x

Weitere DSLR-Hersteller, Gross- und Mittelformatkameras, Messsucherkameras und Exoten.
Antworten
Gast

x

Beitrag von Gast » Sa Mär 17, 2012 6:11 am

xx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:32 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

x

Beitrag von Gast » Sa Mär 17, 2012 6:53 am

xxx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:33 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

x

Beitrag von Gast » Sa Mär 17, 2012 10:33 am

xx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:33 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Beitrag von Landmädel » Sa Mär 17, 2012 12:17 pm

Wie schon zigtausendfach in wohl allen Fotoforen der Welt von Tausenden überzeugend (in Wort und Bild) dargelegt:
Nicht die verwendete Technik macht ein gutes und interessantes Foto aus.
Der Betrachter sollte erkennen können, warum der Fotograf sein Motiv genau so wie gezeigt abgelichtet hat.
Wenn die Belichtung dem Motiv angemessen ist, die Schärfe dort sitzt, wo sie der Fotograf haben will und der Bildaufbau einer überzeugenden Wiedergabe des Motivs nicht entgegensteht, ist die verwendete "Hardware" völlig wurscht.
jm2c

Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Sa Mär 17, 2012 1:32 pm

Das dumme ist einfach das bei diesen kleinen Arschphones der Sensor so klein ist das es von vorne bis hinten beinahe scharf ist! Und sobald ein bisschen Kontrast vorhanden ist fressen die Lichter aus und die Schatten saufen auch bald ab!

Meine 2cts. Armin

Gast

x

Beitrag von Gast » Sa Mär 17, 2012 2:46 pm

xx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:33 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schwarzvogel
postet oft
Beiträge: 257
Registriert: Di Feb 19, 2008 12:57 am
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: Ja Schwarzvogel!

Beitrag von Schwarzvogel » Mo Mär 19, 2012 9:38 pm

plaetzchenwolf hat geschrieben:Nun ja, mancher sieht überall "beinahe abgesoffene" Schatten, besonders, wenn der Vogel schwarz ist. ;)
Ich sehe andauernd überbelichtete Stellen bei dir - und das zu Recht. Die Wand ist ausgebrannt. Wegen dem Winzsensor. Glaube aber irgendwie nicht, dass du es jemals begreifen wirst. :wink:

Und einen einen Haufen hässlicher JPG-Artefakte gibt es noch dazu, besonders gut sichtbar am Baumstamm auf der Schautafel. Wer das übersieht, ist entweder schwer sehgeschädigt oder absolut ahnungslos.

Das Bild hat außerdem einen Farbstich, ich habe was total Böses getan und es bearbeitet: http://www.abload.de/img/2zz3w94bgack2.jpg

Aber das kann natürlich niemals sein, das ist genau wie gesehen! Der Schnee war auch rosa, ich schwöre! :lol:

Ich habe mal drei Bilder aus irgendwelchen Restbeständen hochgeladen, unbearbeitet, fotografisch irrelevant, rein zur Qualitätsbetrachtung. Schaue sie dir an und dann versuche dich, falls du weitere Lacher wünscht, noch mal in deiner These, eine Handyknipse sei ebenbürtig zu einer DSLR. :P


http://www.abload.de/img/img_763422cka.jpg

http://www.abload.de/img/img_7661hzio2.jpg

http://www.abload.de/img/img_5748jriqu.jpg

Benutzeravatar
Topfenfranz
postet oft
Beiträge: 318
Registriert: Do Jul 14, 2011 12:05 am

Beitrag von Topfenfranz » Mo Mär 19, 2012 11:03 pm

Da brauche ich nicht einmal zur DSLR zu greifen. Selbst meine LX3 als Immer-dabei-Knipse (auch in der Hemdtasche) schlägt so etwas locker um Längen. Natürlich ist auch sie kein Wundergerät und hat ihre Grenzen. Mit ihr kann ich z.B. nicht telefonieren. :roll:

Aber für Landschaften und einiges andere reicht's. Und wenn der Kontrastumfang ausserordentlich gross ist, dann eben auch in gescheiter Qualität als HDR.

Wenn ich mehr brauche, dann trage ich auch mehr mit mir herum. Aber sicher nicht weniger.

Gruss Topfenfranz
Lumix LX3 (18mm) + Lumix LX3 (24-60mm) + PL2+PM1 (überwiegend 15mm und 90mm), aber auch 140-400mm (OM)

Gruss Topfenfranz, der den Schuß nicht hört und den Blitz nicht sieht, aber das Donnerwetter spürt

Gast

x

Beitrag von Gast » Di Mär 20, 2012 6:26 am

xxx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schwarzvogel
postet oft
Beiträge: 257
Registriert: Di Feb 19, 2008 12:57 am
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: freilich

Beitrag von Schwarzvogel » Di Mär 20, 2012 5:03 pm

plaetzchenwolf hat geschrieben:Freilich kann ich auch Bilder bearbeiten, wobei zu bedenken ist, daß die Farben zu dieser Jahreszeit und Stunde im Wald eben so waren, wie auf dem (Original) Bild zu sehen. Man darf nie die Lichtsituation vergessen- und den Umstand, daß mir -analog- ganz andere Objektive zur Verfügung stehen, um das beurteilen zu können. Ein Tessar ist bekannt, das Biotar ist aber ungleich besser - meine Vergleiche der Aufnahmen hängen nicht an Markennamen, sondern am Resultat.
Blah, blah, blah, blah.

Das Foto hat einen FARBSTICH, ganz unabhängig davon, wie schief die Sonne am Himmel hing. Gibt noch andere Bilder von dir, auf denen zum Beispiel der Schnee rosa ist. Ja, rosa. Schnee ist gemeinhin nicht rosa und da kannst du deinen Blödsinn auch auf vierzig Seiten wiederholt ausbreiten, ohne dass sich etwas daran ändert. Irgendwelche Objektive die irgendwo herumliegen haben wie viel Einfluss auf das Bild von deiner Winzkamera? Du wirkst wie ein hilfloser Schüler, der ein Wort buchstabieren soll und stattdessen wackelig das Alphabet aufsagt.

Feinstes rosa im Original und das Sakrileg seiner korrigierten Bearbeitung: http://www.abload.de/img/pwvgqye22.jpg
plaetzchenwolf hat geschrieben: Ausgefresses kann ich nicht mehr entdecken, als daß es physikalisch im jpg Format unvermeidlich wäre. Was ich übrigens bei allen hier eingestellen Bildern -von allen Usern- sehen kann. Nun laß mal die Hosen runter, schwarzer Vogel- nur ein einziges Bld wirst Du wohl nicht gemacht haben- oder doch?
Sicher, das Bessere ist immer der Feind des Guten- irgendwo jedoch ist bei mir der break even point gesetzt, um mit den Füßen auf dem Boden zu bleiben- das ist meine Art. Die hohe Qualitaet dieses kleinen Gerätes finde -nicht nur ich- klasse, da gibt es nichts zu mäkeln.

Bist halt ein blinder Hinterwäldler. :lol:

Für derartige Begriffsstutzigkeit und Realitätsverweigerung bleibt wohl nur ein idiotensicheres Hinweisen:

http://www.abload.de/img/pw896bjuegg.jpg

Klinisch tot, ausgebrannt. Genau das, was man versucht als Fotograf (aber anscheinend nicht als Knipser) tunlichst zu vermeiden. Absolute Grundlagenfertigkeit. Kleine Sensoren bedeuten wahnsinnig geringen Dynamikumfang, alles schon breit erklärt. Das JPG-Format hat wenig mit dem Problem zu schaffen, wenngleich RAW in derartigen Situationen natürlich größere Reserven besitzt, aber das ist ein ganz anderes Spielfeld.

Außerdem ist das Bokeh der Linse nichts Geringeres als grausig, fällt mir mal wieder auf.

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: freilich

Beitrag von Landmädel » Di Mär 20, 2012 6:05 pm

plaetzchenwolf hat geschrieben:... Ein Tessar ist bekannt, das Biotar ist aber ungleich besser - meine Vergleiche der Aufnahmen hängen nicht an Markennamen, sondern am Resultat...
Tessar und Biotar sind/waren bei Filmentwicklung und Vergrößerungen durch ein vollautomatisiertes, auf maximale "Verbesserung" getrimmtes Großlabor immer nur so gut, wie die Chemiebrühe und die Tagesform desjenigen, der die Belichtungsautomaten justiert hat...
Dies ändert aber nichts daran, dass bei Deinem Mobiltelefon weder ein Tessar noch ein Biotar das Prozessörchen rechnen lässt, sondern ein winziges Stück Plastik (Objektiv genannt) vor einem Sensörchen (1:2,3'' oder noch kleiner) sitzt, der mit den vielen Pixeln überhaupt nicht zurechtkommen kann.
Schau Dir doch mal unvoreingenommen diese Übersicht an und erkläre uns dann nochmal, wie das funktionuieren soll
Aber bitte ohne den Break-Even-Point zu bemühen, ohne Philosophieren über "ist ja nur ein Hobby" und bitte auch ohne Countryboy - das echte Männeressen"
Das Prozessörchen müht sich sicher redlich, bestmöglich aufzuhübschen, aber die Physik aushebeln ist (noch) nicht drin, auch nicht nach einem "echten Männeressen" 8)
* Was ist denn ein "unechtes Männeressen" :shock:

Gast

x

Beitrag von Gast » Di Mär 20, 2012 6:53 pm

xxx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Landmädel
postet oft
Beiträge: 213
Registriert: So Mai 10, 2009 3:49 pm
Wohnort: überall & nirgendwo
Kontaktdaten:

Re: Hessische Tunke

Beitrag von Landmädel » Di Mär 20, 2012 6:56 pm

plaetzchenwolf hat geschrieben:Hessische Tunke ...
Du springst aber auch richtig brav über jedes Stöckchen, das man Dir hinhält - magst 'nen Lolli? :D
edit: überflüssiges >s< weggemacht***schäm :oops:
Zuletzt geändert von Landmädel am Di Mär 20, 2012 11:37 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schwarzvogel
postet oft
Beiträge: 257
Registriert: Di Feb 19, 2008 12:57 am
Wohnort: Kreuzlingen
Kontaktdaten:

Re: Hessische Tunke

Beitrag von Schwarzvogel » Di Mär 20, 2012 7:28 pm

Landmädel hat geschrieben:
plaetzchenwolf hat geschrieben:Hessische Tunke ...
Du springst aber auch richtig brav über jedes Stöckchen, dass man Dir hinhält - magst 'nen Lolli? :D
Ich glaube er befindet sich gerade schwer in der Zwickmühle wie sich der erwiesene Farbstich in vielen seiner Bilder mit dem Mantra des tausendmal vorgetragenen "genau abgebildet wie gesehen" vereinbaren lässt, also bitte ein wenig Nachsicht!. :lol:

Gast

x

Beitrag von Gast » Mi Mär 21, 2012 6:08 am

xxx
Zuletzt geändert von Gast am Mi Jul 11, 2012 3:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Weitere Kamerasysteme“