Keine Werbeeinblendungen für registrierte User

  ❤ SPENDE für den Ausbau unserer Community ❤



    🌹 Danke für Eure Unterstützung 🙏


Bildwiedergabe am LCD-TV verzerrt. Was tun??

Tipps, Kniffe und Bastelleien unserer Forum-User rund um die digitale Fotografie.

Moderator: ft-team

Antworten
Mausifan
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jun 30, 2010 2:40 pm

Bildwiedergabe am LCD-TV verzerrt. Was tun??

Beitrag von Mausifan » Mi Jun 30, 2010 2:52 pm

Hallo Forumsmitglieder.

ich habe mich mal in diesem tollen Forum angemeldet weil ich ein riesen Problem habe das ich alleine oder auch mit Bekannten nicht gelöst bekomme.

Wenn ich Bilder von meiner Kamera (Ixus 85 IS, 10 MP) auf einem LCD-TV wiedergebe, habe ich eine sehr schlechte Qualität. Egal ob vom Stick oder von DVD oder direkt vom Notebook oder Kamera. Scharfe Ränder sehen verzerrt oder verpixelt aus. Auf dem Notebokk selbst ist die Darstellung optimal.

Für Euch wird das sicher kein Problem sein.
Ich höre den ein oder anderen schon lachen. :lol: :lol:

Benutzeravatar
Nasus
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2298
Registriert: Mo Dez 31, 2007 5:42 pm

Beitrag von Nasus » Mi Jun 30, 2010 3:34 pm

Notebooks skalieren schlauer als viele TV.
Um das Problem zu umgehen rechne die Bilder in ein Format und eine Auflösung um, das dein TV gut beherrscht.
Wobei ich bis jetzt da nie Probleme hatte - aber es ist die erste Erklärung, die mir dazu spontan einfällt; ausprobieren kostet ja nix.
Recht gut wäre hierfür Irfanview geeignet.

Ansonsten mal am TV schaun, obs verschiedene Darstellungsoptionen für Bilddateien gibt. Das könnte auch schon reichen, ohne dass man was an den Bildern ändern muss.

KaoTai

Beitrag von KaoTai » Mi Jun 30, 2010 3:53 pm

Deine Kamera hat 10 Megapixel und ein Seitenverhältnis von 4:3

Dein FullHD-TV hat 1920x1080 Pixel (das sind 2 Megapixel) und ein Seitenverhältnis von 16:9

Wenn man eine Bilddatei die mit 4:3 aufgenommen bzw. abgespeichert wurde, nun mit 16:9 so darstellen will daß der ganze Bildschirm gefüllt ist, d.h. ohne schwarzen Rand seitlich, denn muß man das Bild eben etwas in die Breite strecken.

Auch haben die Aufnahmen deiner Kamera viel mehr Pixel als der TV darstellen kann. Er muß die Bilder also klein-rechnen. Das macht er wahrscheinlich mit der einfachsten und nicht mit der besten Methode.

Wie Nasus schon geschrieben hat wäre es besser die Bilder davor am Rechner auf genau die Pixelzahl des TV herunterzurechnen.

Das geht z.B. mit der Batch-Konvertierung von www.irfanview.com

Aber das hatten wir auch schon mal:

http://www.fototalk.de/ftopic19395-0.html

Mausifan
wenige Posts
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jun 30, 2010 2:40 pm

Beitrag von Mausifan » Mi Jun 30, 2010 4:57 pm

Vielen dank für die Antworten.

Habe Irfanview rutergeladen und mal ausprobiert die Grösse zu ändern.

Dabei habe ich festgestellt das die Bilder alle 1600x1200 haben. Das sind doch ca 2 MP.

Das verstehe ich überhaupt nicht, da ich an den Einstellungen der Kamera nichts geändert habe.

Ohne Bed. Anleitung kriege ich es auch nicht raus wo drauf die steht.

Bin halt Laie.

Aber nichts des do trotz müsste 1600x1200 doch für mein LCD ok sein.

Habe trotzdem mal die Grösse noch verkleinert aber da tut sich nicht viel ausser die Bilder werden unschärfer.

Was tun ??

Benutzeravatar
Nasus
postet sehr sehr oft!
Beiträge: 2298
Registriert: Mo Dez 31, 2007 5:42 pm

Beitrag von Nasus » Mi Jun 30, 2010 6:31 pm

Mausifan hat geschrieben: Aber nichts des do trotz müsste 1600x1200 doch für mein LCD ok sein.
Nö.
Alles, was nicht der nativen Auflösung deines TV entspricht kann Probleme bereiten. Hast Du schon geschaut, was für Einstellungen bzgl. Auflösung und Interpolation dein TV zulässt?
Ansonsten schneid ein Bild mal auf 1920x1080 zurecht und schau was passiert. Dann können wir den Fehler evtl etwas eingrenzen.

Gast

Beitrag von Gast » Do Jul 01, 2010 12:37 am

Stell den TV auf ein Seitenverhältnis von 4:3 ein und die Verzerrungen sollten sich erledigt haben.

Antworten

Zurück zu „Tipps und Tricks“