1
postet oft
Beiträge: 238
Registriert: Di Nov 10, 2009 5:32 pm
Wohnort: Hessen

Beitrag von Joe1 » So Dez 05, 2010 3:10 pm

Hallo Heribert,
für die endgültige Beurteilung der K7 brauche ich noch etwas Zeit.
Eine Kamera steht und fällt mit den Objektiven und die mir zu Verfügung stehende Auswahl hält sich noch sehr in Grenzen.
Auch ist die Qualität der Linsen eher schlecht.
Habe als erstes Objektiv ein Tamron 18-250 Suppenzoom gekauft um vorerst eine breite Brennweitenscala abzudecken.
Das Objektiv würde ich nicht weiter empfehlen, nicht nur wegen der fehlenden Schärfe am kurzen und langen Ende, sondern auch wegen der exorbitant starken Verzeichnung
Die Bedienung der Kamera ist intuitiv und teilweise ergonomischer als bei einer Canon.
Die Befestigung des Trageriemens empfinde ich als verkorkst.
Warum Pentax da keine normalen Schlaufen angebracht hat ist mir ein Rätsel
Zum Rauschen möchte ich nur bemerken, wer eine Canon G10 Bridge sein eigen nennt, wird von der Pentax wirklich verwöhnt.
Ich würde sagen es bewegt sich auf der gleichen Stufe wie bei meiner 50D.
Grüße Joe

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » So Dez 05, 2010 3:28 pm

Joe1 hat geschrieben:..
Eine Kamera steht und fällt mit den Objektiven und die mir zu Verfügung stehende Auswahl hält sich noch sehr in Grenzen.
Auch ist die Qualität der Linsen eher schlecht.

Ein Tamron/Sigma Suppenzoom ist kein Pentax-Objektiv.
Welche Pentax-Objektive sind schlecht?
Welche Objektive fehlen Dir bei Pentax, um glücklich zu sein?

Ich bin vor 5 Jahren von Pentax auf Minolta/Sony "umgestiegen" weil mir ein 35/1,4 G, ein 85/1,4 G, das 70-200/2,8 SSM und das wunderbare AF 200/2,8 G abging.
Dann 2006 auf Nikon wegen 400/2,8, 200/2 ais, AF-S 105/2,8 VR Micro, AF-S 70-200/2,8 und AF-S 200-400/4 VR

Ich schätze mal dass ich für die Nikon-Objektive zusammen gebraucht rund 12000 Euro bezahlt hatte. Plus 1800.- für die D300 und 2700.- für eine D700, weil ich über ein Jahr lang professionell Sport fotografiert habe.

Ich gratuliere Dir, wenn Du (als Amatuer) soviel Geld hast, denn dann bist Du bei Canikon bei der grossen Auswahl an Linsen wesentlich besser aufgehoben als bei Pentax ;-)

fibbo
Zuletzt geändert von fibbo am So Dez 05, 2010 3:53 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Ken Rockwell, how to make money: "Don't Become a Photographer"
http://www.kenrockwell.com/tech/how-to- ... ything.htm
»Wir waren Rassisten, wir haben nur schwarze Musik gehört.« (Joe Zawinul)

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2942
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von heribert stahl » So Dez 05, 2010 3:41 pm

Die Verzeichnung koennte die K-7 bei den JPGs rausrechnen, da das Tamron wohl auch als (baugleiches) Pentax Objektiv erkannt wird.
Das macht die Kamera allerdings deutlich langsamer.

Gruss
Heribert

Antworten

Zurück zu „Pentax (Samsung) Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast