Suche SD9 Benutzer

Das Sigma Forum rund um Spiegelreflexkameras DSLR+SLR, spiegellose Kameras, Systemkameras DSLM und Kompaktkameras.

Moderator: ft-team

Antworten
Blende2
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Mi Aug 30, 2006 1:38 pm

Suche SD9 Benutzer

Beitrag von Blende2 » Mi Aug 30, 2006 2:49 pm

Hallo
Suche auf diesem Weg Kontakt zu Leuten, die auch eine SD9 haben um Erfahrungen auszutauschen


Blende2

Benutzeravatar
Willhelm
postet oft
Beiträge: 104
Registriert: Mo Okt 03, 2005 10:22 pm
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Willhelm » Mi Aug 30, 2006 4:50 pm

Hallo Blende 2,

ich habe eine SD 9.
In einem DSLR-Forum :idea: gibt es reichlich SD-User :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüßchen,
Willhelm


PS:sorry Adam :oops:

adam-fototalk
SITE ADMIN
Beiträge: 434
Registriert: Mi Dez 01, 2004 1:29 am

Beitrag von adam-fototalk » Mi Aug 30, 2006 9:41 pm

@Willhelm: ist doch die pure Wahrheit ;)

Benutzeravatar
Hans-Otto Boebel
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Di Nov 21, 2006 6:34 pm
Wohnort: Pfalz

Beitrag von Hans-Otto Boebel » Di Nov 21, 2006 11:53 pm

Hallo Blende2 !

Seit ca. Ostern 2004 nenne ich die SD9 mein Eigen und bin sehr zufrieden.
Na Ja, die 3V Batterien ..... ! Wurden bei der SD10 schon verbannt, war mir
aber damals zu teuer. Es sind seit dieser Zeit fast 8.000 Bilder entstanden.
3 davon stehen seit heute hier in der Rubrik "Technik" zur Schau. Bin sehr
gerne bereit mich mit anderen SD9-Benutzern auszutauschen, natürlich auch
mit Dir.

Dann mal los, Leute.......

Bis dann, Hans-Otto

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

SD10

Beitrag von MartinSimon » Di Dez 19, 2006 8:36 am

Ich habe zwar keine SD9, aber seit neuestem eine gebraucht erstandene SD10. M.W. ist die Technologie doch sehr ähnlich wie bei der SD9, oder?
Gruss, Martin Simon

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4940
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: SD10

Beitrag von Cano » Di Dez 19, 2006 10:59 am

MartinSimon hat geschrieben:..., aber seit neuestem eine gebraucht erstandene SD10.
Ich gestatte mir die neugierige Frage, was man für diese exotische Kamera, die ausschließlich im RAW-Format arbeitet, heutzutage hinlegen muß.

Gruß
Cano

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Kostenfrage

Beitrag von MartinSimon » Di Dez 19, 2006 6:38 pm

Ich habe dafür bei EBay einschliesslich Kit-Objektiv 18-50mm, 512 MB Speicherkarte, Li-Ionen-Akku-Set, Ladegerät und 6 Monate Restgarantie zusammen 449.- EUR (+Versandkosten) hingelegt.

Ach ja, zum Thema "Exot": Das RAW-Format stört mich nicht, das kann man mit der zugehörigen Sigma-Software ruckzuck und ohne großen Lernaufwand umwandeln (nach 16-bit / 8-bit - Tiff oder JPG).
Die exotische Technik fasziniert mich, die Kamera macht gute Fotos, und offenbar setzt Sigma ja mit der SD-14 weiterhin auf den Foveon-Sensor.
Gruss, Martin

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4940
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Cano » Fr Dez 29, 2006 10:49 am

Danke für die Auskunft, Martin.
Die exotische Technik fasziniert mich,...
Dann kann ich die Anschaffung nachvollziehen. Für mich wäre eine solche Kamera sicher nicht das Richtige, da mich nicht die Technik, sondern das Ergebnis interessiert.
die Kamera macht gute Fotos,
Aber leider nur bei normalen Lichtverhältnissen. Im Langzeitbereich und bei höheren ISO-Einstellungen sieht es nicht mehr so gut aus.
und offenbar setzt Sigma ja mit der SD-14 weiterhin auf den Foveon-Sensor.

Das erinnert mich irgendwie an das Aufzeichnungssystem Video 2000. Das war zwar besser als Beta und VHS, aber es konnte sich gegen die Konkurrenz nicht durchsetzen. Ich fürchte, daß Sigma mit dem Foveon-Sensor gegen die Übermacht der Bayer-Sensor-Hersteller auf verlorenem Posten steht.

Gruß
Cano

Rudi
postet ab und zu
Beiträge: 11
Registriert: Mo Jan 08, 2007 2:30 am

Beitrag von Rudi » Mo Jan 08, 2007 2:36 am

Eben die Ergebnisse sind wichtig und die sind nun mal in der Preisklasse mit Bayer-Kameras nicht erzielbar. Eine SD9/10 ist eine Ergänzung zu einer Bayerfilter Kamera, keine Konkurrenz, sondern für bestimmte Situationen eine optimale Lösung, vor allem, wenn es um große Ausdrucke geht.

Gut Licht,

Rudi.

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinSimon » Di Jan 16, 2007 11:04 pm

Eben die Ergebnisse sind mir wichtig, und deshalb mag ich meine SD10 immer noch.
Es ist wirklich keine Kamera, die ich jedem empfehlen könnte - nach etlichen Frust-Erlebnissen in den ersten Wochen dachte ich ernsthaft daran, sie wieder zu verkaufen. Man muss bereit sein, sich intensiv einzuarbeiten und systematisch auszuprobieren - die Sigma ist ihrem Wesen nach keine automatische, sondern eine manuelle Kamera, sowohl bei der Aufnahme als auch später beim "Entwickeln" und Nachbearbeiten der RAW-Bilder. Außerdem ist sie groß, schwer und sperrig. Wahrscheinlich werden es erfahrene Analogumsteiger am einfachsten haben.
Ich persönlich werde wahrscheinlich meinen Schwerpunkt in Natur- , Landschafts- und Architekturfotografie finden, und dafür bietet sie m.E. optimale Voraussetzungen: Natürliche Farben, die mich spontan an meine alten AGFA-Diafilme erinnert haben. Außerdem ein erstaunliches Skalierungsverhalten, einen großen Kontrastumfang der RAW-Dateien (prima zum Nachbearbeiten) und großen Detailreichtum (vgl. (Link wurde entfernt)) - ich halte das nach meinen Erfahrungen nicht nur für Werbetrommeln, habe allerdings bei 50x75cm Vergrößerungen schon die Grenzen des (wirklich nicht sehr guten) Kit-Objektivs kennengelernt. Aber hier bietet Sigma sehr viel bessere Objektive an, da werde ich wohl bald schwach werden...
Wenn ich gerne Events u.ä. bei schwachem Licht aufnehme würde, würde ich wahrscheinlich eine andere Kamera vorziehen (obwohl es im Web dazu Anleitungen für die SD10 gibt).
Ausserdem habe ich ja noch als problemlose "Immer-dabei"-Kamera meine Kodak EasyShare Z650, die für eine Bridge-Kamera erstaunlich gute Fotos macht - die gebe ich so schnell nicht her.
Kurzum: jedem das richtige Werkzeug für seine Anwendungen, dann passt es.
Gruss, Martin

MB1983k
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: Mo Feb 19, 2007 2:35 pm

Bayer - Kameras

Beitrag von MB1983k » Do Mär 22, 2007 11:25 pm

Bis auf Available Light Aufnahmen haben Bayer Kameras keine Chance gegen die Sigma - machte selbst etliche Testversuche und die Sigma sind in der Farbwiedergabe sowie in der Auflösung TOP.

Und in JPEG Fotografieren wäre für mich eine Katastrophe..... (Verlust an Bildqualität - Nachbearbeitung schlechter durchführbar......)

Antworten