>> Eventfotografie in Berlin

SD 14 schon im Ausverkauf?

SD14, SD15, SD1, SD Quattro/H und weitere

Moderator: ft-team

Gast

SD 14 schon im Ausverkauf?

Beitrag von Gast » Sa Okt 06, 2007 11:03 pm

Moin,

gerade per Neuigkeitenbrief (Newsletter) gesehen das Brenner die SD14 im Kit mit einigem Zubehör massiv veramscht.

http://www.fotobrenner.de/default.asp?S ... TNR=S95990

Ist da irgendwas im Busch ?

Dirk



Gast

Re: SD 14 schon im Ausverkauf?

Beitrag von Gast » Mo Okt 08, 2007 2:06 pm

DSP hat geschrieben:SD 14 schon im Ausverkauf?
Moin,

gerade per Neuigkeitenbrief (Newsletter) gesehen das Brenner die SD14 im Kit mit einigem Zubehör massiv veramscht.

http://www.fotobrenner.de/default.asp?S ... TNR=S95990

Ist da irgendwas im Busch ?

Dirk
Na wenn das mal nicht die Worte eines Spötters sind, 999 € würde ich nicht für Ramsch halten, höchstens 99 Cent, ansonsten bin ich als Sigma-Anwender ganz scharf auf ironische Reaktionen, darin liegt ja der Sinn.

Ansonsten lese ich gelegentlich beim DSLR-Forum mit, hat das aktivste Sigma-Unterforum und da sind die Preise auch in der Diskussion, es handelt sich um kalkulierten Preisverfall damit nach dem teuren Verkauf an Profis nun auch noch der Amaturbereich abgedeckt werden kann mit wohl sogar schon Preisen um die 700 € für den Body.
Das Paket von Brenner mit diesem Objektiv und Blitz wurde dort auch als herausragendes Schnäppchen angesehen.
Hast Du vielleicht Lust bekommen...?

gruß fluuu

Gast

Beitrag von Gast » Mo Okt 08, 2007 2:57 pm

Verramscht = unter Wert verkaufen.

Wenn Du der Meinung bist das eine SD14 kaum mehr als 99ct Wert ist - bitte die Meinung sei Dir gegönnt.

Ich bin der Meinung das die Kamera zusammen mit einem nagelneuen Objektiv (Einzelpreis um die 600€) und einem Blitzgerät (Einzelpreis um die 200€) mehr als 999€ Wert ist und somit unter Wert verkauft wird.


Dirk

Gast

Beitrag von Gast » Mo Okt 08, 2007 6:57 pm

Na ja, das mit dem Wert ist so eine Sache, im Prinzip hast Du Recht wenn man den Zahlenwert und die techn. Parameter mit anderen Dingen auf dem Markt vergleicht, dann scheint der anberaumte Preis sehr gering.
Aber Verramschen ist eben ein negativer, abwertender und geringschätzender Begriff.
Wie gesagt, im 99 Cent Laden wird verramscht.
Da müsste man nun bei Brenner direkt anfragen ob dieses Angebot noch steht und wie es sich zusammensetzt.
Im Fachgeschäft bekommt man die Pakete auch genau erklährt. Es soll wohl eindeutig ein Anreiz zum Kauf der Sigma SD14 geschaffen werden. Vielleicht hat Brenner sowohl zu viele SD14 als auch Objektive und Blitze geordert und wird es nicht los. Nun gibt es dieses Paket als super Angeboht.
Wie gesagt, nach den Profis sollen nun die Amateure bedacht werden mit einem günstigeren Preis, hat doch eine gewisse Logik und wenn ich daran denke, dass Sigma vielleicht unkonventionellere Verkaufsmethoden anwendet um dieses Außenseiter unters Volk zu bringen, dann wundert mich das Angebot von Brenner nicht besonders. Die User vom DSLR-Forum wollen noch etwas warten und hoffen auf noch phantastischere Angebote bevor sie zuschlagen...

gruß fluuu

Frederic Laurenzen
postet oft
Beiträge: 402
Registriert: Sa Okt 21, 2006 11:45 pm
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Frederic Laurenzen » Di Okt 09, 2007 11:37 am

Würde ich mich als Profi jetzt hintergangen fühlen... Erst will man teuer Geld von mir und dann verschenkt man die Dinger quasi an Leute, bei denen es nicht um den Lebensunterhalt geht???!!!??? :o :roll: :?

Naja, zum Glück bin ich ja kein Profi... und noch besser: kein SD user... das bestätigt mich mal wieder! 8)

Benutzeravatar
Willhelm
postet oft
Beiträge: 108
Registriert: Mo Okt 03, 2005 10:22 pm
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Willhelm » Di Okt 09, 2007 1:26 pm

Würde ich mich als Profi jetzt hintergangen fühlen... Erst will man teuer Geld von mir und dann verschenkt man die Dinger quasi an Leute, bei denen es nicht um den Lebensunterhalt geht???!!!???
Wer behauptet oder kann beweisen das ein Profi, der ausschließlich sein Geld mit Fotografie verdient, mit einer Sigmakamera arbeitet?

Name, Veröffentlichung in welchen Druckerzeugnisse, ect....


Ich kann es mir absolut nicht vorstellen...


Grüßchen,
Willhelm
Sigma SD 9 ,SD 10 ,SD 14 + 18-200 Kit-Objt., 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Asp. HSM IF , 24-70mm
F2,8 EX , 50mm und 105mm F2,8 EX DG MAKRO ,
180mm F3,5 APO MARO DG, 2,0x Konverter
EX DG (SIGMA auf CANON :-) für das 50-500 4-6,3 mit CA AF) , EF 500 DG Super

Gast

Beitrag von Gast » Di Okt 09, 2007 1:48 pm

Willhelm hat geschrieben:
Würde ich mich als Profi jetzt hintergangen fühlen... Erst will man teuer Geld von mir und dann verschenkt man die Dinger quasi an Leute, bei denen es nicht um den Lebensunterhalt geht???!!!???
Wer behauptet oder kann beweisen das ein Profi, der ausschließlich sein Geld mit Fotografie verdient, mit einer Sigmakamera arbeitet?

Name, Veröffentlichung in welchen Druckerzeugnisse, ect....


Ich kann es mir absolut nicht vorstellen..
ich würde eher sagen: beweis das gegenteil!

es gibt alles auf dieser welt, auch das.
die sigma sd14 ist für viele dinge bestimmt besser geeignet als zb eine pentax *istDs, und mit der arbeiten auch noch viele profis.

Benutzeravatar
Willhelm
postet oft
Beiträge: 108
Registriert: Mo Okt 03, 2005 10:22 pm
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Willhelm » Di Okt 09, 2007 2:10 pm

die sigma sd14 ist für viele dinge bestimmt besser geeignet als zb eine pentax *istDs
für welche Dinge?
Ich werde mir die SD14 sicherlich auch mal zulegen ( bei ca. 500 Euro ),
aber nur weil ich die SD 9 und SD 10 auch schon habe.
DIE Verbesserung, außer vieleicht das verbesserte Rauschverhalten, kann ich bei der 14 nicht so wirklich erkennen... :shock:

Grüßchen,
Willhelm

PS: Meine Frau hat die *istDl, auch eine tolle Kamera 8)
Sigma SD 9 ,SD 10 ,SD 14 + 18-200 Kit-Objt., 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Asp. HSM IF , 24-70mm
F2,8 EX , 50mm und 105mm F2,8 EX DG MAKRO ,
180mm F3,5 APO MARO DG, 2,0x Konverter
EX DG (SIGMA auf CANON :-) für das 50-500 4-6,3 mit CA AF) , EF 500 DG Super

Gast

Beitrag von Gast » Di Okt 09, 2007 2:31 pm

Willhelm hat geschrieben:
die sigma sd14 ist für viele dinge bestimmt besser geeignet als zb eine pentax *istDs
für welche Dinge?
Ich werde mir die SD14 sicherlich auch mal zulegen ( bei ca. 500 Euro ),
aber nur weil ich die SD 9 und SD 10 auch schon habe.
DIE Verbesserung, außer vieleicht das verbesserte Rauschverhalten, kann ich bei der 14 nicht so wirklich erkennen... :shock:

Grüßchen,
Willhelm

PS: Meine Frau hat die *istDl, auch eine tolle Kamera 8)
allerdings ne tolle kamera!

ich könnte keine dinge aufzählen, die besser sind als bei der pentax - auch wenn es sicherlich welche gibt (wie zb das rauschverhalten?)
ich wollte nur sagen, dass es garantiert profis gibt die die sd14 nutzen, egal aus welchen gründen. :wink:
irgendwo findet man jedes unvorstellbare. (obwohl ich das garnicht für unvorstellbar halte...)

grüße, freddy

Gast

Beitrag von Gast » Sa Okt 13, 2007 1:47 am

Das ist aber ein merkwürdiger Dialog hier..., ein Profi ist jemand der mit der Fotografie Geld verdient, er betreibt ein Geschäft und kann sich dafür Equipment leisten für eine Summe welche ein Hobbyfotograf nie investieren würde, ihm wäre es einfach zu schade. Fürs Hobby reicht was billiges mit vielen Knöpfen und glänzen muss es.

Ob die Sigma SD14 wirklich in der Praxis von Profis genutzt wird weiß ich nicht, kenne persönlich niemanden, in Magazinen wurde sie als solche gehandelt, gleich neben der Nikon D200. Wahrscheinlich wird sie nicht gekauft, darum die Peissenkung.

Mir soll es Recht sein, mein entscheidender Wert bei der Sigma ist der Außenseiter mit Foveon-Sensor, also selten und Qualität.
Ist gerade keine Marke mit der man im Mainstream Punkten kann aber mit ihr auf Fototour ist ne Wucht, ist doch klar, dass ich so eine Einstellung habe als Sigmabenutzer.

Bewusst Fotografieren hat nichts mit Geld zu tun, allerdings auch nur wenig mit der Kamera, das ist die Fähigkeit etwas zu sehen was andere nicht sehen können oder wollen und das dann so zu komponieren, dass ein Bild mit Inhalt, Aussage und Ästhetik entsteht.

@Willhelm, hat das Besitzen wollen der SD9/10 und 14 etwas mit Sammlerleidenschaft zu tun? Es wären komplett alle DSLR die Sigma produziert hat. Bisher kann meine SD10 alle Aufgaben erfüllen die ich an sie stelle und wenn ich mal wechsle dann eher ins Mittelformat.
Das mit der Leika ist vorerst zurückgestellt, purer Luxus und kaum praktischer Sinn aber vielleicht ergibt sich mal eine Gelegenheit.
Liebäugle zur Zeit mit dem Mittelformat, zunächst eine analoge und dann mit digitalem Rückteil aufrüsten aber dieses Liebäugeln kann sich noch lange hinziehen, zur Zeit erfüllt die Sigma aus meiner Sicht alle Aufgaben bestens...

gruß fluuu

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Sa Okt 13, 2007 2:23 am

fluuu hat geschrieben:Das ist aber ein merkwürdiger Dialog hier..., ein Profi ist jemand der mit der Fotografie Geld verdient, er betreibt ein Geschäft und kann sich dafür Equipment leisten für eine Summe welche ein Hobbyfotograf nie investieren würde, ihm wäre es einfach zu schade. Fürs Hobby reicht was billiges mit vielen Knöpfen und glänzen muss es.

und das ist eine widerlegbare Aussage weil gerade Amateure die vielen teuren und modernen, tollen Kameras und Linsen kaufen, um "bessere" Fotos machen zu können. Der Profi arbeitet solange mit seinem Brikett und seinen verbeulten Tüten und seinen Blitzkästen bis das Zeug abgeschrieben ist und/oder auseinander fällt. Oft 4-6 Jahre lang. Ein ambitionierter Amateur kauft sich spätestens alle 2 Jahre ne neue DSLR seiner Marke, oder steigt sogar komplett um. Manche sogar mehrmals innerhalb dieser Spanne. Von diesen Leuten (und den Einsteigern) lebt die ganze Industrie, nicht von Profis. In der Zeit, in der ein Profi seine zwei 1D MkII mit jeweils > 500000 Auslösungen runtergemacht hat, kaufen sich viele Andere 3 nagelneue Cams und 4 neue Linsen. Jede der Cams wird mit max. 15000 Auslösungen betrieben und dann mit Verlust verhökert. Am Ende hat der ambitionierte Amateur (und Technikfreund) ähnlich viel ausgegeben wie der Profi, wenn man den Abschreibungsvorteil mitrechnet.

Und bewusstes Fotografieren hat sehr wohl was mit Geld zu tun, wenn man als Profi damit bewusst Geld verdienen möchte ;-)

fibbo

Benutzeravatar
Willhelm
postet oft
Beiträge: 108
Registriert: Mo Okt 03, 2005 10:22 pm
Wohnort: Potsdam

Beitrag von Willhelm » Sa Okt 13, 2007 1:03 pm

fluuu schrieb

@Willhelm, hat das Besitzen wollen der SD9/10 und 14 etwas mit Sammlerleidenschaft zu tun? Es wären komplett alle DSLR die Sigma produziert hat.


Ja fluuu, es hat auch mit Sammlerleidenschaft zu tun.Die SA 300 habe ich ja auch (2 um genau zu sein :lol: ).

Grüßchen,
Willhelm
Sigma SD 9 ,SD 10 ,SD 14 + 18-200 Kit-Objt., 12-24mm F4,5-5,6 EX DG Asp. HSM IF , 24-70mm
F2,8 EX , 50mm und 105mm F2,8 EX DG MAKRO ,
180mm F3,5 APO MARO DG, 2,0x Konverter
EX DG (SIGMA auf CANON :-) für das 50-500 4-6,3 mit CA AF) , EF 500 DG Super

Gast

Beitrag von Gast » Mo Okt 15, 2007 1:35 am

Werde auch noch Sammler wenn es so weitergeht, es machte mir schon eine riesen Freude alte Apparate auf dem Flohmarkt zu kaufen und zu benutzen, so fängt es immer an und hast nicht gesehen biste Jäger und Sammler. Hockst vor der Vitrine, putzt die Teile ab und wartest bis die Frau das Essen fertig hat und abends gibt es dann noch Unterhaltung im Fernsehen. Tolles Leben.
fibbo schrieb
Und bewusstes Fotografieren hat sehr wohl was mit Geld zu tun, wenn man als Profi damit bewusst Geld verdienen möchte
Sprach der Hobbyfotograf im Hobbyforum zum Hobbythema.
Ansonsten gibt es zwischen canon 1D und 400D schon einen gewissen Unterschied, nämlich im Preis und in der Leistung.
Die Sigma, wir sind ja hier im Sigmaunterforum, ist wesentlich dichter an der 1D als an der 400D, allein von ihrer Bestimmung her.
Wenn Du der Meinung bist es macht Dich glücklicher viel Geld in das Hobby zu investieren, dann tu es aber verschone mich damit. Bei mir hat Bewusstsein nichts mit Geld zu tun, egal ob Hobby oder Profi.

gruß fluuu

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6898
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Mo Okt 15, 2007 2:11 am

fluuu hat geschrieben:...Bei mir hat Bewusstsein nichts mit Geld zu tun, egal ob Hobby oder Profi...

Das ist eine altbekannte Künstlereinstellung, die sehr edel ist, aber meist einen Mäzen erfordert, der für den schnöden Alltagsmammon sorgt.

fibbo

Gast

Beitrag von Gast » Mi Okt 17, 2007 10:41 pm

Richtig, der Mäzen ist jedoch so reich an Geld, dass so ein wenig Künstler durchfuttern bei ihm kaum ins Gewicht fällt, vielleicht ist er arm an ideellen Werten oder ästhetischen Ideen, da kann dann der Künstler abgeben.
Halte Kunstsponsoring von seiten der Industrie und Wirtschaft nicht für verwerflich wenn es sehr hohe Materialkosten gibt. Großformatiges Drucken der Fotos und die Rahmen dazu bzw. auf Aludibont aufgezogen kosten einiges, von der Öffentlichkeitsarbeit ganz zu schweigen.
Jedem Bürger steht es frei sich Geldgeber zu suchen, ist sogar eine gute Möglichkeit zum Ausgleich zwischen Arm und Reich, jedoch Kunstsponsoring gibt es nicht für Angestellte und für welche die garnicht produktiv sind auch nicht.
So behält der Künstler die edle Einstellung des freien unabhängigen Bewusstseins und finanziert sich durch Mäzen und Sponsoring, finde ich eine wunderbare Lebensweise und einen gesunden Ausgleich...

gruß fluuu

Antworten

Zurück zu „Sigma Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast