>> Eventfotografie in Berlin

Bessere Objektive als das Kit-Objektiv

SD14, SD15, SD1, SD Quattro/H und weitere

Moderator: ft-team

Antworten
Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Bessere Objektive als das Kit-Objektiv

Beitrag von MartinSimon » Mi Jan 17, 2007 11:04 pm

Nachdem ich mich nun etwas in meine SD10 eingearbeitet habe, bemerke ich doch mehr und mehr die Grenzen des 18-50mm Kit-Objektivs: ungenauer Autofokus, unter vielen Bedingungen keine optimale Schärfe, z.T. Farbsäume usw.
Nun überlege ich, ein anderes Objektiv anzuschaffen - weniger zur Erweiterung des Brennweitenbereichs (sicher, das auch), als vielmehr zur Steigerung der Abbildungsqualität. Z.B. könnte mir das neue Sigma 17-70mm Makro F2,8-4,5 DC Asp. IF gefallen (ca. 300 EUR).
Was habt ihr für Erfahrungen mit Objektiven?
Gruss, Martin



Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4986
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Bessere Objektive als das Kit-Objektiv

Beitrag von Cano » Mi Jan 17, 2007 11:34 pm

MartinSimon hat geschrieben:Z.B. könnte mir das neue Sigma 17-70mm Makro F2,8-4,5 DC Asp. IF gefallen (ca. 300 EUR).
Vielleicht gefällt es Dir nach der Lektüre dieser Seite >>>

http://www.photozone.de/8Reviews/lenses ... /index.htm

noch besser. Scheint ein ordentliches Objektiv zu sein.

Gruß
Cano

Olaf
postet ab und zu
Beiträge: 14
Registriert: Di Jan 16, 2007 2:59 pm
Wohnort: irgendwo in Hessen

...

Beitrag von Olaf » Di Jan 23, 2007 5:51 pm

Ein Freund von mir hat das Sigma 17-70mm und ist sehr zufrieden damit. Er hat damit das Canon 18-55mm Kitobjektiv ersetzt, mit dem er ueberhaupt nicht zufrieden war.
Gruss,
Olaf

Gast

Beitrag von Gast » Di Jan 23, 2007 6:10 pm

Ich habe es auch seit ein paar Tagen. Die Verarbeitung ist sehr gut und ich bin im Großen und Ganzen auch zufrieden. Wer allerdings gerne Gebäude fotografiert, dem sei gesagt, dass es insbesondere bei 17mm kissenförmig verzerrt. Aber ich schätze, das machen die meisten Zoomobjektive in dieser Preislage bei kurzer Brennweite.

Grüße
Sabine

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinSimon » Mi Jan 24, 2007 9:37 pm

Demnächst kommt mein Sigma 17-70mm mit der Post. Ich werde über Erfahrungen berichten.
Vielleicht kann man ja bei 17mm etwas abblenden.
Gruss, Martin

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinSimon » Mo Jan 29, 2007 1:40 pm

Leider habe ich Pech gehabt. Ich habe das Sigma 17-70mm bekommen, und es ist nicht besonders scharf und hat deutliche Farbsäume (fast noch schlechter als das Kit-Objektiv?). Anscheinend ist es ein "Montagsexemplar" - ich habe im Web den Bericht eines anderen Users über hohe Fertigungstoleranzen gefunden.
Redcoon nimmt es anstandslos zurück und will mir das Geld erstatten. Vielleicht versuche ich es noch einmal mit einem anderen Exemplar.
Allerdings seltsam, dass es auf einmal nicht mehr bei Redcoon und Amazon im Angebot ist, dagegen bei EBay etliche Gebraucht-Exemplare mit langer Restgarantie angeboten werden...
Gruss, Martin

Werner_B.
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2016
Registriert: Mi Nov 16, 2005 9:20 am
Wohnort: Raum München

Beitrag von Werner_B. » Mo Jan 29, 2007 3:21 pm

insbesondere bei 17mm kissenförmig verzerrt
Überraschte mich sehr: im WW normalerweise tonnenförmig ... im Tele kissenförmig ...

Martin,

good luck! Sigma eben mal wieder.

Gruss, Werner B.

Gast

Beitrag von Gast » Mo Jan 29, 2007 4:30 pm

@Werner B.: Das stimmt - nicht kissen- sondern tonnenförming :oops: ...

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinSimon » Mo Jan 29, 2007 10:33 pm

Noch ein Nachtrag zu meiner o.g. Enttäuschung: vielleicht war ich etwas vorschnell, das Objektiv insgesamt als "Montagsgerät" zu bezeichnen.
In der Tat hatte ich bei der Weitwinkelleistung präzisere Detailzeichnung erwartet - ich liebe halt Landschaftsaufnahmen. Vielleicht ist aber in dieser Preisklasse bei einem Zoom einfach nicht mehr drin - und sooo schlecht war es bei näherem Hinschauen und Nachbearbeiten dann doch nicht. Farben, Kontrast und Dynamik waren jedenfalls o.k. Vielleicht bin ich einfach der typische, mäkelige Kandidat für ein 1000-Euro Festbrennweiten-Weitwinkel (wenn ich im Lotto gewinne). => Welche Erfahrungen habt ihr - außer den Verzeichnungen - mit der 17mm-Einstellung?
Bei 48mm wirkte es schon schärfer. Ein paar Makro-Tests ergaben sogar eine phänomenale Schärfeleistung - man kann bis auf 3-4cm herangehen, und es stellt bei 70mm immer noch scharf (manuell). Vielleicht werde ich das Objektiv doch noch liebgewinnen, es nicht zurückgeben, und mit seinen Stärken und Schwächen leben.
Jedenfalls spricht es für Redcoon, wie schnell und kundenfreundlich sie reagiert haben.
Gruss, Martin

Gast

Beitrag von Gast » Di Jan 30, 2007 8:57 am

Da ich erst zwei Objektive mein eigen nennen kann, kann ich auch nur diese beiden in den og Punkten vergleichen, was wohl schwierig ist, da es sich bei meinem 2. Objektiv um eine Festbrennweite (EF 50mm 1,4 USM) handelt. Zufrieden bin ich mit dem Sigma, weil man eben berücksichtigen muss, dass es ein Zoom ist, das billiger als die Festbrennweite ist. Fakt ist aber, dass ich viele der Bilder, die mit dem 50mm aufgenommen wurden, nur noch minimal bearbeiten muss. Die Fotos, die ich mit dem Sigma-Zoom mache, wirken flauer und kontrastärmer, was sich durch EBV wieder ausgleichen lässt. Zu Anfang hat mich das ein wenig enttäuscht, aber jetzt finde ich, dass es eine zumutbare Einschränkung ist. Immerhin ist der Brennweitenbereich attraktiv, für mehr Leistung müsste ich wahrscheinlich ein Vielfaches ausgeben. Außerdem hinkt der Vergleich zum EF 50mm sowieso. Ich denke schon, dass man mit dem Sigma-Objektiv zufrieden sein kann - es sei denn Geld spielt keine Rolle.

Grüße
Sabine

Nachtrag: Aus dem Sigma-Objektiv habe ich nicht viele Fotos über 30mm, denn wenn es in diesen Bereich geht, setzte ich meist dann doch die Festbrennweite auf die Kamera.

Benutzeravatar
MartinSimon
postet ab und zu
Beiträge: 15
Registriert: Mo Nov 06, 2006 10:12 pm
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von MartinSimon » Sa Feb 10, 2007 12:08 am

Nach etlichen ausgiebigen Tests werde ich das Objektiv wohl nicht zurückgeben. Ich denke, für diesen Preis und diesen Leistungsumfang werde ich nichts Besseres bekommen.
Die Schwächen im Weitwinkel-Bereich (mangelnde Schärfe, Farbsäume bei starken Hell-Dunkel-Übergängen, ungenauer Autofokus) lassen sich durch Abblenden und manuelles Fokussieren meistens ganz gut ausgleichen, und mit dem Rest kann ich leben. Ausserdem finde ich den Weitwinkel-Effekt deutlich stärker als beim Kit-Objektiv, hier haben die Sigma-Ingenieure mit den nüchternen "17mm" vielleicht untertrieben.
Farben und Kontrast sind allemal besser als beim Kit.
Bis auf Weiteres wird das wohl mein neues Standard-Objektiv.
Gruss, Martin

Antworten

Zurück zu „Sigma Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast