Neu:

  Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

  ❤ SPENDE für den Ausbau unserer Community ❤



    🌹 Danke für Eure Unterstützung 🙏


Superzoom oder DSLR? Die Suche nach der besten Reisekamera

Welche Digitalkamera ist die richtige für mich? Kompakt oder DSLR?

Moderator: ft-team

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Superzoom oder DSLR? Die Suche nach der besten Reisekamera

Beitrag von Toast mit Gurken » So Mär 15, 2009 7:34 pm

Hallo,
wie schon im Titel angegeben bin ich auf der Suche nach der - für mich - besten Reisekamera.

Dazu mal ein paar kurze Worte: Reise heisst in dem Zusammenhang nicht nur mit der Freundin auf Gran Canaria, sondern auch mit der Enduro durch Albanien. :D

Bisher hat mich dabei eine Casio Exilim aus dem Sonderangebot begleitet und das nicht mal schlecht, zumindest im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

In Zukunft möchte ich mich aber (fotographisch) etwas steigern. Vor allem haben mich an meiner Kompaktkamera bestimmte Dinge genervt:
  • Rauschen ab der frühen Abenddämmerung
  • Surr... Summ... Ziiiip... oder ewiges Warten bis endlich mal ein Foto gemacht wird
  • Ablichten geht aber "Stimmungsvolle Aufnahmen" sind praktisch unmöglich
  • Bilder sehen oft irgendwie "matschig" aus.
  • Portraits mit verschwommenen Hintergrund sind praktisch unmöglich.
Eigentlich war ich schon davon überzeugt mir eine Spiegelreflex anschaffen zu müssen. Die Wahl wäre wohl auf eine Canon gefallen, schon allein weil ich dann mit einem Freund Objektive teilen könnte.

Mittlerweile gefallen mir aber auch sehr gut die Superzoom Modelle, z.B. die Canon SX1 IS oder auch die Fuji FinePix S100FS. So wie ich das sehe hätte diese Gattung handfeste Vorteile für mich:
  • Man braucht nicht 5 Objektive rumschleppen, wechseln, Staub vom Sensor feudeln, etc. Das ist natürlich auch gleich der Nachteil.
  • Brauchbares Live-View - lässt sich deutlich besser mit Helm auf dem Kopf bedienen.
  • Das Objektiv deckt alles ab von Weitwinkel bis Tele.
  • Beide nehmen auch Filme auf, die Canon sogar in Full-HD (mache ich immer mal gerne)
  • Steht in Einstellungsmöglichkeiten den Einsteiger-DSLRs in nichts nach,trotzdem gibt's auch Automatik-Programme.
Wenn ich mir meine bisherigen Reisefotos anschaue, habe ich viele Landschaften, Gebäude, Plakate oder Straßenszenen fotografiert. Menschen aber kaum (was auch an der imensen Auslöseverzögerung der Exilim liegt). Letzteres würde ich in Zukunft gerne machen. Dazu kommen denn nach die üblichen Fotos im Hausgebrauch - Portraits von der Freundin, Hund beim Rumtollen, Ausflüge, irgendwelcher Kram.

Ambitionen in die Kunstfotografie einzusteigen habe ich keine. Vor allem will ich meinen Reiseberichten (endlich) auch aussagekräftige und gute Fotos zur Seite stellen.

Also, Superzoom oder doch gleich DSLR?[/list]

Gast

Beitrag von Gast » So Mär 15, 2009 7:50 pm

Deine Gedanken sprechen eine eindeutige Sprache.

Was du willst, ist die
(Link wurde entfernt)

+

(Link wurde entfernt)

Benutzeravatar
Nasus
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2298
Registriert: Mo Dez 31, 2007 5:42 pm

Beitrag von Nasus » So Mär 15, 2009 8:05 pm

Hi

Schau dir das mal an: http://www.fototalk.de/ftopic9258.html
Jeder Body bekommt das recht gut hin; gefordert werden die nur durch tollende Hunde.
Anders sieht es mit den Objektiven aus: Das verlinkte zu langsam für Hunde und ist für Portraits auch nicht so wahnsinnig toll, was das Bokeh angeht.
Für "stimmungsvolle" Aufnahmen, z.B. im Abendlicht oder bei Kerzenschein taugts auch nicht.

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » So Mär 15, 2009 8:38 pm

Hallo,
ich hätte vielleicht erwähnen sollen das eine Anfangsinvestition von über 1000€ meine Finanzen etwas überspannt.

Erstmal startklar wäre ich schon ganz gerne für ~600€ oder so :D

Das später immer noch mal was dazu kommt ist klar, wobei ich nicht ganz verstehe wie man jetzt ausgerechnet auf die D90 kommt...

Gast

Beitrag von Gast » So Mär 15, 2009 8:42 pm

Du hast doch High-Def-Filmchen erwähnt, deswegen.

Gast

Beitrag von Gast » So Mär 15, 2009 8:49 pm

Wenn du auf Filmchen verzichten kannst, ist Diese ein ganz hervorragendes Startpaket:
(Link wurde entfernt)
+
(Link wurde entfernt)
+
(Link wurde entfernt)

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » So Mär 15, 2009 10:18 pm

Was ist denn im Vergleich von der Canon SX1 IS zu halten. Wenn ich das richtig verstanden habe hat die auch einen großen Sensor (wie eben die DSLR) und ein ziemlich gutes Objektiv.

Was würde mir denn z.B. die Pentax mehr bieten?

Übrigens quickiekuchen, du hast recht. Ich will die D90. Nur leisten kann ich sie mir nicht :)

Gast

Beitrag von Gast » So Mär 15, 2009 10:23 pm

Das ist kein APS-C-Sensor.
(Link wurde entfernt)

Um dir mal die Größen zu verdeutlichen:

(Link wurde entfernt)

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6878
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Beitrag von fibbo » Mo Mär 16, 2009 2:30 am

Toast mit Gurken hat geschrieben:..Erstmal startklar wäre ich schon ganz gerne für ~600€ oder so :D
Wenn Filmen nicht wichtig ist, DSLR mit schnellem Superzoom:
Günstig: Gebrauchte D40/D50 mit gebrauchtem AF-S 18-200 VR: zus. 650.-
Na vielleicht reicht Dir ja auch eine Bridge... die bieten ja meist Video an. Manche auch in HD, aber die sind oft als Fotoapparate mit Vorsicht zu geniessen. Ich denke ich würde eher die Fuj nehmen (SuperCCD, Klappdisplay):
(Link wurde entfernt)
(Link wurde entfernt)

Video ist nicht HD aber what shells.

fibbo

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mo Mär 16, 2009 9:37 am

Hallo,
erstmal vielen Dank für die Antworten! Alles schon sehr hilfreich, ich habe das Gefühl mich langsam anzunähern :)

Mittlerweile habe ich auch noch einmal meine Anforderungsliste überdacht. Ich denke auf Filmen kann ich verzichten. Das ist zwar unterwegs ganz nett, aber erstens habe ich sowieso eine kleine digitale Video-Kamera und zweitens ist es halt doch eine Spielerei.

Wirklich wichtig ist mir dafür aber Live View. Schon klar das der routinierte Fotograf da drüber nur müde lächelt, aber auf dem Motorrad ist der Unterschied zwischen Live View oder nicht der zwischen Anhalten, Kamera raus, Foto schiessen, Kamera rein oder Anhalten, Absteigen, Handschuhe aus, Helm ab, Kamera raus, Foto schiessen und dann das ganze wieder rückwärts.

Hier wurden ja bisher vor allem die Nikons empfohlen. Gibt es einen Grund der gegen z.B. die Canon EOS 450D sprechen würde? Für mich sähe die insofern ganz gut aus, da ich einen Freund mit der 350d habe. Mit dem könnte ich auch ab und an mal Objektive tauschen...

In der Kaufberatung steht die EOS wäre haptisch nicht gerade brilliant. Mir fehlt da der Vergleich mit anderen DSLRs aber zumindest im Vergleich zu meiner alten Kompakten war auch schon die 350d eine echte Qualitätsoffensive. :lol:

Wobei ich mit EOS + Superzoom Objektiv wahrscheinlich mein Budget etwas sprengen würde (gleich mal nachschauen)...

Gast

Beitrag von Gast » Mo Mär 16, 2009 9:51 am

Wenn du Objektive tauschen kannst, macht das doch absolut Sinn. Nimm ruhig die 450D. Die hat Alles Wichtige drin und dran.

(Link wurde entfernt)

(Link wurde entfernt)

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mo Mär 16, 2009 10:08 am

Dann werde ich nachher mal beim Mediamarkt vorbei schauen und mir das Ding mal ansehen. Gekauft wird natürlich wo anders...

Bin von der Auswahl der Objektive etwas erschlagen. Kann mir denn jemand ein reisetaugliches Objektiv empfehlen, brennweite vielleicht 18 - 150mm?

Wo, ausser bei Canon und Sigma kann man denn noch schauen?

Danke :!:

Gast

Beitrag von Gast » Mo Mär 16, 2009 10:20 am

Quantität:
(Link wurde entfernt)
(soll zu den besseren Superzooms gehören)

Qualität:
(Link wurde entfernt)

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mo Mär 16, 2009 10:56 am

Das Canon ist aber eine Festbrennweite, oder?

Das Tamron sieht auf jeden Fall schon mal ganz gut aus.

Vielen Dank, es nimmt langsam Form an. Ich denke ich werde auch auf jeden Fall eine DSLR nehmen. Von der Größe geben sich beide nicht viel, aber die DSLR ist eben erweiterungsfähig...

Habe auch mal bei Flickr nach Fotos mit der 450D gesucht und die sehen schon sehr gut aus :)

Gast

Beitrag von Gast » Mo Mär 16, 2009 11:29 am

Die Bildqualität hängt mind. zu 90% vom Objektiv ab!

Das EF 50/1,4 ist lichtstark und bezahlbar, aber eben kein Mehrzweck-Objektiv.

Mancher kann sich aber auch mit einer Festbrennweite Unterwegs arrangieren und verzichtet eben auf WW und Tele.

Wie Jeder halt mag.

Antworten

Zurück zu „Digitalkamera Kaufberatung“