>> Eventfotografie in Berlin

Neukauf Canon oder Nikon

Allgemeine Fragen rund um die Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
Jünni
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: Do Feb 24, 2011 9:13 pm

Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von Jünni » Mi Dez 17, 2014 12:40 pm

Helft mir mal, möchte mich verbessern und eine Spiegelr.-K. kaufen. Entweder Canon oder Nikon der besseren Qualität, aber kein Vollformat.
Mir wurde empfohlen 1 Objektiv lichtstark mit fester BW 40 oder 50 , 1,6 oder 1,8 zu kaufen und ein weiteren für Ferne Ziele , Landschaften usw.
Geht denn die feste BW für gesamte Aufgaben , Makro, Portrais ,Stadt , nähere Landschaft, Sport ect.???
Was würdet ihr mir empfehlen !!! , habe bisher Vorkenntnisse mit FZ 150 .



KaoTai

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von KaoTai » Mi Dez 17, 2014 9:53 pm

An deiner Stelle würde ich mir auch keine Vollformat kaufen.
Der Vorteil steht - bei deinen Vorkenntnissen - in keinem Verhältnis zu den Mehrkosten.

Dann würde ich mir aber als Festbrennweite auch kein 50mm sondern etwa kürzeres holen, sagen wir ein 35mm.

Allerdings würde ich mir anfangs überhaupt keine Festbrennweite holen. Die ist mir einfach zu unflexibel. (ich mache <1% meiner Fotos mit dem 50mm/1.4).

Ein Standardzoom 18-55mm erscheint mir viel sinnvoller.
Wenn Du etwas Geld übrig hast, dann gerne eines von besserer Qualität, stabilisiert, lichtstärker, usw.

Gleich oder später ein Telezoom dazu, sagen wir ein 55-250er.

Und dann, in einem Jahr, wenn Du wirklich meinst, kannst Du dir immer noch eine Festbrennweite holen.
Dann passt auch 50mm, weil das dann z.B. eine sinnvolle Brennweite für Portraits ist.

Jünni
postet ab und zu
Beiträge: 13
Registriert: Do Feb 24, 2011 9:13 pm

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von Jünni » Do Dez 18, 2014 10:30 am

danke für die Tipps, wäre dann canon oder Nikon besser , bei Nikon wegen des fehlenden Tiefbasfilters
und sind die Bezeichnungen 18-55 IS STM stabilisiert?
Ich tendiere nach deinen Infos, zu stabilisierten 18-55 und 55 - 250 oder ist 18 - 135 die bessere Wahl alleiniges Objektiv.
Im Moment steht hier im Expert ein canon EF 50mm , 1:1,8 II für 99,- Euro.Ist das eigentlich stabilisiert?. Der Verkäufer meinte, dass bringt in vielen Lagen richtig gute Fotos, ich war mir bei der Auskunft nicht so sicher, ob das meine Wünsche , Kinder , Portrais, Stadt usw. verwirklicht.
Daher bemühe ich dich noch mal um eine Info.
Danke sagt der Jünni

KaoTai

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von KaoTai » Do Dez 18, 2014 9:00 pm

Ob bei Nikon ein Tiefpassfilter fehlt und ob das gut für die Bilder ist - keine Ahnung.
Ich hatte ein paar Mal den Eindruck, dass bei Nikon der automatische Weißabgleich etwas besser funktioniert als bei Canon, aber da kann ich mich auch täuschen. Das könnte man mal gezielt in den diversen Tests (dpreview) nachlesen.
Prinzipiell halte ich beide Marken für gleich gut.

Ja, ein "18-55 IS STM" sollte stabilisiert sein - "IS" bedeutet "image stabilisation".

Wenn Du wenig Sport, Tiere, u.ä. fotografierst, dann könnte ein 18-135er als alleiniges Objektiv ausreichen; es ist ein 7.5x Zoom.

Mit dem 18-55er und 55-250er deckst Du zusammen einen 14x Zoombereich ab.
Wenn Du das Telezoom (55-250) nicht brauchst, nimmst Du nur das 18-55er mit und hast eine leichtere Kamera um den Hals baumeln.

Das Canon EF 50mm 1:1.8 bietet für unter 100 € ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Für Portraits und für Aufnahmen bei schwachem Licht ohne Stativ ist es gut.
Für zappelige Kinder wäre ein Zoom-Objektiv flexibler.
In der Stadt kommt es drauf an. Wenn Du ganz Gebäude fotografieren willst, ist das 50mm zu lang, da bräuchtest Du eher ein Weitwinkel - das würde vom 18-55er abgedeckt. Wenn Du Leute auf der Straße fotografieren willst, ist das 50mm wohl zu kurz, da wäre das 55-250er besser geeignet.

Wie gesagt, ich habe ein 50mm/1.4 und nutzte es kaum.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von fotoart » Do Jan 15, 2015 7:41 pm

Schöne Frage, Canon oder Nikon, Nudeln oder Spagetti, weder noch wäre meine Entscheidung, nehme Maccheroni, das ist bei der Kamera eines japanischen Herstellers z.B. die Sigma. Bin für kreative Lösungen und weniger für Mainstream, oft mit besserer Qualität.
Marktführer schön und gut, man eckt nicht an damit aber es wird auch nie etwas individuell besonderes, halt was alle haben.

lowryder
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: Mi Jul 10, 2013 3:38 pm
Wohnort: Wien

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von lowryder » Do Jan 22, 2015 5:25 pm

Scheint für dich noch relativ Neuland zu sein. Ob Canon oder Nikon dir besser liegt, musst du selber entscheiden - manche mögen Canon, manche lieber Nikon, das ist absolute Geschmackssache!

Würde dir raten, dass du dich für eines der Marken entscheidest und dann das dazugehörige Kitobjektiv mit dazu nimmst. Nur weil es ein Kit Objektiv ist ist es nicht schlechter und damit kannst du dich sehr lange austoben bis du herausfindest was dir "fehlt". Würde dir dann allerdings raten dir auch Zweithersteller anzusehen, da diese oft genau so gut sind / besser und besseres Preis/Leistungsverhältnis haben!

Benutzeravatar
ff-fotodesign
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Mi Apr 11, 2012 10:24 am
Wohnort: Harz
Kontaktdaten:

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von ff-fotodesign » Mi Feb 18, 2015 10:38 am

keine Ahnung ob das Thema schon lange erledigt ist und der Threatersteller schon lange mit seiner neuen Kamera fotografiert.......

Ich bin allerdings vor einiger Zeit von einem "nicht Mainstream" zu Nikon gewechselt. (Ob nun Canon oder Nikon sei mal dahingestellt)
Ganz einfach weil es mehr Zubehör von 3. Anbietern gibt und der Gebrauchtmarkt um ein vielfaches größer ist.

Hier wurden auch Kitobjektive angesprochen. Wenn es APS-C werden soll, kann ich nur sagen dass das Kitobjektiv Nikkor 18-105 eine sehr gute Abbildungsleistung hat.

Warum es damals bei mir Nikon geworden ist?
1.Ich mag die Haptik der Nikons
2. Das Nikon F-Bajonet gibt es schon seit Urzeiten und man kann Gläser aus den 70ern verwenden.

Wie gesagt, selbst anschauen, beide Wunschkanditaten in die Hand nehmen und selbst ein Urteil bilden.

LG

Frank

Benutzeravatar
heribert stahl
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2942
Registriert: Mi Okt 24, 2007 4:29 pm
Wohnort: bei Köln
Kontaktdaten:

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von heribert stahl » So Feb 22, 2015 7:43 am

Zunaechst mal ist der Markt der Digitalkameras nahezu unueberschaubar und fast taeglich gibt es neue Modelle; die Vorgaenger sind noch lange in den Regalen.

Um etwas "Ordnung in das Angebot" zu bringen sollte man sich zunaechst mal kritisch selbst fragen, was man ueberhaupt will und erwartet und wie viel man bereit ist zu schleppen und an Geld auszugeben..

Die ganz einfachen Kameras (50-200€) werden mehr und mehr von den eingebauten Smartphonekameras verdraengt.

Preislich im Anschluss (200-700€) kommen dann:
1.
die Bridge- oder Superzoomkameras (mit kleinem Sensor)

2.
hoeherwertige Kompaktkameras (mit kleinem, mittlerem oder auch APS-C-großem Sensor)


Vorteil der Bridge sind:

der oft enorme Zoombereich,


der Sucher


die ueberschaubaren Kosten


oft sehr ordentliche Makrotauglichkeit


Die Nachteile der Bridgekameras sind:

bei wenig Licht sehr deutlich schlechtere Bildqualitaet als Kameras mit großem Sensor


der Autofokus ist nicht sporttauglich


schoene Hintergrundunschaerfe ist fast nur im Makrobereich oder mit Tricks und Koennen machbar


Ob man die Groeße eher als Vor- oder als Nachteil sieht ist Geschmacksache.

Kompaktkameras kauft man deshalb, weil man nicht viel schleppen will oder darf, oder weil man unauffaellig fotografieren will. Gute Kompaktkameras wie z.B. die Ricoh GR kosten nicht nur so viel wie eine Systemkamera, sondern liefern auch erstklassige Bildqualitaet. Schließlich haben sie Bildsensoren, wie sie auch in Systemkameras verwendet werden. Weitere herrausragende Kompaktkameras kommen von Olympus, Fuji und Sigma. Nachteile sind:

oft kein (oder nur teurer Zubehoer-) Sucher


nur eine Brennweite, die auch kaum erweiterbar ist


Dazwischen gibt es noch Kameras, die deutlich kompakter sind als eine Bridge, aber auch deutlich groeßer als eine kleine Kompaktkamera. Populaerer Vertreter ist die Canon Powershot G15. Zoombereich und Sensorgroeße liegen ebenso wie die Gehaesegroeße im Mittelfeld mit allen Vor- und Nachteilen.

Kommen wir jetzt zu den Systemkameras. Auch die gibt es vereinzelt mit winzigen Sensoren (Pentax Q und Nikon 1). Normalerweise sind aber Sensoren verbaut, die die Groeße von mindestens 1 Daumennagel (mikroFT und FT), 1,5 Daumennaegeln (APS-C) 3 Daumennaeglen (Kleinbild oder Vollformat) oder 5 und mehr Daumennaegeln (Mittelformat) haben. Ein Schaubild gibt es hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildsensor ... ormate.svg

Kostenmaeßig kann sich das Hobby Fotografie als ein "Fass ohne Boden" entpuppen, wenn man sich fuer eine Systemkamera entscheidet. Dafuer bleibt dann auch kaum eine Aufgabenstellung unloesbar, wenn man genuegend Wissen und Geld hat. Allerdings kann man auch gut unter 1000 Euro bleiben und gluecklich werden. Lichtstarke Objektive gehen aber bei jedem System ins Geld (und ins Gewicht). Außerdem wachsen die zu schleppenden Kilos proportional zur Groeße des Sensorformats. Dabei stellen die passenden Objektive den Loewenanteil des Gesamtgewichtes.

Benutzer der "alten" Systeme wie Canon, Nikon, Pentax und Sony (Minolta) koennen nicht nur auf ein großes (Pentax und Sony) bis riesiges (Canon und Nikon) Neusortiment, sondern auch auf einen riesigen Gebrauchtmarkt zugreifen. Doch auch die neuen Systeme (Sony NEX und Alpha, Olympus und Panasonic mFT, Samsung NX, Fuji X) bieten fuer die allermeisten ernsthaften Fotografen genuegend "Arbeitmaterial".

Mit welchem System man letztendlich gluecklich wird, kann hier (oder in anderen Foren) niemand entscheiden außer dem Kaeufer selbst. Der muss entscheiden, wie viel er schleppen, wie viel er ausgeben will, welche Geraetschaften sich in seiner Hand am ertraeglichsten anfuehlen, welches Menue er am besten versteht, mit welchem Sucher er am ehesten klarkommt. Man muss die Geraete gerne in die Haende nehmen. Nur dann nimmt man sie gerne mit und die Bedienung gibt nicht jedesmal neue Raetsel auf. Die erzielbaren Bildergebnisse liegen gar nicht so weit auseinander und sind mehr abhaengig vom Koennen des Fotografen, dem Licht und der Qualitaet des Objektivs als von der Wahl der Kamera.

Der Gang in einen gut sortierten Laden oder zu einem Fotostammtisch oder zu einem Fotoclub/VHS ist unabdingbar. Nicht um sich von Verkaeufern oder Usern einlullen zu lassen, sondern um mal ein paar Geraetschaften auszuprobieren und den persoenlichen Favoriten zu finden. Kameras sind etwas sehr individuelles, aber letztlich nur ein Werkzeug.

Eigenschaften wie Sucher, Haptik, Bedienlogik, Geraeusche, Wetterfestigkeit sollten wichtige Auswahlkriterien sein; nicht nur Zubehoerauswahl, Image, Preis, Empfehlungen oder gar Testberichte. Auch die Notwendigkeit von WiFi, Klappdisplay, GPS, Touchscreen usw. wird vollkommen unterschiedlich bewertet.

Wer Hallensport oder Wildlife (insbesondere kleine Voegel) fotografieren will, hat natuerlich ganz andere Anforderungen an die Ausruestung, sollte sich dann aber auch ueber die Kosten im Klaren sein.

MaryJay
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Di Feb 28, 2017 1:21 pm

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von MaryJay » Di Mär 07, 2017 2:16 pm

lowryder hat geschrieben:Scheint für dich noch relativ Neuland zu sein. Ob Canon oder Nikon dir besser liegt, musst du selber entscheiden - manche mögen Canon, manche lieber Nikon, das ist absolute Geschmackssache!

Würde dir raten, dass du dich für eines der Marken entscheidest und dann das dazugehörige Kitobjektiv mit dazu nimmst. Nur weil es ein Kit Objektiv ist ist es nicht schlechter und damit kannst du dich sehr lange austoben bis du herausfindest was dir "fehlt". Würde dir dann allerdings raten dir auch Zweithersteller anzusehen, da diese oft genau so gut sind / besser und besseres Preis/Leistungsverhältnis haben!
Sehe es wie lowryder. Da musst du dich mal in LIVE rantasten. Lass dich asm besten mal in einem Fotoladen beraten und dir was in die Hand geben.

SagtMirNix
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 21, 2017 10:40 pm

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von SagtMirNix » Sa Mär 25, 2017 7:18 pm

Ob man nun zu Canon oder zu Nikon geht ist im Endeffekt ne persönliche Geschmackssache. Beide beiten Kameras an die im Prinzip das gleiche können, nur die Bedienung und das Design sind anders.

Als ich mich vor Jahren entschiedene hatte - da gings allerdings um Vollformat - hatte Nikon in Sachen Bildqualität die Nase minimal vorne und ich persönlich mag Nikon, aber ist wie gesagt Geschmackssache und nimmt sich nicht viel.

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von fotoart » Fr Jun 23, 2017 10:50 am

Genau, Nikon das Heulen mit den Wölfen, für viele Menschen ein Halt die sich sonst mit der Kamera allein fürchten würden.
Bei einer gewissen Größe der DSLR hat man eine gewisse Verantwortung den Ergebnissen gegenüber, je größer die Kamera,
je mehr Verantwortung und da wollen viele auf Nummer Sicher gehen damit die Marke klare Verhältnisse schafft.
Bei einem Fotokünstler ist das anders, er kreiert am besten wenn alles in Frage steht und noch nichts entschieden ist.
Erst die Aufnahme in der Dreiecksbeziehung Kamera, Motiv und Selbst gibt den letztendlichen Halt wenn sie gelungen ist.
Deshalb kann die Lochkamera bei diesem Prozess die besten Ergebnisse liefern.
Wer jedoch für Presse, Hochglanzmagazine und Medien allgemein fotografieren Möchte ist mit Nikon gut beraten,
sie steht für Kommerz, es ist ja auch der Marktführer. Mit den kleinen Nikon-DSLR kann man sich dann dranhängen und
sozusagen die grundlegende Masse bilden.

Benutzeravatar
floppy
postet ab und zu
Beiträge: 25
Registriert: Mo Okt 27, 2014 3:44 pm
Wohnort: München

Re: Neukauf Canon oder Nikon

Beitrag von floppy » Mi Jul 12, 2017 1:59 pm

Oder Sony...

Ein Überblick ist unfassbar schwer. Und wenn man im Media Markt oder Saturn nicht zufällig an einen Berater gerät, der mehr weiß als er vom Schild abliest, hat man auch Glück gehabt.

Antworten

Zurück zu „Digitale Fotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste