Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

❤ SPENDE für FOTOTALK ❤
🙏 Webserver & Spamschutz 🙏



  🌹 Danke für Ihre Unterstützung 🌹


Nikon F5 oder Minolta a9 oder...? Kamera für Action und hässliches Wetter?

Welche Analogkamera ist die richtige für mich? hier finden Sie die Antworten!

Moderator: ft-team

Antworten
knippser-karl
wenige Posts
Beiträge: 1
Registriert: Di Sep 20, 2022 11:31 pm

Nikon F5 oder Minolta a9 oder...? Kamera für Action und hässliches Wetter?

Beitrag von knippser-karl » Mi Sep 21, 2022 12:00 am

Hallo liebe Filmfreunde! :)

TL/DR unten!

Mein Name ist Karl und nach ungefähr anderthalb Jahren des Filmschießens möchte ich mein Kameragehäuse aufrüsten. Ich begann mit einer Canon EOS 500n von meinem Vater und bekam dann in einem Secondhand-Laden kostenlos eine Minolta Maxxum/Dynax 7000 mit ein paar Objektiven. Ich habe auch ein Zenit 10 und Praktica MTL 3 und 5 ausprobiert. Derzeit scanne ich alle meine Negative (ca. 70 Rollen) und überlege, welche Motive mir am besten gefallen haben und warum. Ich bemerkte, dass die meisten meiner Motive bei schlechtem Wetter und/oder Ich nur in Sekundenschnelle entschieden habe. Die Canon hat sich wirklich gut gehalten, aber es fehlte mir die Bedienungsmöglichkeiten und Comfort (ich bin auch kein Fan der meisten Canon-Kameras im Allgemeinen, passen nicht gut in meine Hände) und meine 7000 war für die meisten Momente, die ich haben wollte, einfach zu langsam. Die Praktica(s) waren ordentlich, aber ich werde nur eine als Backup bei kaltem Wetter oder Nahkampfsituationen verwenden, und die haben auch keinen AF (ich habe eine Hornhautkrümmung, also stellt AF nur sicher, dass ich ein Motiv scharf bekomme). Unnötig zu erwähnen, dass ich ein großer Minolta-Fan bin, seit ich meine 7000 in die Hände bekommen habe. Objektive sind günstig und reichlich vorhanden und gerade die jüngsten Objektive haben schöne Farben und eine tolle Schärfe! Meine Fotos gelingen gefühlt immer mit Fuji xtra-400 mit meinen Minolta Objektiven. Ich habe mir das Video von Gary Friedman (https://www.youtube.com/watch?v=N9DSDfVYHBU) über Minoltas angesehen und war sofort von der Minolta Alpha/Dynax/Maxxum 9 angezogen. Die Einstellungen in den Menüs, der stabile Körper und die in vielen Bewertungen erwähnte AF-Schnelligkeit machen mir Lust auf diesen Körper. Aber so wird auch die Nikon F5 beschrieben und die Preise sind auch ähnlich. Ich würde gerne neue Objektive ausprobieren, möchte aber kein Geld für Glas ausgeben, dessen Farben oder Kontraste ein Downgrade darstellen würden.


Meine Kriterien wären:
wetterfest
Daten auf dem Film einprägen können
schnell und korrekt
moderne Steuerung


Die Minolta A9 (ohne SSM):
+ wetterfest
+ Daten einprägen auf Film
+ schnell und korrekt
+ moderne Handhabung
+ schnellste jemals produzierte Spiegelreflexkamera (1/12.000 !)
+ Dynamischer AF
+ abnehmbarer Batteriegriff
+ Ich kann die Objektive benutzen, die ich habe
+ hochgradig anpassbare nützliche Funktionen (z. B. Wechseln der Filme zwischendurch, rauslassen des Endes vom Film beim Zurückspulen, Speichern bestimmter Optionen für verschiedene Filmtypen usw.)
+ 100% VF-Abdeckung und sehr hell
+ sehr informativer VF
+ ca. 1 kg mit Objektiv und ohne Batteriegriff (nicht SO schwer)
- keine Unterstützung für neue Objektive
- keine wirklichen Reparaturmöglichkeiten


Die Nikon F5:
+ wetterfest
+ Daten einprägen können
+ schnell und korrekt
+ moderne Handhabung
+ Zugang zu VIELEN Objektiven von 1979 bis heute
+ Zugriff auf Ersatzteile bei eBay und von Nikon selbst (?)
+ Dynamischer AF
+ günstigeres Gehäuse (Anschaffungspreis), aber Objektive sind es nicht
+ in der Lage, Film mit Daten zurück zu bedrucken
+ man kann standardmäßig auf Daten zugreifen mit PC
- sehr schwer (1,5 kg Gehäuse)
- kein abnehmbarer Batteriegriff
- AF-Messfelder leuchten nicht
- eher fehlende Informationen in VF


TL/DR:

suche ein neues SLR-Gehäuse, das schnell und korrekt ist, moderne Bedienelemente hat, tolle Objektive hat und wetterfest ist. :)


Vielen Dank fürs Lesen und lasst mich teilhaben an euren Gedanken! Jeder Einblick und Input wird sehr geschätzt!

Antworten

Zurück zu „Analogkamera Kaufberatung“