Wie mache ich ein Fotobuch

Allgemeine Fragen rund um die Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

graf
wenige Posts
Beiträge: 6
Registriert: Fr Dez 10, 2004 6:50 pm

Wie mache ich ein Fotobuch

Beitrag von graf » Mi Nov 16, 2011 12:06 am

Bin für jeden Tipp dankbar!

vobe49
postet oft
Beiträge: 158
Registriert: Mi Sep 21, 2011 3:44 pm
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von vobe49 » Mi Nov 16, 2011 7:13 am

Hallo graf,
...indem du die WEB-Site eines Unternehmen anwählst, bei dem man Fotobücher in Auftrag geben kann, z.B.
http://www.fotobuch.de/
http://www.pixum.de/fotobuch
http://www.cewe-fotobuch.de/ und hunderte mehr,
dort die Fotobuchsoftware herunter lädst und installierst, ggf. das jeweilige Handbuch liest, dich mit den Werkzeugen vertraut machst und loslegst. Das Fotobuch erstellst du digital an deinem PC; dazu müssen die Fotos auf diesem PC oder einer externen Festplatte abgespeichert sein.
Wenn das Fotobuch fertig ist, legst du es in den Warenkorb (ein Schritt in der Software); danach hast du 2 Möglichkeiten, um zum Druckerzeugnis zu kommen:
Bei einem schnellen DSL-Internetzugang kannst du das Fotobuch online an die Firma schicken; bei einem langsamen Internetzugang empfielt sich, eine CD (nicht DVD) zu erstellen (wird auch als Routine in der Software vorgehalten), die du per Post an die Firma sendest. Das Fotobuch kommt samt Rechnung mit der Post oder einem Paketdienst.
Gruß vobe49

Anguissola
wenige Posts
Beiträge: 1
Registriert: So Dez 04, 2011 4:52 pm

Fotobuch von Cewe, beliebtestes Fotobuch Europas

Beitrag von Anguissola » So Dez 04, 2011 4:58 pm

Das einfach zu erstellende Fotobuch zum selber machen kommt nach wie vor in kaum zu übertreffendem Preis-Leistungsverhältnis von Cewe. Zumindest kann man dieses Fotobuch als Vergleichsgrundlage hernehmen. In dem einen oder anderen Aspekt kann nämlich ein Nischenanbieter durchaus mal punkten - das erkennt man aber nur dann, wenn man sozusagen einen Maßstab hat - die Cewe Fotobücher können zweifellos als solcher gelten.
(Link wurde entfernt)

FRAME-Fotoproduktion
postet oft
Beiträge: 275
Registriert: Fr Mär 04, 2011 4:05 pm

Beitrag von FRAME-Fotoproduktion » So Dez 04, 2011 6:37 pm

Das mag aber nur dann stimmen, wenn VOR dem hochladen der Fotos deren Auflösung sowie korrekte Größe und Farbraum beachtet wird.

Für Fotodienste ist eine Auflösung von 300 dpi notwendig.
Die Fotos solltest Du dann in genau der real im Fotobuch gewünschten Größe haben.

Das macht also eine Bildbearbeitung unumgänglich, in welcher diese Parameter eingestellt werden können.

Gute Fotodienste weisen auf deren Seiten sogar darauf hin, wie die Fotos anzliefern sind.

Meine pers. Meinung :
Ich halte nicht viel von CeWe ... es gibt wesentlich bessere Anbieter.
Alte Damen sind die besten ... es lebe die DSLR-Nostalgie !!

Canon EOS D2000 ; 1D ; 1Ds ; D30 ; D60 ; 10D ; 30D ; 5DMk1
SpeedLite 270EX ; 420EX
Gläser auschließlich von SIGMA
Studio-Leuchten von WALIMEX

http://www.flickr.com/photos/58387604@N06/

vobe49
postet oft
Beiträge: 158
Registriert: Mi Sep 21, 2011 3:44 pm
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von vobe49 » Mo Dez 05, 2011 8:05 am

Hallo zusammen,
noch ein Hinweis zu Fotobüchern. Wenn man als ambitionierter Fotograf mit guter Ausrüstung Wert auf künstlerische Fotografie legt und diese großflächig auf einer oder auf einer Doppelseite präsentieren will, dann bietet fotobuch.de eine Bindungsart, die sich Choise nennt. Beim Aufschlagen klappen dort die Seiten so auf, dass die Fotos ohne die ansonsten so störende Wölbung in der Mitte zu sehen sind, was sie deutlich attraktiver macht. Dazu kommt, dass hier echtes Fotopapier in Hochglanz oder seidenmatt angeboten wird, was die Aufnahmen deutlich mehr strahlen lässt, als das bei den Druckverfahren der Fall ist, die allerdings eben auch deutlich preiswerter angeboten werden. Die Umrechnung auf die Druckoptionen erledigt die Softwar beim Konvertieren des fertigen Fotobuchs von selbst. Darauf achten muss man lediglich, dass die automatische Bildkorrektur abgeschaltet wird, wenn man (wie ich prinzipiell) die Fotos vorher schon selbst bearbeitet / optimiert hat.
Gruß vobe49
Zuletzt geändert von vobe49 am Fr Jun 15, 2012 9:44 am, insgesamt 1-mal geändert.

FRAME-Fotoproduktion
postet oft
Beiträge: 275
Registriert: Fr Mär 04, 2011 4:05 pm

Beitrag von FRAME-Fotoproduktion » Mo Dez 05, 2011 8:11 am

Na da hab selbst ich mit Deinem Tip bzgl. Faltung wieder was gelernt ... DANKE !!

Ich habe das mit dem richtigen Format und Auflösung geschrieben, weil ich darauf bei der sowieso notwendigen eigenen Bearbeitung gleich mit ein paar Klicks eingreifen und dies eben schon passend einrichten kann.

Wer seine Fotos natürlich "out of cam" ins Fotobuch klatscht ... für den ist ein wirklich hochwertiges Fotobuch sowieso komplett falsch.
Alte Damen sind die besten ... es lebe die DSLR-Nostalgie !!

Canon EOS D2000 ; 1D ; 1Ds ; D30 ; D60 ; 10D ; 30D ; 5DMk1
SpeedLite 270EX ; 420EX
Gläser auschließlich von SIGMA
Studio-Leuchten von WALIMEX

http://www.flickr.com/photos/58387604@N06/

Macro80
wenige Posts
Beiträge: 8
Registriert: Di Nov 29, 2011 12:13 am

Beitrag von Macro80 » So Mär 25, 2012 10:57 pm

Im Internet gibt es dafür sehr viele Anbieter z. B. hast du (Link wurde entfernt) einen guten Überblick über die verschiedenen Preise von Anbietern ;)

Degia
wenige Posts
Beiträge: 6
Registriert: Do Jun 04, 2009 1:37 am
Wohnort: Bocholt

Beitrag von Degia » Fr Jun 15, 2012 7:25 am

Schau mal aktuell auf fotobuchmagazin.de dort gibt es beispielsweise ein sehr gutes Tutorial am Beispiel der Saal Software (die wird von einigen Anbietern eingesetzt). Zuguterletzt findest du dort auch Tipps zu den verschiedenen Fotobuch Varianten, ob ausbelichtet oder gedruckt, LayFlat Bindungen und welcher Anbieter Tools zur Gestaltung für welchew Betriebssysteme anbietet. Bei manchen kann man auch einfach ne eigene PDF datei aus InDesign oder Photoshop hochladen, findest auf der Webseite, die ich verlinkt habe, unten auf der Startseite eine Tabelle dazu. Wenn einer hier auf die besonders flach anliegenden LayFlat Bindungen steht, dem kann ich die (Link wurde entfernt) wärmstens empfehlen. Die bieten diese Flachbindung auch im Digitaldruck an bei Albelli und kostet soweit ich weiß nur ein paar Cent aufpreis pro Seite. Die haben in 2012 sowohl beim Fotobuch Magazin wie auch bei DIGITALPHOTO ein Sehr Gut bekommen.
Zuletzt geändert von Degia am Di Jan 29, 2013 1:39 pm, insgesamt 2-mal geändert.

PeterModus
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Mo Jun 18, 2012 6:22 pm

Beitrag von PeterModus » Do Jul 05, 2012 10:05 pm

Hallo allerseits,

wie ich hier lese, wird sich kräftig über die Erstellung eines Fotobuchs unterhalten. Passt jetzt vielleicht nicht ganz hier hin, aber egal. Solltet ihr noch alte Papierfotos, Dias oder Fotoalben haben, könnt ihr die ebenfalls in Fotobücher übertragen. Dazu müsst ihr eure Fotos zu Dienstleistern bringen/schicken, die eure Fotos, etc. digitalisieren. http://www.scannemeinefotos.de wäre so ein Dienstleister, der das zum Beispiel macht. Danach kann man wie bereits mehrfach erwähnt, die Bilder bei Anbietern für Fotobucherstellung hochladen. Habe das mit meinen alten Bildern auch so gemacht und jetzt habe ich sie alle in Form von Fotobüchern.

Nur mal so als Tipp!

Benutzeravatar
fotoart
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1483
Registriert: Mo Aug 24, 2009 1:18 am

Beitrag von fotoart » Fr Jul 06, 2012 10:01 am

Dienstleister im Fotobereich gibt es wie Sand am Meer und auch Varianten welche Bilder in Fotobüchern abgedruckt werden können ist fast unerschöpflich.
Digitalfotografie ist gerade Mode und Massen wirksam, da wird mit allem Geschäft gemacht was nur irgendwie Geld bringt.
Es gibt was nichts was man für Geld nicht aus den digitalen Vorlagen machen lassen kann, alles ist denkbar, die digitale Technik macht es möglich.
Wer Freude daran hat, warum nicht, immer fleißig bestellen.
Für anspruchsvolle Verarbeitung im künstlerischen Bereich ist die Auswahl wesentlich geringer oder unerschwinglich.
Für Fotobücher gibt es oft Gutscheine und der Preis der Dienstleistung verringert sich bis zu einem echten Schnäppchen.

paula77
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Do Aug 16, 2012 11:57 am

Re: Wie mache ich ein Fotobuch

Beitrag von paula77 » Do Aug 16, 2012 12:02 pm

graf hat geschrieben:Bin für jeden Tipp dankbar!
Ich war immer zufrieden mit den (Link wurde entfernt)

paula77
wenige Posts
Beiträge: 3
Registriert: Do Aug 16, 2012 11:57 am

Re: Wie mache ich ein Fotobuch

Beitrag von paula77 » Do Aug 16, 2012 12:03 pm

paula77 hat geschrieben:
graf hat geschrieben:Bin für jeden Tipp dankbar!
Ich war immer zufrieden mit den (Link wurde entfernt)
auf Rossmann.de meinte ich ;)

Benutzeravatar
ritschratsch
wenige Posts
Beiträge: 7
Registriert: Di Aug 28, 2012 12:02 pm

Beitrag von ritschratsch » Do Aug 30, 2012 5:25 pm

Es gibt im Internet verschiedene Anbieter für Fotobücher, da kannst du das Buch direkt online bearbeiten, kostet auch meist nicht soviel. Oder du arbeitest selber mit Photoshop und lässt dir das Buch dann drucken.

Degia
wenige Posts
Beiträge: 6
Registriert: Do Jun 04, 2009 1:37 am
Wohnort: Bocholt

Beitrag von Degia » Di Jan 29, 2013 1:41 pm

ritschratsch hat geschrieben:Es gibt im Internet verschiedene Anbieter für Fotobücher, da kannst du das Buch direkt online bearbeiten, kostet auch meist nicht soviel. Oder du arbeitest selber mit Photoshop und lässt dir das Buch dann drucken.
Für Photoshop gibt es mittlerweile eine Vielzahl extra Plugins nur zur Fotobuchgestaltung. Damit ist man etwas freier als mit den Tools, den die Fotobuchanbieter so stellen...

Benutzeravatar
Farbenwunder
postet oft
Beiträge: 101
Registriert: Do Nov 24, 2011 7:29 pm

Beitrag von Farbenwunder » Sa Feb 02, 2013 3:51 pm

Bisher habe ich die Bücher immer auf Aldi gemacht. Software downloaden und los gehts. Ich kanns empfehlen!
Besser BR idge als BR ett vorm Kopf!

Antworten