Neu:

  Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

  ❤ SPENDE für den Ausbau unserer Community ❤



    🌹 Danke für Eure Unterstützung 🙏


Das Kreuz mit der Reiseausstattung, oder WW und sonst?

Fragen und Antworten rund um Objektive für DSLR Digitalkameras.

Moderator: ft-team

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Das Kreuz mit der Reiseausstattung, oder WW und sonst?

Beitrag von Toast mit Gurken » Mo Apr 20, 2009 8:33 pm

Hallo,
ich Versuche im Moment meine 'perfekte Reiseaustattung' an Objektiven zusammen zu stellen, bin aber leider noch etwas ratlos, vor allem was die höheren Brennweiten betrifft.

Grundsätzlich fotografiere ich unterwegs - wie jeder andere auch - gerne Land und Leute. Einerseits also Architektur, Städte, Landschaften, andererseits aber auch mal Verkäufer auf dem Markt, Reisebekanntschaften, Straßenszenen, etc.

Eingeplant hatte ich ein Weitwinkel-Zoom zu nehmen, am liebsten das Tokina 12-24 (da haben mir die Flickr-Fotos am besten gefallen :oops:).

Jetzt kommt aber der Knackpunkt, was mitnehmen, um den Rest abzudecken?

Von der maximalen Brennweite würden mir wohl so um die 80 bis 120mm reichen, unten sollte es sich halbwegs sinnvoll mit dem Tokina ergänzen. Ein Traum wäre z.B. das Canon 24-70, wobei es das Budget sprengt.

Was die klassischen Superzooms betrifft finde ich die Idee nicht schlecht. Allerdings würde ich lieber etwas Brennweite nach oben opfern und dafür mehr Lichtstärke haben. Gerade um die sprunghaften Einheimischen auch im schattigen Bazar zu erwischen wäre mir mehr Licht doch lieber als mehr Brennweite. :shock:

Gibt es denn z.B. brauchbare 18 - 120mm Objektive? Leider kann ich recht wenig in der Richtung finden.

Ich bin mit dem Motorrad unterwegs und würde eigentlich ungerne mehr als zwei Objektive mitnehmen, wobei eines als 'immerdrauf' funktionieren sollte und das Tokina speziel für Landschaften, Gebäude, usw. herhalten muss. Die laufen allgemein ja nicht weg :)

Notfalls würde ich vielleicht auch noch eine kleine und leichte Festbrennweite mitnehmen, wobei mir das eigentlich langsam zu viel würde.

Vor allem suche ich eigentlich guten Zuspruch und mal einige Anregungen, was man sich mal anschauen könnte :lol:

Danke!

P.S.: Es geht übrigens um eine EOS 450D

Benutzeravatar
born ruffian
postet sehr oft!
Beiträge: 601
Registriert: Do Apr 02, 2009 1:49 pm

Beitrag von born ruffian » Mo Apr 20, 2009 8:39 pm

Kennst du das Tamron 28-75/2,8?

Ein äußerst beliebtes Objektiv für gehobene Ansprüche, trotzdem sehr günstig... Von Tokina gibts auch zwei 28-75er, weiß aber nicht wie gut die sind.

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mo Apr 20, 2009 10:53 pm

born ruffian hat geschrieben:Kennst du das Tamron 28-75/2,8?

Ein äußerst beliebtes Objektiv für gehobene Ansprüche, trotzdem sehr günstig... Von Tokina gibts auch zwei 28-75er, weiß aber nicht wie gut die sind.
Das Tamron sieht wirklich gut aus. Mal schauen ob ich hier in der Gegend einen Laden finde bei dem ich das mal anschrauben kann. Habe noch etwas Probleme mir die Verschiedenen Brennweiten am lebenden Objekt vorzustellen.

Benutzeravatar
fibbo
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 6878
Registriert: Sa Jan 21, 2006 11:36 pm
Wohnort: Tirol
Kontaktdaten:

Re: Das Kreuz mit der Reiseausstattung, oder WW und sonst?

Beitrag von fibbo » Di Apr 21, 2009 2:35 am

Toast mit Gurken hat geschrieben:..Eingeplant hatte ich ein Weitwinkel-Zoom zu nehmen, am liebsten das Tokina 12-24 (da haben mir die Flickr-Fotos am besten gefallen :oops:).

Grundsätzlich richtig, aber für Stadt/Basar in der Halle könnte Dein Superweitwinkel auch ein Tokina 11-16/2,8

(Link wurde entfernt)

oder ein 10-17/3,5-4,5 Fish sein. Für den dunklen Basar nimmst dann ein Tamron 17-50/2,8 oder Sigma 18-50/2,8 oder Tokina 16-50/2,8 und darüber hinaus ein Tokina 50-135/2,8

hier eine Übersicht:
http://www.tokinalens.com/products/tokina/index.html

fibbo

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Apr 21, 2009 9:33 am

Liest sich gut. Heute Nacht werde ich wohl etwas davon träumen und mir mittelfristig vielleicht den einen oder anderen hier genannten Vorschlag auch anschaffen.

Die kommenden Reise findet aber mit leichtem Gepäck auf einer kleinen Enduro statt, zwei Objektive sind da schon etwas grenzwertig, es kommen immerhin noch Notebook, Ladegeräte und diverser anderer Kram dazu, eventuell sogar ein Stativ und ich den ganzen Kram auch schleppen muss, sobald ich mich vom Bock entferne :evil:

Dafür habt ihr es aber geschafft mich mit dem Weitwinkel noch mal ins Grübeln zu bringen, da ich nun auch das Canon 10 - 22 entdeckt habe :)

Bei der Kombination aus Tokina 12 - 24 und Tamron 28 -75 gibt es zumindest keine riesen Lücken zwischen den Brennweiten.

Tokina 11-16/2,8 liest sich natürlich auch gut, wobei dann wieder der Bereich von 16 bis 28 nicht abgedeckt wäre. Allerdings frage ich mich, inwieweit ich den überhaupt brauche.

Landschaften (es stehen immerhin die Karpaten, das Balkangebirge und die Berge von Albanien auf dem Programm) fotografiere ich sowieso mit dem Weitwinkel, Leute mit leichter Telebrennweite.

Urghs, Verwirrung komplett, fährt hier denn jeder mit mehr mehreren Objektiven in den Urlaub? :?:

Benutzeravatar
Cano
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 4940
Registriert: So Feb 19, 2006 10:02 am
Wohnort: RHEINLAND-Pfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Cano » Di Apr 21, 2009 9:52 am

Toast mit Gurken hat geschrieben:... fährt hier denn jeder mit mehr mehreren Objektiven in den Urlaub? :?:
Ich fahre mit einem Nikkor VR 18-200 und einem Nikkor 1,8/50 in den Urlaub. Die Festbrennweite bringe ich meist unbenutzt wieder zurück.

Gast

Beitrag von Gast » Di Apr 21, 2009 10:10 am

Im Urlaub: smc-DA 40 Ltd. + smc-DA 50-200

Benutzeravatar
born ruffian
postet sehr oft!
Beiträge: 601
Registriert: Do Apr 02, 2009 1:49 pm

Beitrag von born ruffian » Di Apr 21, 2009 10:17 am

Ich würde nicht ohne Weitwinkel in den Urlaub fahren, zumindest 18mm.
Fehlende Tele-Brennweiten kann man zur Not croppen, aber den WW dazurechnen, weil man nur 40mm Minimum hat, ist nicht drin - dass dadurch eine Menge Motive flöten gehen, muss bestimmt nicht erwähnt werden.

Das Tamron 28-75 schlug ich ich vor, weil du vom Tokina UWW (bis 24mm) sprachst - sollte es zb ein 11-16 werden, spricht auch nichts gegen das 17-50.
Das musst du selbst wissen :wink:

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Apr 21, 2009 12:32 pm

Ich glaube es wird auf folgendes hinaus laufen:

Als SWW das Canon EF-S 10-22mm/3,5-4,5 Mehr Lichtstärke wäre natürlich schön ist aber wohl nicht drinn ohne den Preis massiv nach oben zu schrauben.

Zusätzlich noch das Tamron 28 - 75/2,8 als Immerdrauf mit höherer Brennweite. Das gibt es eben gebraucht bei Amazon.de für 275€ (Zustand: Gebraucht - wie neu), kann man da zuschlagen?

Natürlich könnte ich auch ein 18-55 anschaffen. Die Brennweite deckt aber erstens auch mein Kitobjektiv ab und zweitens ist sie mir etwas zu kurz nach oben. Ein bisschen mehr Tele hätte ich doch gerne in Reserve :)

Danke&Gruß

Agli Dack
postet ab und zu
Beiträge: 77
Registriert: Mi Okt 31, 2007 12:57 am
Wohnort: Dülmen

Beitrag von Agli Dack » Di Apr 21, 2009 2:31 pm

[quote="Toast mit Gurken"]
Zusätzlich noch das [b]Tamron 28 - 75/2,8[/b] als Immerdrauf mit höherer Brennweite. Das gibt es eben gebraucht bei Amazon.de für 275€ (Zustand: Gebraucht - wie neu), kann man da zuschlagen?[/quote]

Nö, ist zu teuer. Das gibt es nagelneu schon für 295 Euro, z.B. hier:
(Link wurde entfernt)

Mehr als 200-225 Euro (je nach Zustand) würde ich derzeit nicht dafür zahlen.


lg
Agli
Canon EOS 5D MK II * 7D
Canon EF 50mm / 1.4 USM
Canon EF 85mm / 1.8 USM
Canon EF 70-200mm / 2,8L USM
Sigma DG 120-400mm /4,5-5,6 OS APO HSM
Canon 430EX
Canon G12

Werner_B.
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2010
Registriert: Mi Nov 16, 2005 9:20 am
Wohnort: Raum München

Beitrag von Werner_B. » Di Apr 21, 2009 8:25 pm

:shock:
Zuletzt geändert von Werner_B. am Di Aug 14, 2012 11:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld, und der Meister sorgt sich ums Licht."
(Georg IR B.)

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Di Apr 21, 2009 9:16 pm

Werner_B. hat geschrieben:
Toast mit Gurken hat geschrieben:Die kommenden Reise findet aber mit leichtem Gepäck auf einer kleinen Enduro statt, ... Notebook, ...
Es soll Leute geben, die ihr Notebook auf dem Motorrad schon zu Tode vibriert haben ... Hast Du das schon probiert, dass es durchhält? Ist das überhaupt sinnvoll? Wäre es nicht sinnvoller einfach genügend (Fest)speicherkarten mitzunehmen? Dann wäre gewichts- und platzmässig auch weniger Einschränkung bei den Objektiven.

Gruss, Werner B.
Das klappt gut. Ist eingepackt in einer Tupperware-Schachtel, die innen noch mit Schaumstoff ausgelegt ist und die wiederrum befindet sich in einer weichen Ortlieb-Tasche :)

Von den Bildern mache ich auch Backups usw. usf. das Notebook habe ich primär für andere Sachen dabei.

Gast

Beitrag von Gast » Di Apr 21, 2009 9:47 pm

Toast mit Gurken hat geschrieben:Ich glaube es wird auf folgendes hinaus laufen:

Als SWW das Canon EF-S 10-22mm/3,5-4,5 Mehr Lichtstärke wäre natürlich schön ist aber wohl nicht drinn ohne den Preis massiv nach oben zu schrauben.

Zusätzlich noch das Tamron 28 - 75/2,8 als Immerdrauf mit höherer Brennweite. Das gibt es eben gebraucht bei Amazon.de für 275€ (Zustand: Gebraucht - wie neu), kann man da zuschlagen?

Hallo,
ich denke, das ist eine sinnvolle Kombination. Das SWW kannst du wegen
der kurzen Brennweite auch noch bei relativ langen Zeiten gut halten. Das
Tamron ist für gebraucht wirklich zu teuer. Ich habe es für dieses Jahr auch schon in Erwägung gezogen.


Gruß, Michael

Toast mit Gurken
postet ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: So Mär 15, 2009 7:07 pm

Beitrag von Toast mit Gurken » Mo Apr 27, 2009 11:54 am

Wollte mal kurz eine Rückmeldung geben: Das Tamron 28 bis 75 ist angekommen und gefällt mir sehr gut. Als Anfänger kann ich zur Qualität nur sagen: Welten gegenüber dem Kitobjektiv der 450D (das ja auch so schlecht nicht sein soll).

Das Objektiv ist schwer, wirkt sehr solide verarbeitet und ich habe gar keine Zweifel das es eine gute Anschaffung war, die ersten Bilder sehen auch schon sehr gut aus.

Mit dem Weitwinkel hänge noch etwas in der Schwebe zwischen Tokina und Canon, aber das wird sich auch noch klären. Im Juni geht es nach Lissabon, bis dahin habe ich dann einen :)

Gast

Re: Das Kreuz mit der Reiseausstattung, oder WW und sonst?

Beitrag von Gast » Mo Apr 27, 2009 12:06 pm

Toast mit Gurken hat geschrieben:
Allerdings würde ich lieber etwas Brennweite nach oben opfern und dafür mehr Lichtstärke haben.

endlich mal einer, der nicht denkt: je länger, desto besser. ich finde superlange brennweiten in der regel ausgesprochen langweilig.

zu meinen analogzeiten hatte ich eine kleine kleinbild-ausrüstung mit festbrennweiten auf reisen dabei: 28mm, 55mm macro, 100mm, alles lichtstärke 2.8. mehr schleppen wollt ich nicht, und die genannten objektive waren alle sehr kompakt. längere brennweiten habe ich nie vermisst, ein kürzeres ww schon ab und an.

Antworten

Zurück zu „Objektive“