>> Eventfotografie in Berlin

Pentax-User "Coming Out"

K1, K-3/II, K-5/II/s, K-30, K-50, K-500, K-01, KS1/2 und weitere

Moderator: ft-team

Antworten
Gast

Pentax-User "Coming Out"

Beitrag von Gast » Do Mai 24, 2007 12:19 am

Gut, es gibt andere Foren. Auch Foren mit einer längeren Tradition zum Thema Pentax, doch warum nicht auch hier?
Aber trotzdem Frage ich mich, ob es hier nicht auch vielleicht ein paar User gibt,mit denen man mal ein wenig quatschen kann, denn sonst brauch man eigentlich den "Pentax-Bereich hier gar nicht.

Deshalb wollte ich nur mal in den dunklen Wald hinein rufen: Gibt es hier noch andere Pentax User ????

Ich gehe mal davon aus, aber irgendwie findet hier wohl nicht allzuviel statt.

Fände nett, wenn man auch hier mal ein wenig das Forum als Plattform nutzen könnte, zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Aber das gelingt ja schließlich nur durch eine Aktive Teilnahme. Außerdem kann so finde ich kann es hier sehr viel "Vorurteilsfreier" als in anderen Foren geschehen, da es gerade nicht so bekannt oder aktiv und überlaufen scheint. halt ein bisschen Familiärer.

Wäre halt nett.
Zuletzt geändert von Gast am Do Mai 24, 2007 8:41 am, insgesamt 1-mal geändert.



Gast

Beitrag von Gast » Do Mai 24, 2007 4:36 am

"Coming Out" ist sicher etwas übertrieben, denn ich schäme mich der *ist DL2 in keinster Weise! :lol:
Seit dem Erwerb Ende letzten Jahres sind einige Objektive hinzugekommen (Festbrennweiten 50, 135 und ein Dualfocal 85+135mm, Voigtländer APO Zoom 28-210mm, Tokina 100-300mm, das manuelle Hanimex 28-80mm Macro usw., Stativ, Polfilter, Telekonverter, Tasche....)

Benutzeravatar
spektrum
postet ab und zu
Beiträge: 27
Registriert: Di Dez 13, 2005 6:19 pm
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von spektrum » Do Mai 24, 2007 10:15 am

Hallo,
ja ich bekenne mich auch dazu – „Ich hab eine *istDL und bin stolz darauf!“

Ne, jetzt im ernst. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Spiegelreflex und würde diese auch nicht mehr eintauschen. (Ok, gegen eine K10D hätte ich auch nichts :wink: )
Gerade durch die hervorragenden Bewertungen der K10D in diversen Zeitschriften, denke ich, dass wir Pentax-User bald mehr sein werden.

Ach ja, ich benutze derzeit das Kit-Objektiv, ein Sigma 28-300 Objektiv, diverse Filter und Walimex Studioblitze.

Also, auf eine gute Pentax-Plauderei!

The-Spacehiker
postet ab und zu
Beiträge: 20
Registriert: Mi Jan 31, 2007 1:34 pm
Wohnort: Schweiz

Beitrag von The-Spacehiker » Do Mai 24, 2007 11:54 am

:oops:
Ich liebe meine Pentax K10D. Bin von Canon auf Pentax umgestiegen, schämen muss man sich deswegen nicht. Aber ich höre von vielen Canon oder Nikon User die ich kenne immer wieder warum ich den eine Pentax gekauft habe und nicht eine Canon oder Nikon.

Mein System siehe Signatur.
Pentax K10D mit Zubehör

Gast

Beitrag von Gast » Do Mai 24, 2007 12:05 pm

Ich denke mal Pentax kaufen die die Wissen was sie wollen (und die haben weniger Fragen).

Gast

Beitrag von Gast » Fr Mai 25, 2007 10:05 pm

@all
Schön, das es noch ein paar andere Leute hier gibt, gneau was ich mir gedacht habe. Natürlich ist das "Coming Out" etwas übertrieben, aber auch mt viel ironie zu verstehen, aber so wie die Erfahrung von "The Spacehiker" habe ich auch gemacht, als ich mir die *ist D gekauft habe und meine 300D wieder zurückgegeben habe.
Aber wa solls in den letzten 3Jahren habe ich keine schlechten Erfahrungen mit Pentax gemacht, das wäre mir wahrscheinlich bei Canon und Nikon auch so gegangen, aber ich weiß auch nicht, warum es für manche Menschen so verwunderlich scheint, mit einer Pentax zu fotographieren.

@dsp Ja das kann natürlich sein.:D
Aber es gibt ja auch vielleicht einige neue, gerade mit den neuen Modellen, die ja von vielen Zeitschriften als gut bewertet wurden und deshalb kann man das ja nicht ausschließen, dass es Fragen gibt.

Da hier alle ihre Ausrüstung genannt haben, werde ich das auch einmal nachtragen.
K10D, Da18-55, Da 50-200, Da 70Limited und dann noch eine Revueflex AC-2, ehemals von meinem Vater, aber schon seit langem in meinem Besitz, mit Revuenon 50/1,4; 200/3,3; 28/2,8. Meine *istD musste ich leider in fremde Hände geben, da die K10D zu verlockend war. :cry:

Naja, bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit der K10D. Aber irgendwie vermisse ich sie doch.

Gast

Beitrag von Gast » Sa Mai 26, 2007 7:52 am

ich weiß auch nicht, warum es für manche Menschen so verwunderlich scheint, mit einer Pentax zu fotographieren.
Vielleicht haben die noch nie eine Pentax im Laden gesehen :lol: ...die wird ja nun auch nicht sooo oft verkauft wie z.B. ne Canon.
Mich hatte der Angebotspreis überzeugt; Kamera inkl. Objektiv, Speicherkarte und Tasche für unter 500,-. Und als mir der Händler sagte, daß auch Objektive von älteren analogen Modellen gut für die DL2 geeignet sind, die recht preiswert zu haben sind, hab ich dann zugegriffen.

Gast

Beitrag von Gast » Sa Mai 26, 2007 9:47 am

Dann hatte ich vielleicht Glück, ich habe immer dort gewohnt, wo es zwar nicht in direckter, aber in der nähe ein Fotoladen war, der auch Pentax Kameras verkauft hat.
Aber ich meine Pentax ist doch eine Firma, die einem was sagt oder irre ich mich da. Also sicherlich nicht die größte, aber man hat den Namen doch meistens schon einmal im zusammenhang mit Fotographie gehört. Dachte ich immer. Aber vielleicht habe ich da auch was verpast.
Ja das mit den Objektiven ist natürlich eine nette Sache und war für mich auch einer der Gründe, mir damals die *istD zu kaufen, da ich die Objektive der Revueflex weiter verwenden konnte.

Benutzeravatar
solE500
postet sehr oft!
Beiträge: 661
Registriert: Mo Okt 23, 2006 10:51 pm

Beitrag von solE500 » Sa Mai 26, 2007 10:31 am

Gibt ja jede Menge Pentax-User bei FT. Mit meiner Olympus bin ich wohl so ziemlich allein hier.... :cry:

Gruß,
Sebastian

Gast

Beitrag von Gast » Sa Mai 26, 2007 11:11 am

man hat den Namen doch meistens schon einmal im zusammenhang mit Fotographie gehört
Ja, eventuell...nur werden andere Marken stärker beworben; Canon bringt immer wieder mal nen neuen Werbespot raus. Von Pentax kenne ich gar keinen. :shock:
Mit meiner Olympus bin ich wohl so ziemlich allein hier....
Bild
Mal nen Fred starten...

Gast

Beitrag von Gast » Sa Mai 26, 2007 1:20 pm

fiftyniner hat geschrieben: Vielleicht haben die noch nie eine Pentax im Laden gesehen :lol: ...die wird ja nun auch nicht sooo oft verkauft wie z.B. ne Canon.
ist vielleicht von region zu region unterschiedlich, aber bei uns gibts pentax überall (NRW), auch wenn die pentac k10d so gut wie immer ausverkauft ist. (wow hat das lange gedauert bis ich die mal in den händen halten durfte, mit so einem ansturm hat pentax wohl nicht gerechnet)...dennoch, canon ist da mit der anzahl der modelle doch wirklich präsenter, außerdem haben die ja auch unmengen an werbeverträge für die 350d abgeschlossen...sogar in playstatiospielen von minem bruder hab ich schon werbung gesehen...

ich bin übrigens auch stolzer besitzer einer pentax, der k100d, hatte zwar keine objektive aus meiner analog-zeit übrig (da wars canon), aber ich würde die kamera nicht mehr missen wollen...

Benutzeravatar
der_verschollene
postet oft
Beiträge: 216
Registriert: Sa Mai 12, 2007 3:10 pm
Wohnort: Lower Bavaria

Beitrag von der_verschollene » So Mai 27, 2007 2:58 pm

Hallo I might be wrong!

So wie´s aussieht, gibt´s bald einen Pentax-User mehr!

Ich bin zwar immer noch hin- und hergerissen zwischen D80 und K10D. Andererseits denke ich mir, daß man manchmal andere Wege (in diesem Falle Marken bzw. Hersteller) beschreiten sollte.

Die K100D (Deine Empfehlung im Technik-Thread) gefällt mir zwar auch gut. Auch wegen des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses. Aber der Funktionsumfang der K10D überzeugt mich eher. Und sie hat ja auch ein hervorragendes P-L-Verhältnis, wie ich finde. Außerdem bin ich ja eigentlich keine SLR-Einsteiger mehr. Ich habe vorher eben "nur" analog fotografiert.

Habe nur noch ein paar Fragen:

Hältst Du das Kit-Objektiv 18-55 empfehlenswert? Oder reicht es für den Anfang einfach nur?

Wie ist das jetzt genau mit dem AF-Motor im Gehäuse? Da ich mir gerne im Laufe der Zeit weitere Objektive zulegen möchte. Wenn man z.B. für eine Canon ein Objektiv von Sigma ohne HSM kauft (z.B. 400D mit Sigma 17-70mm 2.8-4.5), muß man doch dann manuell fokussieren, oder?

Andererseits dürfte eine Pentax K10D mit dem gleichen Objektiv ganz normal automatisch fokussieren.

Das verwirrt mich alles ein bißchen, da ich mit meiner alten Canon AE-1 und dem Canon-Objektiv 50mm 1.8 oder dem Soligor 75-250 4.5-5.6 ja sowieso immer nur manuell fokussiert habe und den AF nur von den digitalen Kompakt-Kameras kenne.

Ich habe da eben noch einen extremen Wissens-Nachholbedarf...


Gruß
Patrick

Gast

Beitrag von Gast » So Mai 27, 2007 3:22 pm

Hallo,
in anbetracht der Tatsache, dass es das 18-55 Objektiv meistens für wenig Geld bei die Kamera gibt, halte ich es für sehr empfehlenswert. Ich selbst verwende es auch und war am Anfang auch am überlegen, ob ich mir nicht gleich das Da 16-45 holen sollte. letzten Endes habe ich mich dazu entschlossen es nicht zu tun und Spare lieber jetzt auf ein Da 12-24, da ich gesehen habe, dass ich mehr Weitwinke brauche. Von der Abbildungsleistung bin ich ganz zufrieden und ich denke es reicht auch über den Anfang hinaus. Der Vorteil des Kits: Man kann erstmal schauen, wo die Gewohnheiten so liegen und sich dann besser was vernünftiges in dem Bereich kaufen. Natürlich geht es noch besser mit dem Da16-45 z.B. aber ich denke zum probieren ist und darüber hinaus ist es nicht schlecht.
deshalb von mir die emfpehlung, dass Kit zu nehmen.

Zum Af-Fokus: Alle neueren Objektive fokussieren automatisch. Das "HSM" heißt bei Canon "USM" und bezeichnet lediglich eine Technik, nämlich den Ultraschallmotor, der etwas schneller ist als der herkömmliche Motor zum fokusieren.

Bei Pentax gibt es noch keine Objektive mit der genannten Technik, aber die neueren Objektive fokussieren alle automatisch. Wobei es bei Pentax auch das Quickshift System gib, welches einen eingriff in die automatische Fokusierung ohne die Umstellung von Auto- auf Manuelles Fokussieren erlaubt, wie es z.B. bei Canon der Fall ist.
Neue Objektive mit Ultraschall kommen in diesem Jahr auf den Markt und werden von der K10D unterstützt. Im gegensatz zur K100D, die diese technik nicht unterstützt. Ob man es brauch bezweifle ich, da ich mit der Geschwindigkeit zufrieden bin. Es ist aber gut, das Pentax sich stets weiter entwickelt.

Es gibt natürlich ältere Objektive von Pentax, die manuell fokussieren, die können aber ebenfalls ohne Probleme an der Pentax K10D verwendet werden, da sie voll kompatibel mit allen K-Bajonett Objektiven ist.

Ich hoffe, dass meine Antwort verständlich ist, ansonsten einfach Fragen.

Gruß
Dennis

Gast

Beitrag von Gast » So Mai 27, 2007 4:01 pm

Hier noch ein Link ins nachbar Forum, zu einem sehr guten Artikel über die einzelnen Objektiv Serien, damit die Info zu den Objektiven und der Fokussierung komplett ist.

Objektivserien

Benutzeravatar
der_verschollene
postet oft
Beiträge: 216
Registriert: Sa Mai 12, 2007 3:10 pm
Wohnort: Lower Bavaria

Beitrag von der_verschollene » Mo Mai 28, 2007 3:34 pm

Hi Dennis!

Vielen Dank für den Link! Habe danach auch gleich nochmal Deinem Thread "Wichtige Links" gestöbert. Du verstehst es sehr gut, Überzeugungsarbeit zu leisten.

Ich freue mich schon, wenn ich das restliche Geld zusammengekratzt habe und mir die K10D holen kann!

Gruß
Patrick

Antworten

Zurück zu „Pentax (Samsung) Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast