>> Eventfotografie in Berlin

Negative reinigen

Tipps, Kniffe und Bastelleien unserer Forum-User zum Thema Analogkameras und Fotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
KATERchen
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jul 03, 2010 3:20 pm

Negative reinigen

Beitrag von KATERchen » Sa Jul 03, 2010 3:29 pm

Hallo,
ich habe jetzt schon hier im Forum gesucht und auch gegoogelt - aber eine passende Antwort habe ich nicht gefunden.
Ich habe mehrere Farbnegative, die ich jetzt endlich mal einscannen will. Allerdings musste ich feststellen, dass die mächtig verdreckt sind (Staub, Fingerabdrücke etc). Also habe ich mir destiliertes Wasser geholt, zwei Tropfen Spülmittel rein und die Negative "gewaschen". Nun bin ich allerdings ein wenig beunruhigt, weil sich das Wasser leicht rötlich gefärbt hat (schon nach einem 36er-Film). Mir kam gleich in den Sinn, dass ich vor einiger Zeit mal was von einer Gelatineschicht gelesen auf Negativen gelesen habe. Kann das sein, dass diese durch das Spülmittel angegriffen wird? Sollte ich doch was anderes nehmen? Oder ist das völlig normal?



KaoTai

Beitrag von KaoTai » Sa Jul 03, 2010 7:20 pm

Wenn Du die Filme nicht übermäßig lang badest, vorsichtig reinigst und es auch beim Abstreifen vermeidest sie zu verkratzen, sollte das den Negativen nicht schaden.

Woher die rote Färbung kommt ist mir auch nicht ganz klar.
Habe aber auch selten mit Farb-Negativen gearbeitet.

KATERchen
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jul 03, 2010 3:20 pm

Beitrag von KATERchen » So Jul 04, 2010 4:18 pm

Danke für die Antwort.
Ich habe die Negative wohl einfach zu lange drin gelassen. Hab mich ablenken lassen und sie dann vergessen.
Jetzt habe ich hintereinander drei Filme "gewaschen" und sie gleich wieder raus genommen. Jetzt gibts da kaum rotes Wasser.
Was meinst du aber mit Abstreifen? Ich hänge die Streifen nass auf und lasse sie Abtropfen. So hab ich das vor Jahren mit meinen S/W-Negativen immer gemacht, als ich noch entwickelt habe. Allerdings habe ich inzwischen doch fast alles vergessen...

KaoTai

Beitrag von KaoTai » So Jul 04, 2010 9:57 pm

KATERchen hat geschrieben: Was meinst du aber mit Abstreifen
Das eigentliche Trocknen geht schneller, wenn man das meiste Wasser abstreift (zwischen den Fingern oder mit spezieller "Abstreif-Zange" mit Gummilippen).

Allerdings besteht dabei die Gefahr, falls Staub oder kleine Kalkbröckchen o.ä. mit abgestreift werden, daß diese dabei den Film verkratzen.

KATERchen
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Sa Jul 03, 2010 3:20 pm

Beitrag von KATERchen » Di Jul 06, 2010 8:19 pm

Sowas in der Art dachte ich mir fast schon. Aber da meine Negative eh schon ziemlich zerkratzt sind, lasse ich sie lieber einfach so trocknen. Geht bei den Temperaturen auch auch recht schnell.
Danke für Deine Hilfe :)

Antworten

Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast