Hat hier jemand die SD14, oder wird sie in Kürze haben?

SD14, SD15, SD1, SD Quattro/H und weitere

Moderator: ft-team

Gast

Beitrag von Gast » Mo Sep 10, 2007 1:04 am

Hallo,

Dr. Arthur Landt, toller Gag, willst Du, dass ich völlig verblöde und meine mühsam ergatterten Werte an den Nagel hänge?
Habe von ihm nur den Canon EOS 400D - Profiworkshop als gebundene Ausgabe gefunden.
Wenn mir jemand assestiert beim Schreiben, dann nur eine Frau, eine etwas ältere brünette und attraktive Frau die Fototechnik studiert hat.
Kenne allerdings keine, doch habe neulich soeine Frau kennengelernt, sehr temperamentvoll, sehr alt und sie hat auch nicht studiert sondern fotografiert Hochzeiten aber immerhin, sehr attraktiv.

Mein Flirten mit einer 'Neuen' geht mehr in richtung Leica, soeine hätte ich gern in meinem Harem, ist aber im Moment etwas zu rassig für mein plumpes Neandertalergehabe.

Bei Thema Mittelformat, habe neulich ein Schulungsvideo über Portraitaufnahmen im Studio gesehen, der Fotograf benutzte eine Mamiya 645 AFD mit digitalem Rückteil(22MP), sicher auch nicht schlecht, wenn man einen Sportwagen hat kann man eventuell tauschen.

Nein, nein die SD10 ist völlig ausreichend und wunderbar, hatte sie heute bei der Vinissage einer Kunstausstellung dabei, konnte mit dem riesen Klopper eine gute Figur machen. Der erste Preis dieser Ausstellung war erstmalig in der Geschichte eine Fotoarbeit, da habe ich noch Chancen. Einer meinte sogar, hätte ich den Apparat anstelle der Fotos davon in die Kunstausstellung eingereicht, hätte ich bestimmt auch einen Preis bekommen.
Also, um vor Publikum aufzutreten ist die SD10 optimal, die Qualität der Bilder auch, Mainstreem ist sie auf keinen Fall, demnach alles beieinander was man braucht für spezielle Bilder...

gruß fluuu

Benutzeravatar
Willhelm
postet oft
Beiträge: 108
Registriert: Mo Okt 03, 2005 10:22 pm
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Willhelm » Mo Sep 10, 2007 9:48 pm

Hi,

ich meinte eigentlich das Buch hier: :mrgreen:
http://www.sigma-foto.de/cms/front_cont ... &idart=192

Apropo Leica;
kennst du zufällig sowas hier?
http://www.leica-microsystems.com/websi ... /su_eu.nsf

mit dieser Kamera
http://www.leica-microsystems.com/WebSi ... 400033338B

Das Teil hab ich seit kurzen bei mir in der Abteilung.
Leider erst nachdem :cry: ich mit dem 40fach Standart-Leica-Microskop einen Marienkäfer beim ausgiebigen Putzen zusehen durfte.
Selbst damit sah dieser Käfer absolut faszinierend aus.
Wenn ich nochmal das Glück haben sollte kann ich dann auch noch Bilder machen 8)
Ja, Mittelformat macht schon Spaß, aber beim Geld hörts dann irgendwo auf.
Die SD10 auf einer Kunstausstellung als Exponat - interessanter Gedanke :!:
Ich wünsch dir viel Erfolg!

Grüßchen,
Willhelm
Sigma SD 9 ,SD 10 ,SD 14 + 18-200 Kit-Objt., 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Asp. HSM IF , 24-70mm
F2,8 EX , 50mm und 105mm F2,8 EX DG MAKRO ,
180mm F3,5 APO MARO DG, 2,0x Konverter
EX DG (SIGMA auf CANON :-) für das 50-500 4-6,3 mit CA AF) , EF 500 DG Super

Gast

Beitrag von Gast » So Sep 16, 2007 11:00 pm

Hallo Willhelm,

nein, die Leica Mikroskope kenne ich nicht wirklich, wusste auch nicht, dass Leica Mikroskope herstellt.
Die aktuelle Verbindung zu Laica hat sich über die fotografische Gesellschaft hergestellt der ich angehöre.
Sie hat das 7. Internationale Barnack Biennale veranstaltet zu ehren des Erfinders der Leica Oskar Barnack 1879 - 1936.
Die Preisträger dieser Biennale fotografieren alle mit einer Kamera dieses ältesten deutsch Apparateherstellers.
Da finde ich, so sehr Lokalpatriot kann man sein als Weltenbürger, dass man neben den japanischen Apparaten auch ein Produkt mit deutschen Ursprüngen verwendet.
Sigma als DSLR und Leica als Kompakte, eine Mischung von besonderem Seltenheitswert vermute ich mal, gerade recht für meine individuelle Arbeit und absolute Spitzenqualität was den gefühlten Wert und die damit verbundenen Möglichkeiten bei der Aufnahme angeht.
Na ja, das bleibt noch eine Weile eine Wunschvorstellung, als nächstes ist ersteinmal die Ausstellung mit den auf 100x70 cm ausbelichteten Fotos der Sigma SD10 dran, offiziell hat sie ja 10,2 Megapixel aber das ist nur rechnerisch, genaugenommen hat sie nur 3,4 MP eben x3 und trotzdem ist das großformatige Ausbelichten mit guter Qualität möglich, jedenfalls bei abstrakten Fotografien aber bei gegenstänlichen auch...

gruß fluuu

Benutzeravatar
Willhelm
postet oft
Beiträge: 108
Registriert: Mo Okt 03, 2005 10:22 pm
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Willhelm » Mo Sep 17, 2007 8:58 pm

Hallo fluuu,
Leica ist schon eine Klasse für sich, leider eben auch preislich :( .
Soviel Luxus werd ich mir wohl nie leisten können, so erfreue ich mich eben an dem Leica-Objektiv meiner Panasonic Kamera 8) .
Sigma als DSLR und Leica als Kompakte, eine Mischung von besonderem Seltenheitswert
Das würde ich auch so sehen, aber kann man in diesem Fall auch sagen :
Gegensätze ziehen sich an? :wink:

Über die 10,2 MP wurde ja schon viel geschrieben, hat die Sigma 3,4 MP - behaupte ich Bayer-CCDs und CMOS sind praktisch farbenblind :shock: .
Bekannt sollte ja auch sein, daß nicht die Auflösung entscheidend ist, sondern das Objektiv.
Kennst du zufällig die FZ 2 von Panasonic?
Wenn nicht, schau mal hier: http://www.digitalkamera.de/Kamera/Pana ... C-FZ2.aspx

Stolze 2,1 MP, aber Bilddruck bis A4 möglich... :!:
Bild

Bild

Grüßchen,
Willhelm
Sigma SD 9 ,SD 10 ,SD 14 + 18-200 Kit-Objt., 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Asp. HSM IF , 24-70mm
F2,8 EX , 50mm und 105mm F2,8 EX DG MAKRO ,
180mm F3,5 APO MARO DG, 2,0x Konverter
EX DG (SIGMA auf CANON :-) für das 50-500 4-6,3 mit CA AF) , EF 500 DG Super

Gast

Beitrag von Gast » Fr Sep 21, 2007 1:42 pm

Hallo Willhelm,

ja, Gegensätze ziehen sich an, ist immer wieder ein Thema.
Meine nächste Fotoausstellung mit hauptsächlich abstrakter Fotografie soll
"Lichtgemalte Zweisamkeit der Gegensätze" heißen.
Finde das Verbinden von Gegensätzen zu einer harmonischen Mitte sehr spannend.

Ansonsten ist mir die Leica im Moment auch zu luxuriös, brauche sie nicht wirklich aber es reizt, es gibt als ältere Modelle Leica Digilux 1 oder 2 ...

Natürlich sind die Megapixel nicht der außschlaggebende Garant für qualitative Bilder, wie gesagt, verwende neben DSLR auch analoge SLR, habe mit Lochblende ohne Objektiv experimentiert und mache gerade Versuche mit einer AgfaBox. Das fotografische Verfahren ist so vielfälltig, das beschränkt sich nicht auf MP, auch wenn es die Hersteller einem glauben machen wollen.
Auf der anderen Seite habe ich etwas über einen Studiofotografen erfahren, der benutzt die Mittelformatkamera Mamiya mit 22 MP digital Rückteil, der weiß sicherlich was er tut.

Ach, die LUMIX, ja, die kleinen Bilder von Dir im Netz mit ihren Farben und Formen schauen sehr beruhigend aus, gerade passend zu meiner Erkältung. Kenne ich. Bei meinem Nebenjob als eBay Agent verwende ich eine Panasonic LUMIX DMC-LZ2 EG, absolut ausreichend bei Produktfotografie für eBay, auch wenn die DSLR mehr Möglichkeiten hätte.

Was ist im DSLR-Forum los, immer noch alle ganz Technikversessen und hauen sich die tollsten Apparaturen um die Ohren? Auch selbstgebastelt, allen voran der Klaus-R. Sollte ich mal wieder reinschauen oder besser nicht?

Im Moment ist zwar schönes Sonnenwetter aber ich muss meine Erkältung auskurieren, da will ich mich schonen und es wird nicht gearbeitet...

gruß fluuu

Antworten

Zurück zu „Sigma Forum“