Bühne und bewegtes Licht

Allgemeine Fragen rund um die Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
Level
wenige Posts
Beiträge: 1
Registriert: Mo Nov 12, 2012 7:44 pm

Bühne und bewegtes Licht

Beitrag von Level » Mo Nov 12, 2012 7:56 pm

Hallo,
ich habe die Nikon D5000 mit dem Tamron Objektiv 18-200 und seit kurzen einen externen Blitz, Metz MB 50.
Ich fotografiere oft am Wochenende eine bekannte Coverband und wollte fragen ob mir jemand ein paar Tips geben kann...
Was ich schon fest gestellt habe, das wenn ich auf Automatik fotografiere und der blitz kommt, sind zwar die Bilder scharf, aber man sieht nichts vom Bühnenlicht! Wenn ich Auto ohne blitz fotografiere, sind die bunten Lichter Super, aber oft sind die Fotos verschwommen...
Was muss ich in etwa einstellen in M usw das gute Bilder heraus kommen?
Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen!

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Mo Nov 12, 2012 8:51 pm

Versuche es zuerst mal mit der Blitzbelichtungskorrektur, d.h. dass die Kamera den Blitz drosselt.

Was Du brauchst ist eine Mischung aus Bühnen-Beleuchtung und Blitzlicht.

Dabei ist zu beachten, dass Blende und ISO-Zahl sich auf Bühnen- und Blitzlicht gleich auswirken.
Sind also nicht geeignet, das eine gegen das andere auszuspielen.

Die Verschlußzeit wirkt sich aber nur auf die Bühnen-Beleuchtung aus.
Der Blitz brennt extrem kurz, dem ist es egal ob Du 1/30 oder 1/250 belichtest - das Bühnenlicht wirkt aber im ersteren Fall 8x so hell.

Benutzeravatar
Johnars
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 1718
Registriert: Mi Mär 26, 2008 12:34 am
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Johnars » Di Nov 13, 2012 12:30 pm

Vor allem empfehle ich dir mal ein für solche Zwecke brauchbares Objektiv zu kaufen. Billig und gut wäre das 50mm AFS f1,8 und lerne möglichst ohne Blitz die Bilder zu machen. Bei unbekannten Bands darf man ja zwar meist blitzen, aber ich würde die Blitzleistung mindestens um - 1 Blende runter regeln! Dann kannst immer noch mit Zeitautomatik arbeiten. Und die Spotmessung ist auch meist zu empfehlen, Gesicht anmessen Messwert festhalten und Ausschnitt wählen und abdrücken!

Gruss Armin

vobe49
postet oft
Beiträge: 158
Registriert: Mi Sep 21, 2011 3:44 pm
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von vobe49 » Mi Nov 14, 2012 2:46 pm

Hallo,
eigentlich sind Bühnenbeleuchtung und Bltz nur schwer in Einklang zu bringen, schon gar nicht, wenn der Blitz als Hauptlichtquelle eingesetzt wird. Andererseits ist es erst das Bühnenlicht, was die Stimmung ins Bild bringt.

Du solltest folgendes ausprobieren (obwohl ich weis, dass die Situation ansich schwierig ist):
- mit höheren ISO-Einstellungen arbeiten (aber auch das setzt voraus, dass die Bewegungen auf der Bühne nicht allzu schnell sind) und optimale Kombinationen von Blende und Belichtungszeit ermitteln. Immer daran denken, dass Aufnahmen mit höheren ISO-Einstellungen höheres Bildrauschen aufweisen und "verwaschener" wirken.
- Nicht im Automatikmodus (P), sondern mit manueller Einstellung (M) arbeiten (erfordert sicher einige Probeschüsse - vorher ausprobieren, wie kurz die Belichtungszeit unbedingt sein muss, damit die Aufnahmen nicht durch die Bewegungen der Musiker verwackelt sind (einige können ja verwackelt sein, das vermittelt bildgestalterisch ggf. "Dynamik" .
- Wenn du brauchbare Belichtungswerte gefunden hast, setze den Blitz zusätzlich so ein, dass er unterstützend wirkt (also Blitzlichtstärke nicht vom Gerät ermitteln lassen, sondern per Hand dosieren (erfordert auch wieder einige Probeschüsse).
- Bei bewegtem Bühnenlicht aufpassen, dass die Lichtkegel auf Abstand bleiben.
Gruß vobe49

Antworten

Zurück zu „Digitale Fotografie“