>> Eventfotografie in Berlin

Stahl auf Erz

Gegenstände, Stillleben ...

Moderator: ft-team

Antworten
zpin05
postet oft
Beiträge: 291
Registriert: Di Jul 09, 2013 10:07 pm

Re: Stahl auf Erz

Beitrag von zpin05 » Mo Jan 22, 2018 3:43 pm

Und DER beschwert sich über anderer Leute angeblich schlechte Fotos. Na ja... :roll:



Ilonchen
postet sehr oft!
Beiträge: 624
Registriert: Mo Jun 10, 2013 8:37 am

Re: Stahl auf Erz

Beitrag von Ilonchen » Mo Jan 22, 2018 7:54 pm

zpin05 hat geschrieben:
Mo Jan 22, 2018 3:43 pm
Und DER beschwert sich über anderer Leute angeblich schlechte Fotos. Na ja... :rol
Zuletzt geändert von Ilonchen am So Feb 11, 2018 8:07 pm, insgesamt 1-mal geändert.

zpin05
postet oft
Beiträge: 291
Registriert: Di Jul 09, 2013 10:07 pm

Re: Stahl auf Erz

Beitrag von zpin05 » Mo Jan 22, 2018 8:12 pm

Ilonchen hat geschrieben:
Mo Jan 22, 2018 7:54 pm
Oder besser die geistreichen Kommentare dazu.
In ullrchen ist der Geist des Weines. Merkt man irgendwie, finde ich. :|

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1446
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Re: Stahl auf Erz

Beitrag von fotoart » Do Jan 25, 2018 3:09 pm

Da ist einer in dem Geltungswahn gerutscht, sieht nicht gut aus.
Die Fotos haben Null Komposition, schlechtes Licht und das Motiv ist weder richtig gegenständlich
noch richtig abstrakt, irgendeine Kontrast lose Mitte. Die Ansage über die Faltung des Stahls ist für
das Bild nicht von Belang, man hätte es anders inszenieren müssen.

zpin05
postet oft
Beiträge: 291
Registriert: Di Jul 09, 2013 10:07 pm

Re: Stahl auf Erz

Beitrag von zpin05 » Do Jan 25, 2018 3:53 pm

Sag mal Psycho, hast du heimlich getrunken? Das ist der erste halbwegs vernünftige Post von dir, den ich lese.

Ilonchen
postet sehr oft!
Beiträge: 624
Registriert: Mo Jun 10, 2013 8:37 am

Re: Stahl auf Erz

Beitrag von Ilonchen » Fr Jan 26, 2018 11:07 am

ullr hat geschrieben:
Mo Jan 22, 2018 8:28 pm
Ach ja, ich vergass, eines dieser Bilder wird die Titelseite meines In Arbeit befindlichen Kriminalromanes schmücken. Dabei geht es um eine neu entdeckte Manganitmine in Zentralafrika, brutale Morde (Leseprobe: "Der Schnitt mit der extrem scharfen Damaszenerklinge ging unglaublich leicht. Gleichzeitig mit der Hauptschlagader wurde die Luftröhre durchtrennt, das Opfer glitt lautlos zu Boden. Der Agent sah sich das Messer an, der metallische Geruch des Blutes an der Klinge übte eine beruhigende Wirkung auf ihn aus...") heißen Sex in der Tinderszene (keine Leseprobe -Grins) und komplexen politischen Zusammenhängen.
ullr

Antworten

Zurück zu „Gegenständliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste