Neu:

  Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

  ❤ SPENDE für den Ausbau unserer Community ❤



    🌹 Danke für Eure Unterstützung 🙏


fotografiestrecke begegnungen DRINGEND!!!

Bildgestaltung, Locations und alle kreativen Aspekte der Fotografie

Moderator: ft-team

Antworten
meins23
wenige Posts
Beiträge: 1
Registriert: Mo Jun 28, 2010 3:19 pm

fotografiestrecke begegnungen DRINGEND!!!

Beitrag von meins23 » Mo Jun 28, 2010 3:31 pm

hallo erstmal ich wollte fragen ob hier unter erfahrenerern leuten jemand ist der mir helfen könnte zum thema "begegnungen" passende fotomotive zu suche da das thema meiner semester arbeit(6-8 fotos) in fotografie ist und ich selber nicht auf was zündendes komme es kann auch etwas weiter gegrifen sein zum gegensatzpaare hat einer und zählt auch zu begegnungen :think: aber na ja wäre toll wenn ihr mir helfen könntet danke schon mal im vorraus

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1515
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Do Jul 01, 2010 11:32 am

Wenn Dir zu dem wunderbaren Thema Begegnungen keine Motive einfallen dann musst Du wohl bei der Semester-Arbeit durchfallen und das völlig zu Recht.
Zwischenmenschliche Begegnungen lassen sich in so vielfältiger Art und Weise umsetzen, nicht nur gegenständlich mit Menschen sondern auch abstrakt mit Strukturen.
Begegnung ist ein wunderbarer Austausch von Energie und Gefühlen, das darzustellen sollte jeder Mensch in der Lage sein.

Benutzeravatar
Nasus
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2298
Registriert: Mo Dez 31, 2007 5:42 pm

Beitrag von Nasus » Do Jul 01, 2010 12:50 pm

1. sms stilohne punktund komma macht dsa lesen nicht gerade angenehm
2. Frag dich, wer sich begegent, wo man sich begegnet, wie man sich begegnet und was eine Begegnung ausmacht. Das setzt Du dann in Bildern um. Ggf. ein wenig abstrahieren, so wie von fotoart angedeutet.
3. Mehr Tipps zu geben wäre frech. Gerade der Teil deines Studiums ist verdammt wichtig. Man kann durchaus lernen, wie man auf Ideen kommt - das klappt aber nicht, wenn man sich Ideen einfach liefern lässt. Durch Abkupfern lernt man zwar schnell und gar nicht mal ineffektiv, aber man sollte eben Denkprozesse abkupfern und technische Umsetzungen. Nimmt man einfach nur das Zwischenergebnis - also die von dir gewünschten Ideen - dann lernt man gar nix und kann auch folglich nix.
4. Mich würde am Rande mal interessieren, was man in so einem Studiengang das Semester über macht. Gehts da nur um das Zeigen alter Meister, ohne sie zu verstehn? Oder nur um die Technik und wie man sie verwendet? Gibts denn grad am Anfang keierlei Unterstützung, wie man seine eigene Kreativität entdeckt und fördert? Oder wird einfach davon ausgegangen, dass letzteres schon komplett entwickelt ist (was ja recht schade wäre und im Prinzip ja auch niemals zutrifft)?

edit: ok, einen Tipp geb ich noch: Versuch dich an Begegnungen (oder was auch immer umgesetzt werden soll) zu erinnern; an möglichst weit zurückliegende. Was bleibt da im Gedächtnis?

Antworten

Zurück zu „Kreativ-Fotografieren“