>> Eventfotografie in Berlin

die allerneuste eine Sigma SD1

SD14, SD15, SD1, SD Quattro/H und weitere

Moderator: ft-team

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1446
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » So Sep 26, 2010 11:54 am

Wer sich an meinem geistigen Dünnschiss weidet ist von allen Schmerzen befreit, meinen Glückwunsch.

Nun weiter im Text warum eine Sigma-DSLR anders ist als alle Anderen.
Der Vergleich mit den Werkzeugen historischer Künstler hinkt insofern,
da eine DSLR kein analoges Werkzeug ist das hauptsächlich manuelles
Geschick erfordert, sondern ein digitaler Vollautomat. Er generiert Bilder
in guter Qualität fast ohne menschliches Eingreifen.
Unter diesen Vollautomaten ist die Sigma-DSLR am wenigsten automatisiert
und braucht noch am meisten manuelles Geschick zur Bedienung, ganz
abgesehen von dem einzigartigen Sensor. Der Sensor ist die technische
Lösung um ein Bild dauerhaft festhalten und speichern zu können mit
digitalen Mitteln. Das geschieht beim Foveon X3 Sensor einzigartig.
Meine Sigma speichert z.B. nur RAW-Dateien als digitale Rohdatei um daraus
mit viel Kreativität das fertige Bild zu entwickeln.
JPG, die fertige Bilddatei gibt es nicht automatisch.
Soweit erst einmal ein paar wenige Argumente warum die Sigma-DSLR
wenn es denn eine digitale Spiegelreflex sein soll als Werkzeug für den
kreativen Einsatz mit relativ viel Aufwand und Mühe am besten geeignet ist.
Das nur nebenbei denn die DSLR verwende ich fast nur für kommerzielle
Aufnahmen, die wirkliche Liebe bei der Fotografie liegt viel eher bei der
Anwendung von analogem Mittel- bzw. Großformat, das ist richtig
mühsamer Aufwand aber wenn es gelingt entschädigt er für alles...



Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » So Sep 26, 2010 6:07 pm

"Unter diesen Vollautomaten ist die Sigma-DSLR am wenigsten automatisiert "

Naja dann ist die SD1 ja nix für Dich.
Dann solltest Du lieber mal nach Leica rüber linsen! :wink:
Heute waren die Damen am Sigma Stand auch etwas zickig.Ob das an Sigma bzw. an den Leuten liegt die die Produkte der Firma gebrauchen (Kameraseitig gesehen)? :wink:
Bei Tamron war es viel netter und "wärmer", fast schon Familiärer. Man wurde schon richtig nett umsorgt, und was zu trinken für "auf den Weg" gab es auch noch mit. Das hätte eigentlich mehr zu deiner Philosophie gepasst. Leider bauen die noch keine Kameras. :wink:

Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » So Sep 26, 2010 6:31 pm

Aber halb so schlimm, die SD1 kommt eh frühestens in 9 Monaten.
Ich denke die kommt auf die nächste Photokina in 2 Jahren, vorher bringen die diese vielen Pixel nicht auf einen so kleinen Sensor!
Denn die S15 war schon vor über einem Jahr angekündigt worden, und jetzt mit einem Pixelboliden was sowieso nichts für Kunstfotografen ist, dass werden die Jungs von Sigma schon in 2 Jahren hinkriegen;--)))
Ich hatte mal die S10 in der Hand zum anfühlen ging es ja noch aber der langsame Autofokus erforderte viel Geduld.
Aber ich werde die S15 in der nächsten Photoexpo in der Schweiz mal in die Hand nehmen um zu schauen wie es mit dem Fortschritt ausschaut!

Von der Schärfe her sollen ja die Sensoren ganz gut sein, aber mit den Farben gehen sie manchmal komisch um!

Gruss Armin
Zuletzt geändert von Johnars am Mo Sep 27, 2010 12:42 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Beitrag von Landmädel » So Sep 26, 2010 6:37 pm

fotoart hat geschrieben: Unter diesen Vollautomaten ist die Sigma-DSLR am wenigsten automatisiert und braucht noch am meisten manuelles Geschick zur Bedienung...
Nun solltest Du nur noch verdeutlichen, wieso eine (korrekt) manuell eingestellte Zeit/Blende/Entfernung das Motiv und die Bildaussage "kreativer" zeigt als bei (korrekt) von einer Automatik ermittelten Werten.
Ob ich manuell Blende 5,6 einstelle oder eine Automatik dies macht - das Resultat dürfte sowohl von der Technik als auch von der Bildaussage her gesehen identisch sein?
fotoart hat geschrieben: Der Sensor ist die technische Lösung um ein Bild dauerhaft festhalten und speichern zu können mit digitalen Mitteln...
Geniale Erkenntnis :D Du liest Dich selbst wohl gern?
fotoart hat geschrieben: Meine Sigma speichert z.B. nur RAW-Dateien als digitale Rohdatei um daraus mit viel Kreativität das fertige Bild zu entwickeln.
JPG, die fertige Bilddatei gibt es nicht automatisch...
Meine Nikon D90 speichert so wie ich es ihr "sage". Dabei sollte sie nach Möglichkeit keinerlei eigene Kreativität entwickeln, sondern dies ausschließlich mir und meiner (Un-)Kreativität überlassen :D
fotoart hat geschrieben:Das nur nebenbei denn die DSLR verwende ich fast nur für kommerzielle Aufnahmen, die wirkliche Liebe bei der Fotografie liegt viel eher bei der Anwendung von analogem Mittel- bzw. Großformat, das ist richtig mühsamer Aufwand aber wenn es gelingt entschädigt er für alles...

Sorry, aber von wirklicher Liebe zur Fotografie ist bei Deinen Ausführungen nichts zu erkennen - eher von kindlicher Spielfreude mit unterschiedlichen Spielsachen :lol: Ohne sich dem Wettbewerb aussetzen zu müssen (--> kommerziell: wo ist auf Deiner HP Deine Preisliste, die Steuernummer?) resp. zu können inhaltsfreie Worthülsen abzusetzen verrät kindische oder, freundlicher gesagt, kindliche Selbstverliebtheit in einer ganz eigenen, aber nicht realen Welt.
Merkst Du nicht, dass Du Dich mit den Lobpreisungen eines "einzigartigen" Sensors über RAW, über Bedienungselemente... usw. an der Technik festmachst wie ein völliger Newbie im Bereich Fotografie :shock:

Benutzeravatar
Bullzeye
postet sehr oft!
Beiträge: 559
Registriert: Mi Feb 20, 2008 3:37 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bullzeye » So Sep 26, 2010 11:33 pm

fotoart hat geschrieben: Der Sensor ist die technische Lösung um ein Bild dauerhaft festhalten und speichern zu können mit digitalen Mitteln...
Ist dann jeder Sensor nur für ein Bild gut? Muss ich demnach lauter Sensoren kaufen und nach dem Foto wechseln?
:lol:

Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Mo Sep 27, 2010 12:47 am

Ist dann jeder Sensor nur für ein Bild gut? Muss ich demnach lauter Sensoren kaufen und nach dem Foto wechseln?
Nein, aber weil bei Sigma ein Steinmetz die Photonen mit dem Hammer und Meissel bearbeitet, dauert auch das Speichern bei Sigma viel länger!
Aber jedes Bild ist für die Ewigkeit festgehalten;--)))

Gruss Armin

wh00ty
postet oft
Beiträge: 176
Registriert: Fr Okt 23, 2009 3:27 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von wh00ty » Do Sep 30, 2010 10:06 pm

ich habe mir die sd1 mal durch die scheibe auf der photokina angeschaut. in sachen bedienelemente hat sich ja einiges getan..was ich sehr positiv finde.

das release-datum war doch irgendwo mit frühjahr 2011 angegeben..oder irre ich?

Benutzeravatar
Bommelnator
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1542
Registriert: Mi Feb 07, 2007 6:03 pm
Wohnort: Bei Dortmund

Beitrag von Bommelnator » Do Sep 30, 2010 11:15 pm

Hast Du auch durch den Plexiglas Würfel geschaut? :wink: :lol:

feelingood
postet ab und zu
Beiträge: 56
Registriert: Sa Nov 21, 2009 6:04 am

Beitrag von feelingood » So Okt 10, 2010 4:35 pm

ich habe auch irgendwo gelesen, dass die kamera 2011 kommen soll.

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » So Okt 10, 2010 5:17 pm

feelingood hat geschrieben:ich habe auch irgendwo gelesen, dass die kamera 2011 kommen soll.
SD9 angekündigt: 11. Feb. 2002, ausgeliefert ca. Nov. 2002, ca. 1800.- Euro
SD10 angekündigt: Okt. 2003, ausgeliefert ca. April. 2004, 1500.- Euro
SD14 angekündigt: Sept 2006, ausgeliefert ca. Juni 2007, 1500.- Euro
SD15 angekündigt: Sept 2008, ausgeliefert ca. Aug. 2010, 1200.- Euro

Die SD15 ist damit das aktuelle Modell seit gerade mal 2 Monaten.

Also Pi mal Daumen kommt die SD1 im späten Frühjahr, eher aber im Sommer 2011 oder noch später. Bis dahin habe ich einige hundert schöne Fotos mit meiner Pentax K20D oder K-x für 350 Euro gebraucht gemacht.
Und tausende Sport-/Action-/Konzertfotos mit den Nikons ;-)

fibbo
Zuletzt geändert von fibbo am So Okt 10, 2010 6:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.

wh00ty
postet oft
Beiträge: 176
Registriert: Fr Okt 23, 2009 3:27 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von wh00ty » So Okt 10, 2010 6:18 pm

Bommelnator hat geschrieben:Hast Du auch durch den Plexiglas Würfel geschaut? :wink: :lol:
nee..aber durch die plexiglasSCHEIBE :P


@fibbo:
aber selbst sommer 2011 wäre doch noch völlig in ordnung. wenn sie fürs frühjahr angekündigt ist, dann sind 3 monate verzug doch (eigentlich) vollkommen ok.

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » So Okt 10, 2010 6:33 pm

wh00ty hat geschrieben:...wenn sie fürs frühjahr angekündigt ist, dann sind 3 monate verzug doch (eigentlich) vollkommen ok.

Für jemanden der mit einer SD14 oder älter fotografieren muss, sind jeder Tag des Wartens eine Qual. Die frisch geprellten SD15-Käufer haben sich eh schon vom Dach gestürzt, als sie das mit der SD1 erfahren haben ;-)

Und ja, der grösste Nachteil der SD1 für den Verkauf wird das Bajonett sein. Mit Nikon/Canon-Mount wäre sie wohl ein Hit geworden.

fibbo

wh00ty
postet oft
Beiträge: 176
Registriert: Fr Okt 23, 2009 3:27 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von wh00ty » Di Okt 12, 2010 9:45 pm

fibbo hat geschrieben:Die frisch geprellten SD15-Käufer haben sich eh schon vom Dach gestürzt, als sie das mit der SD1 erfahren haben ;-)
frisch geprellt halte ich für übertrieben, da die SD1 ja sicherlich in eine andere klasse und auch preisklasse gehört. man kann ja auch nicht sagen, dass sich käufer der 550D geärgert haben, als die 60D rauskam bzw. vorgestellt wurde.
fibbo hat geschrieben:Und ja, der grösste Nachteil der SD1 für den Verkauf wird das Bajonett sein. Mit Nikon/Canon-Mount wäre sie wohl ein Hit geworden.
das wäre ja wie, wenn BMW Porsche motoren verbauen würde um die autos besser verkaufen zu können und zeugt gleichzeitig davon, dass jene nicht von ihrem eigenen produkt überzeugt wären.

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Di Okt 12, 2010 11:05 pm

> frisch geprellt halte ich für übertrieben, da die SD1 ja sicherlich in eine andere klasse und auch preisklasse gehört. man kann ja auch nicht sagen, dass sich käufer der 550D geärgert haben, als die 60D rauskam bzw. vorgestellt wurde.

schlechtes Beispiel... Manche halten die 550D als für besser als die 60D, eine Alternative zur 7D was nicht mal so falsch ist ;-)
Sigma brachte mit der SD15 ab Aug 2010 ein Gehäuse, das die Leute schon vor über 3 Jahren erwarteten. Wer wird diese völlig veraltete Gurke jetzt noch für 1200.- Euro kaufen? Die SD14-Besitzer bestimmt nicht.

> das wäre ja wie, wenn BMW Porsche motoren verbauen würde um die autos besser verkaufen zu können und zeugt gleichzeitig davon, dass jene nicht von ihrem eigenen produkt überzeugt wären.

Jo so denken die auch... das ist aber Pussydenken und pragmatisch gesehen dumm. Wenn sie auf dem Profimarkt erfolgreich sein wollten, sollten sie jetzt Nikon-F und EOS anbieten genauso wie früher Kodak und Fuji... denn die SD1 scheint diesmal wirklich eine ganz aussergewöhnliche Kamera zu sein.
Dem Verkauf von Sigma-Objektiven würde das sicherlich nicht schaden. Die werden zu 90% aus Preisgründen gekauft und nicht wegen ihrer überragenden Qualität oder Ausstattung (abgesehen von einigen wenigen Linsen die es sonst nicht gibt oder die besonders gut gelungen sind wie z.B. das 50/1,4 HSM, das 70/2,8 Makro, das 100-300/4, das Bigma 50-500 oder das 300-800/5,6)

Mit der SD1 könnte Sigma endlich mal auf den Putz hauen... aber besonders wichtig war ihnen der Verkauf der DSLR-Gehäuse bisher ja nicht, sonst wären sie am Ball geblieben... Leider auch bei Fuji mit dem SuperCCD der Fall, die wohl Geschichte ist.

fibbo

wh00ty
postet oft
Beiträge: 176
Registriert: Fr Okt 23, 2009 3:27 pm
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von wh00ty » Sa Okt 16, 2010 5:06 pm

[quote=fibbo]Sigma brachte mit der SD15 ab Aug 2010 ein Gehäuse, das die Leute schon vor über 3 Jahren erwarteten. Wer wird diese völlig veraltete Gurke jetzt noch für 1200.- Euro kaufen? Die SD14-Besitzer bestimmt nicht[/quote].
Gut, ich das das allerdings von einer anderen seite. ein konsumgut ist ja nur soviel wert, wie man gewillt ist, dafür auszugeben. wenn SD15-User nun gewillt waren, dieses geld aufzubringen, obwohl sie wussten/wissen, welche technik in der kamera steckt, dann kann die kaufentscheidgung niemandem vorwerfen. udn sagenw ir mal, die SD1 kommt nächsten sommer. ein neues modell innerhalb von einem jahr ist bei anderen herstellern doch auch keine seltenheit. warten könnte man schließlich immer auf die nächste generation.

Im zweiten punkt stimme ich dir teilweise zu, bleib aber bei meiner meinung. eine firma sollte zeigen, dass sie von ihren produkten überzeugt ist

Antworten

Zurück zu „Sigma Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste