>> Eventfotografie in Berlin

SD15 - wer weiß mehr?

SD14, SD15, SD1, SD Quattro/H und weitere

Moderator: ft-team

Antworten
Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » Di Jun 01, 2010 5:20 pm

fibbo hat geschrieben:
luftblase hat geschrieben:..Also tut mir leid aber das mit dem Samyang kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Wie war das nochmal mit den Billigreifen auf deinem E-Type?
Das Samyang ist kein Billigreifen sondern optisch qualitativ dem Nikon 85/1,4 ebenbürtig und mechanisch fast gleichwertig, und die bekannte Sigma-Qualitätsstreuung ist nicht nur bekannt sondern auch wahr. Und ich lasse mir das nicht verbieten darauf in jedem beliebigen Fred nach Gutdünken hinzuweisen, dass es keine "Sigma-Objektive" gibt, sondern nur entweder Gute oder Untaugliche. Je nachdem ob sie gut justiert oder schlampig justiert aus der Firma rausgehen. Das sollte jeder wissen der sich nicht auskennt, damit er von vorneherein weiss was ihn eventuell an Zeit und extra Versandkosten erwartet. Ich weiss auch nicht warum man das nicht offen sagen darf, ich muss hier schon fast eine gewisse Sigma-Lobby sehen die den Ruf wieder aufbauen soll den Sigma selber seit Jahren mehr oder weniger ignorant kaputt gemacht hat.
Und btw, auch neue EX-Objektive sind betroffen, insbesondere die langen Zooms und Tele-Festbrennweiten. Ich hatte sie fast alle, mehrfach an verschiedenen Gehäusen, und ich verfolge seit Jahren die Erfahrungen erfahrener Fotografen damit. Etwa 1/3 aller Sigmas mussten wieder in die Firma zurück, bei Tamron ist es bei bestimmten Modellen ähnlich. Man kann sich daher nach dem Kauf einen solchen Objektivs nicht zu 100% verlassen dass man selber einen Fehler gemacht hat beim Fotografieren.

Nur ein gut justiertes Sigma/Tamron ist ein gutes Sigma/Tamron, und damit als Vergleich zu den teureren Originalherstellern zulässig. Schlecht justierte Sigma- und Tamron -Objektive braucht man erst gar nicht mit CaNikonSonyOlyPentax zu vergleichen, das kann man sich sparen.

fibbo
Mit der "Sigma-Qualitätsstreuung" hat fibbo absolut Recht.
Da sollte Sigma deutlich nachbessern!
Tamron sollte bei einigen Produkten genau so "nachbessern".
Serienstreuung gibt es bei jedem Hersteller, aber bei Sigma und Tamron ist es teilweise schon extrem gewesen.
Persönlich habe ich immer Glück gehabt (egal ob bei Tamron oder Sigma), aber im Freundeskreis sah es schon anders aus.
Aber bei solchen "Premium Produkten" sollte auch die Qualität stimmen. Du kaufst hier ja nicht mal ebend 10 Helle beim Bäcker um die Ecke für 2,50€, sondern gibst viel Geld für etwas aus! :wink:



Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Mi Jun 02, 2010 1:25 am

Bommelnator hat geschrieben:..
Sigma für Nikon ist sehr oft ein "Verlustgeschäft" für die Verkäufer (Natürlich gut für den Käufer, da man gute Linsen deutlich unter Neupreis bekommt. Manche Sigma Objektive liegen fast wie Blei dort rum)
Das hören Manche nicht gerne, aber ich kann das voll bestätigen. Es ist eine Wahrheit, wenn auch nicht die Einzige.
Wenn man eine - attraktive! - Nikon/Canon/Sony/Pentax Linse günstig einkauft, und das ist meistens möglich wenn man ein wenig Zeit hat, dann kann man sie meist wieder sehr gut verkaufen. Bei Fremdobjektiven, insbesondere bei Sigma, ist das grundsätzlich nicht der Fall... Man kauft vermeintlich billig ein, die Objektive bekommen schon nach Monaten Abnutzungsspuren auch bei wenig Einsatz, und dann wenn man sie verkaufen will muss man noch mal tief runter mit der Kohle. Warum? Weil die Leute die Geld haben sowas neu kaufen (und nicht ganz ohne Grund), und die Anderen möglichst billig einkaufen wollen. Und damit meine ich BILLIG ;-)

fibbo

Benutzeravatar
Bullzeye
postet sehr oft!
Beiträge: 559
Registriert: Mi Feb 20, 2008 3:37 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bullzeye » Mi Jun 02, 2010 11:03 am

Sigma gebraucht kaufen hat aber auch einen Vorteil... man muss nicht selbst selektieren! ;)

Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Mi Jun 02, 2010 11:59 am

Sigma gebraucht kaufen hat aber auch einen Vorteil... man muss nicht selbst selektieren!
Dann kann es sein, dass du eben auch eine der Gurken kriegst, denn die lösen sich bekanntlich nicht in Luft auf!

Gruss Armin

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Mi Jun 02, 2010 4:00 pm

Johnars hat geschrieben:..Dann kann es sein, dass du eben auch eine der Gurken kriegst, denn die lösen sich bekanntlich nicht in Luft auf!
Gruss Armin

In den foren geht man relativ sicher, zumindest wenn man von den "Alt-Usern" kauft... aber in der Bucht kannst Du davon ausgehen dass mind 60% Schrott ist. Auch von den Kleinhändlern, die wohl die zurückgeschickten Gurken aufgekauft haben zum Wiedeverkauf.

fibbo

Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » Mi Jun 02, 2010 4:23 pm

Also bei Sigma reizt mich im Moment das neue 50-500mm OS HSM oder das 150-500mm OS HSM. Aber bei so viel Kohle würde ich dann nicht gerade ebay in Anspruch nehmen. :wink:

Benutzeravatar
Bullzeye
postet sehr oft!
Beiträge: 559
Registriert: Mi Feb 20, 2008 3:37 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bullzeye » Mi Jun 02, 2010 4:28 pm

Ich habe mir vor zwei Monaten das alte Sigma 50-500 ohne OS von einem Freund ausgeliehen und noch kein einziges Mal benutzt. Es ist einfach so wahnsinnig goß und schwer, dass ich noch keine Gelegenheit gefunden habe dieses Glasmonster mal einzusetzen.
Hatte mal überlegt damit, ganz klassisch, in den Zoo zu gehen. Aber bis jetzt habe ich das auch noch nicht gemacht. Naja, mal schauen.

;)

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Mi Jun 02, 2010 5:22 pm

Bullzeye hat geschrieben:Ich habe mir vor zwei Monaten das alte Sigma 50-500 ohne OS von einem Freund ausgeliehen und noch kein einziges Mal benutzt. Es ist einfach so wahnsinnig goß und schwer, dass ich noch keine Gelegenheit gefunden habe dieses Glasmonster mal einzusetzen.
Hatte mal überlegt damit, ganz klassisch, in den Zoo zu gehen. Aber bis jetzt habe ich das auch noch nicht gemacht. Naja, mal schauen.
;)

Das 50-500 "BIGMA" war 2009 öfter mal mein "Immerdrauf" als "Sport-Linse" und auch für Zoo.. Nach einem halben, dreiviertel Jahr hatte sich innen die Verschraubung gelöst und es wurde immer schlechter mit dem AF. Dann 3 Wochen weg, eingeschickt zur Reparatur, ca. 180.- Kosten, und nun funktioniert das Ding perfekt. Was Besseres gibt es für den Preis zur Zeit nicht. Ich bezweifle auch, dass das 150-500 mit OS besser ist.

Wenn es gut eingestelt ist ;-)

Wer diese Dinger professionell nutzen will, sollte sich aber besser gleich zwei selektierte Stück kaufen... sie halten nicht sehr lange durch bei täglichem Einsatz im Sport- oder Eventbereich.

fibbo

Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » Mi Jun 02, 2010 6:13 pm

Nee, bei mir ist es ja "nur" Hobby. Aber wenn das Bigma andauernd zum Service muss, weil sich Verschraubungen im Inneren lösen, finde ich das nicht so prall. Das 150-500mm ist ja auch um einiges leichter und kleiner. Aber wie ist es mit der Abblidungsqualität vom 150-500mm? Es ist ja auch deutlich günstiger als das "Große". :wink:
Ich habe aber auch im Moment keine Alternative im 500mm Bereich im Kopf. :?

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Mi Jun 02, 2010 8:06 pm

Bommelnator hat geschrieben: Ich habe aber auch im Moment keine Alternative im 500mm Bereich im Kopf. :?
Das alte 170-500 DG. Kostet um 400.- bis 480.- je nach Ausführung und Zustand. Ist fast genauso gut wie das 50-500, nur etwas unflexibler und langsamer beim AF. Dafür wesentlich kompakter und leichter. ich habe erst vor 4 Wochen eines für Canon verkauft.

fibbo

Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » Do Jun 03, 2010 5:27 pm

Schade, das hät ich wissen müssen. Ich hät es Dir abgekauft. Aber ein Objektiv mit OS/IS/VR bei der Brennweite ist schon nicht schlecht.
Denn bei meinem 70-300 IS ist der Stabi am langen Ende schon hilfreich. Und Du hast da ja dann sogar noch mal 200mm mehr! :wink:

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Do Jun 03, 2010 5:53 pm

Bommelnator hat geschrieben:Schade, das hät ich wissen müssen. Ich hät es Dir abgekauft. Aber ein Objektiv mit OS/IS/VR bei der Brennweite ist schon nicht schlecht.
Denn bei meinem 70-300 IS ist der Stabi am langen Ende schon hilfreich. Und Du hast da ja dann sogar noch mal 200mm mehr! :wink:

Falls Du eines kaufst schau dass Du es vorher ausprobieren kannst. Meines war nicht gut justiert und ich musste es für ca. 260 Euro weiterverkaufen. Hätte es auch für ca. 150.- justieren lassen können.
Ein gebrauchtes, gutes 150-500 mit OS aus verlässlicher Quelle ist doch aber auch nicht soo teuer? Mit Rückgaberecht einkaufen, das muss man halt aushandeln.

Übrigens sorry für OT, aber da Sigma bzgl. der SD15 ja keine Neuigkeiten bietet... muss man sich halt die zeit vertreiben ;-)


fibbo

wh00ty
postet oft
Beiträge: 176
Registriert: Fr Okt 23, 2009 3:27 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von wh00ty » Sa Jun 05, 2010 6:08 pm

mensch..da schaut man mal eine weile nicht vorbei und hier sind die wildesten gespräche am laufen ;)

um nochmal auf die fehlfokussache zu kommen. ich bin technisch leider nicht soooo gut versiert..aber wo ist eigentlich die fehlerquelle beim fehlfokus und gabs das auch schon in der analogen zeit?

das BIGMA habe ich auch schon getestet - mit OS!
ist schon was, naja, eher auffälliges im stadtpark..aber war von der abbildungsleistung wirklich beeindruckt, zumal es ja nunmal ein 10-fach-zoom ist.

Vorhin wurde mal das Samyang in den mund genommen..wenn ich mich nicht irre, sind doch aber alle samyangs manuell zu fokusieren, oder? also eine alternative würde es somit (für mich) nicht da stellen.



So, drei abschnitte zu 3 themen, fein :)

Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » Sa Jun 05, 2010 6:36 pm

Heute hät ich so ein Bigma gebrauchen können. Mein 70-300 IS war "unten rum" heute etwas zu viel, und "oben rum" etwas zu kurz. Aber ständiges wechseln war halt auch nicht drin. Naja eigentlich brauch man ja eh ein 10-1000mm 2,8 Abgedichtet mit Stabi USM in der Größe von einer 60er Festbrennweite. :wink: :lol:

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » So Jun 06, 2010 3:34 am

> aber wo ist eigentlich die fehlerquelle beim fehlfokus und gabs das auch schon in der analogen zeit?

Die Fehlerquelle ist schlampige Fertigung oder fehlende Endkontrolle nach dem Zusammenbau, und ja, das gabs schon zu analogen Zeiten aber da kam auch keiner auf die Idee die Fotos mit 100%-Darstellung am Bildschirm anzukucken. Ausserdem sind KB-Filme weniger analytisch.
Wobei es ja ernstzunehmenden AF erst seit ca. 1984 gibt, und vorher wurde manuell fokussiert.

>..wenn ich mich nicht irre, sind doch aber alle samyangs manuell zu fokusieren, oder? also eine alternative würde es somit (für mich) nicht da stellen.

Ja, manuell... Und für künstlerische Portraits ist das manuelle Fokussieren etwas ganz Feines, insbesondere wenn man es mit einer f1,4-Linse zu tun hat. Da muss die Justage wirklich sehr gut sein, ebenfalls die handhabung,dass der AF dort sitzt wo er hin soll... es ist dann oft einfacher es gleich manuell zu machen.

fibbo

Antworten

Zurück zu „Sigma Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast