>> Eventfotografie in Berlin

schärfeebene

Tipps, Kniffe und Bastelleien unserer Forum-User zum Thema Analogkameras und Fotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
jumbo125
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Di Nov 15, 2011 11:18 am

schärfeebene

Beitrag von jumbo125 » Di Nov 15, 2011 9:24 pm

Seit geraumer Zeit besitzte ich eine Nikon p7000 und beschäftige mich mit der tifenschärfe, schärfenebene und Blende. Jetzt hab ich schon gelesen, dass ein hoher Brennwert und einn Blende von 2,8-3,2 wichtig wären(hoffe das sagt man so, kenn mic mit dem Therminologie nicht aus). Nun besitzt meine Kamera einen brennwert von 6 - 42,6.(kleinbild 28 - 200) Wenn ich nun meinen Zoom erhöhe auf 200mm, dann gibt mir meine Kamera bei den Einstellungen nur noch eine Blende von min. 5,2 zur Verfügung. Deswegen zoome ich nicht viel und habe eine blende von f 2,8. hier ein Bild:
http://www.bilder-space.de/show_img.php ... e=original

Warum wird der Hintergrund auch so scharf gezeigt, sinn und zweck wäre, das der hintergrund verschwommen ist? Fokus wurde auf die rote blume gesetzt und zwar in ihre Mitte.

Brennwert 6,4, Blende f2,8, Belichtungszeit 1/7,1, iso automatisch (400)

dieses ild habe ich mit max. zoom aufgenommen, d.h. brennweite 200mm.

http://www.bilder-space.de/show_img.php ... e=original

brennweite 42,6mm, blende 5,6 , iso automatisch 400

nun fühle ich mich in einer Zwickmühle, desto mehr brennweite(gut), desto größer die blendezeitschlecht). desto weniger brennweite(schlecht),desto weniger blendezeit(gut)

p.s. es war nur ein testfoto, deswegen passt die belichtung und der rest nicht so super.



Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Di Nov 15, 2011 9:29 pm

Ich glaube du wärst ein guter Kandidat für den:

http://www.fotolehrgang.de/

Gruss Armin

jumbo125
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Di Nov 15, 2011 11:18 am

Beitrag von jumbo125 » Di Nov 15, 2011 9:59 pm

danke für den link, werde ich mir zu gemüte führen. Jedoch würde ich nebenbei gerne wissen, ob ein solcher Effekt mit einer Kompaktkamera möglich ist, oder haben die meist einen zu geringen sensor? voralllem, ist ein solches foto mit der nikon p7000 überhaupt möglich?
http://www.gradias.de/tl_files/facharti ... nde_05.jpg

Marius
postet oft
Beiträge: 340
Registriert: Do Okt 21, 2010 4:22 pm
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von Marius » Di Nov 15, 2011 11:49 pm

das mit dem kleinen sensor ist ein punkt der dafür verantwortlich ist warum du keine so geringe schärfeneben bekommst wie mit ner DSLR.
wichtig ist aber auch die brennweite. je länger die ist, desto gringer ist schärfenebene. damit hängt dann auch noch der abstand zum motiv, und der abstand des motivs zum hintergrund zusammen. außerdem gilt: je offener die blende (kleine blendenzahl) desto geriner ist die schärfenebene.

könnte mir schon vorstellen, dass du so ein bild auch mit deiner kamera hinbekommst, dazu müsstest du halt auf vollen zoom gehen und dann noch so nah wie möglich ran an die blume. wenn dann der abstand von der blume zum hintergrund noch recht groß ist, könnte es funktionieren.

aber das alles und noch viel mehr ist auf dem link von armin eigentlich sehr sehr gut erklärt.

gruß, marius

jumbo125
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Di Nov 15, 2011 11:18 am

Beitrag von jumbo125 » Mi Nov 16, 2011 6:10 am

Vielen dank für eure hilfreichen antworten. das problem ist jedoch, wenn ich auf vollens zoom gehe, wird die einstellung der blende viel geringer. zuvor kann ich von 1:2,8-1:8 wählen. mit vollem zoom kann ich nur noch zwischen 1:5,2 -1:8 wählen. wäre das nicht ein problem? ist diese einstellung bei den meisten kameras, oder liegt das nur and der preisklasse?
den link bzw. die internetseite werde ich systematisch durchgehen um von allem etwas zu lernen

Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1744
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Mi Nov 16, 2011 10:08 am

Ja billige Objektive wie auch Kompakt Kameras haben meist keine durch gehend gleiche Lichtstärke. So können sie kleiner und billiger Produziert werden.
Du kannst aber auch den Hintergrund im Nachhinein in PS unscharf machen, ist aber halt etwas Zeitaufwendig je nach Situation.

Gruss Armin

jumbo125
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Di Nov 15, 2011 11:18 am

Beitrag von jumbo125 » Fr Nov 18, 2011 2:03 pm

Hab nun viel gelesen und ausprobiert, den effekt habe ich leider nicht erzielt. es steht meist das mit einer blende von f5,6 dieser effekt meist nicht möglich ist. wenn ich die brennweite auf 20mm reduziere um eine blemdegröße von 3,2 zu erzielen, reichen die brennweite nicht aus, da sie zu gering ist

Torjäger179
wenige Posts
Beiträge: 5
Registriert: Di Jun 14, 2011 1:11 pm

Beitrag von Torjäger179 » Fr Nov 18, 2011 2:33 pm

hm da hilft nur weiter ausprobieren und testen, wobei die einstellungen eigentlich schon ganz vernünftig klingen...

Antworten

Zurück zu „Tipps und Tricks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast