>> Eventfotografie in Berlin

Versehentlich Makro-Modus bei DMC-TZ3 aktiviert

Allgemeine Fragen rund um die Digitalfotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
Networker
wenige Posts
Beiträge: 1
Registriert: Mo Sep 22, 2014 9:38 am

Versehentlich Makro-Modus bei DMC-TZ3 aktiviert

Beitrag von Networker » Mo Sep 22, 2014 9:40 am

Hallo zusammen,

ich bin relativer Neuling in der Fotografie. Nun habe ich gerade festgestellt, dass ich fast sämtlich Urlaubsfotos im Makro Modus aufgenommen habe. Auf den ersten Blick scheinen die Fotos doch ordentlich auszusehen (nicht zu unschaft und gut belichtet).

Kann mir jemand beschreiben, was sich hier im gegensatz zum Normal-Modus an den Einstellungen ändert? Oder tut sich hier nicht allzuviel, und ich hätte mit dem Normal-Modus auch nicht bessere Fotos erzielt?

In der Bedienungsanleitung steht nur folgendes zum Makro Modus:

Nahaufnahmen von Blumen usw.
Stellen Sie das
Moduswahlrad auf
.
Nehmen Sie das Bild auf
(S. 22)
.
Der Gebrauch eines Stativs, des Selbstauslösers (S. 33) und des Blitztyps „FORCIERT AUS“ (S. 34) empfiehlt sich.
Wenn die Kamera nach der Fokussierung auf ein Motiv in großer Nähe bewegt wird, führt dies
meist zu unscharfen Bildern, da der Fokussierspielraum in einem solchen Fall stark eingeengt ist.
An den Bildrändern ist die Auflösung möglicherweise niedriger.
Nahaufnahmen aus etwas größerer Entfernung (Tele-Makro-Funktion)
Drehen Sie den Zoomhebel in die maximale Teleposition, um aus einem Mindestabstand von 1 m.
Nahaufnahmen von Blumen vor Ihren Füßen oder von Tieren zu machen, an die nicht näher herangegangen
werden kann. Nach dem Zoomen nehmen Sie die Scharfstellung vor, indem Sie die Auslösetaste halb
herunterdrücken. Da das Verwacklungsrisiko hoch ist, empfiehlt sich der Gebrauch eines Stativs.

Vielen Dank für Eure Rückmeldung!



KaoTai

Beitrag von KaoTai » Mo Sep 22, 2014 10:28 am

Was der "Makromodus" bewirkt, hängt wohl wirklich vom einzelnen Kamera-Modell ab.

Ich denke, der Autofokus könnte langsamer werden, weil er einen größeren Suchbereich zur Verfügung hat und ggf. nach dem Einschalten der Kamera bei "ganz nah" anfängt.

Wenn die Kamera aber einmal - sagen wir auf eine Landschaft - scharfgestellt hat, sollte sie eigentlich merken, dass die Entfernung weit ist und eben nicht "makro". D.h. die Fotos sollten trotzdem korrekt aufgenommen werden.

Kann natürlich sein, dass in Makro-Einstellung der Blendenbereich eingeschränkt wird (d.h. dass die ganz großen Blendenöffnungen nicht zur Verfügung stehen) und dass der automatisch Blitzeinsatz anders erfolgt, weil für kurze Aufnahmedistanzen selbst der kleine Einbau-Blitz der TZ3 völlig ausreicht.

Antworten

Zurück zu „Digitale Fotografie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste